Frage von HELP110, 156

der weg als deutscher zum agenten in amerika?

ich suche schon lange nach informationen darüber wie ich als deutsche in amerika agentin werden kann einer bundesbehörde (zum beispiel cia, fbi, ncis, ...) überall steht etwas anderes deshalb würde ich jetzt aufschreiben wie ich es verstanden habe und wenn jemand weis ob etwas an dem ''plan'' falsch ist mich aufklären könnte. mein plan : -nach dem abitur nach amerika ''auswandern'' und dort für ein jahr leben mittels nebenjobs und währendessen trainieren, und möglicherweise eine kuze ausbildung zum detektiven (falls möglich (in deutschland ist das möglich)) um erfahrungen für meinen lebenslauf zu sammeln und um die sprache zu erlernen. -amerikanische staatsangehörigkeit erlangen frage dazu : muss man eine bestimmte zeit in amerika gelebt haben oder ist etwas bestimmtes dafür notwendig?) -ausbildung zum kriminalkomissar frage dazu : ist dafür ein bestimmtes abitur notwendig?und ist militärischeerfahrung notwendig und was genau ist für so eine erfahrung ausreichend? dann 2-3 jahre dort arbeiten -dann beim beispielsweise fbi ausbildungslager anmelden in quantico und mein bestes geben ich weis das es letzendlich nur ca 5% schaffen ein special agent zu werden, ich wollte mich einfach nur informieren... oder meint ihr es ist unvorstellbar als deutsche mit einem abi von möglicherweise 2,5-3,0 das zuschaffen? ich hoffe auf hilfreiche antworten . vielen dank!

Antwort
von Kirschsaft007, 60

Das ist leider etwas schwieriger als du es dir vorstellst. 

Erst einmal der Schritt die US Bürgerschaft zu bekommen ist sehr schwer. Du kannst nicht einfach in die USA fliegen und ohne Visum dort Arbeiten und US Bürger werden. Schau dir einfach mal im Internet die Bedingungen für die verschiedenen Visa und die Greencard an. 

Aber selbst wenn du die US Bürgerschaft bekommen solltest, wird es schwer für dich, einen Job in einer Bundesbehörde zu bekommen, weil alle einen höheren Abschluss als das Abitur verlangen (College oder Universität). Außerdem setzen die meisten eine abgeschlossene Berufsausbildung voraus. 

Auf der FBI Seite findest du schnell die formalen Kriterien: 

"To become an FBI Special Agent you must be a U.S. citizen or a citizen of the Northern Mariana Islands. You must be at least 23 years of age to apply and have not reached 37 years of age upon your appointment as a Special Agent. Age waivers may be granted to preference eligible veterans who have surpassed their 37th birthday. You must possess a four-year degree from a college or university accredited by one of the regional or national institutional associations recognized by the United States Secretary of Education. You must have at least three years of professional work experience. You must also possess a valid driver's license and be completely available for assignment anywhere in the FBI's jurisdiction." 

oder beim NCIS unter:  http://www.ncis.navy.mil/Careers/SpecialAgent/Pages/default.aspx 

Aber selbst wenn du diese formalen Punkte erfüllen kannst, sollte dir klar sein, dass Bundesbehörden ein sehr beliebter Arbeitgeber sind und die Einstellungstests sehr hart sind. 

Als Beispiel für das FBI: Jährlich bewerben sich dort Zehntausende. Dementsprechend viel Auswahl hat das FBI auch und nimmt nicht jeden. Erfüllst du also die formalen Kriterien von oben und kannst dich bewerben, wirst du zu Auswahlgesprächen eingeladen - wenn du dich dort gut schlägst, darfst du ein paar psychologische Test, Wissenstests, Sporttest ... Hast du all das hinter dir, dann darfst du ins FBI-Camp die Ausbildung machen - über mehrere Wochen militärischen Drill, harte Sporttests, Wissensprüfungen, psychologische Test usw. Die Ausbildung im Camp ist ohne zu übertreiben ziemlich hart. Am Ende bleiben von diesen mehreren Zehntauschenden Bewerbern pro Durchgang in etwa 50 übrig. Diese 50 werden dann Agents und in verschiedenen Bereichen eingesetzt.

Beim NCIS und co. dürfte das sehr ähnlich sein. 

Warum willst du unbedingt zu einer US Bundesbehörde? 

Wenn du unbedingt in die USA willst, dass solltest du dir vielleicht Gedanken machen, ob die Polizei vielleicht auch etwas für dich wäre. Da hast du definitiv bessere Chancen - unter Vorraussetzungen der Staatsbürgerschaft, als bei den sehr gefragten Bundesbehörden. 

Oder du informierst dich mal darüber, was man tolles bei deutschen Bundesbehörden machen kann. Die sind nämlich auch durchaus spannend. 

Antwort
von Terri101, 67

Als Deutsche ziemlich schlecht möglich...

Wie willst du nach Amerika auswandern ohne Geld? Du brauchst erst mal ein (Arbeiter-)Visum was du beantragen musst und auch dann kannst du nur eine begrenzte Zeit bleiben. 

Die amerikanische Staatsbürgerschaft wünschen sich viele, bekommen aber auch nicht alle, außer sie sind sozusagen stinkreich oder haben einen hohen beruflichen Grad, Verwandte in den USA oder nehmen an der Lotterie für eine Green Card teil (jedes Jahr einmal, aber selbst dann gewinnt man diese nur, wenn man beruflich schon sehr viel erreicht hat).

Mit den Behörden kenne ich mich nicht wirklich aus, weiß aber, dass vorallem diese ein Spitzenabitur fordern. Heißt also mit 2,5 wird das nix. Und ohne anerkannte Staatsbürgerschaft, wird das eben auch nicht wirklich was.. 

Versuch es lieber in Deutschland und schlage dort eine gute Karriere ein. Den "American Dream" haben auch nicht alle Amerikaner. 

Antwort
von Steve3072000, 50

1. Frage Bundesagent oder spiritual Agent (Geheimagent)
2. Als deutscher Staatsbürger ist es fast unmöglich „Geheimagent” zu werden
3. musst du amerikanischer Staatsbürger sein

Wenn du mir die Fragen beantwortest kann ich deine beantworten

Antwort
von stufix2000, 53

Hi Help110,

Hier einen Teil gewünschten Aufklärung:

Nach dem Abitur "in die USA auswandern und jobben. Für ein Jahr oder so..."

Das geht NICHT. Es gibt kein Visum, das dir das erlauben würde. (Es sei denn du hast die Greencard zu Hause rumliegen). Arbeiten ist in den USA nur mit dem passendem Visum erlaubt. In D übrigens auch.

Die Amerikanische Staatsbürgerschaft kann man nur erlangen, wenn man die Greencard hat.
Den Weg "ich lebe dort also werde ich US Bürger", gibt es nicht.

Weil das nicht klappt, klappt der Rest auch nicht.

Die von dir angesprochenen Behörden beschäftigen keine Detektive, sondern hochqualifizierte Leute mit abgeschlossenem Studium. Ohne das geht nichts.

Such dir bei Zeiten einen Plan B oder A1

Antwort
von kayo1548, 85

"zum beispiel cia, fbi, ncis, ."

na was denn nun?

Das sind völlig unterschiedliche Behörden z.T. auch mit völlig unterschiedlichen Tätigkeiten.

Warum denn ausgerechnet in der USA und warum ausgerechnet dort?

Als aller erstes musst du mal die US Staatsbürgerschaft haben - ohne diese geht nichts.

Ob du hier Polizist warst oder nicht ist da direkt erstmal wenig relevant.

"und möglicherweise eine kuze ausbildung zum detektiven"

Solche Ausbildungsgänge sind nicht staatlich anerkannt und bringen dir, bis auf persönliche Erfahrung, kaum etwas.

Ich würde mich da in jedem Falle noch einmal genauer informieren, denn das Bild was du da hast und was du dir vorstellst klingt wenig real.

Kommentar von HELP110 ,

ich meine das ich in dem freien jahr in dem ich meine englische sprache verbessern will versuche erfahrungen zu machen für mich und um möglicherweise meine chancen zu erhöhen ... ich gebe zu detektiv war ein schlechtes beispiel

Antwort
von Still, 44

Du scheinst deinen Traum leben zu wollen. Wach auf, du hast keine Chance diesen Weg zu beschreiten!

Antwort
von safur, 62

Mein Stand war dafür musst du Bürger der vereinigten Staaten sein.

Kommentar von HELP110 ,

deshalb ja die amerikanische staatsbürgerschaft, wenn man die hat habe ich gelesen ist das möglich.

Kommentar von feirefiz ,

Es gibt schon Wege zu so etwas - ein passendes Deutsches Studium absolvieren, bei dem miesen Abi notfalls über Bundeswehr oder Polizei und sich einen internationalen Namen machen. Und natürlich gleich auf Englisch forschen und schreiben.

Kommentar von safur ,

Ist halt auch die Frage was für ein "Agent" du dann bist :-) Ich meine viele träumen auch vom Bundesnachrichtendienst. Wenn man dann mal guckt was die so treiben, allein an Forschung, Beobachtung, ist das ggf. garnicht mehr sooo spannend. Geschmackssache.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community