Frage von FragemeisterJKS, 35

Der Weg des Internets vom Computer aus?

hallo zusammen, kann mir bitte mal jemand kurz den Weg des Internets beschreiben? Also so wie man das beim Strom auch kann z.B. vom Kraftwerk -> Umspannwerk-> und das örtliche Stromnetz-> dann in den eigenen sicherungskasten -> Steckdose (so bräuchte ich das bitte mal vom Internet, denn ich habe keine Seite gefunden wo so etwas steht. (wenn ihr eine kennen solltet schickt mal den Link)

Vielen dank LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von triopasi, 21

PC -> dein Router -> dein Provider -> diverse Zwischenstopps (wieviele ist unterschiedlich -> Server von der Seite die du aufrufst

Kommentar von flaglich ,

die zwischenstopps heißen hops und sind Router

Kommentar von triopasi ,

Und ganz genau genommen laufen deine Daten ja auch noch über zig Switche und andere Hardware...

Antwort
von DinoMath, 18

Ist auch echt nicht leicht das zu beantworten, je nachdem wie genau du es haben willst.

Allgemein sinds ja alles Rechner die miteinander verbunden sind und es gibt 1000 Merkmale anhand derer man sie Kategorisieren kann.

Antwort
von flaglich, 6

Wenn du den Weg zu einem Server finden willst, gib doch mal "traceroute" bzw "tracert " Server an der Kommandozeile ein, dann werden dir alle zwischenstationen (hops) angezeigt.

Antwort
von giselastrobel, 1

vllt meinst du das.

Das Internetkabel ist in Städten und der Erde, auf dem Land/Dorf oberirdisch, dann gibt es ungefähr für 10 000 Haushalt ein Umspannwerk (Dislaimer) die senkrechten verstrebungen nehmen die Daten an, die waagerechtem geben sie weiter an KVZ, das sind graue Kästen an der Strasse, meist an Kreuzungen. In den Kästem sind Ports, ein Port ist ein bestimmter Haushalt dort ist deine Leitung angesteckt ( je mehr Ports benutzt werden wird die Leistung gemindert. Man merkt es meistens uin den Abenstunden und Wochenenden 

Antwort
von cherubfan, 15

Soweit ich weis geht es so von dir aus: Do, dein rooter,dein modem(falls vorhanden),verteilerkasten auf der straße,noch einige verteilerkästen,einezentrale deines anbieters,ünter dem meer lang in die usa (die haben wohl so einen riesigen server und damit können sie ganze landes endungen wie .de sperren(soll aber ende des jahres abgeschafft werden))und dann züruck und zu gooble(oder bin yahoo...), und dann auf den server aud dem du serfst (gute fragen.net) hoffe es stimmt alles aber müsste eigendlich so sein

Kommentar von DinoMath ,

glaube mit den krassen Server in der USA meinst du Nameserver, wo der browser nachschaut wie die IP von gf ist, dafür muss man aber nicht in der USA nachschauen, es gibt Kopien in allen Ländern, welche sich in der USA synchronisieren.

Antwort
von compu60, 3

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten