Frage von Frauhitze, 116

Der von mir verkaufte Ebay Artikel ist mir heruntergefallen und zerbrochen,der Käufer will aber die Ware anstatt Geld-Rückerstattung,was soll ich jetzt machen?

Ich habe als privater Ebay Verkäufer eine Porzellanfigur verkauft für ca. 31 Euro.

Als ich sie einpacken wollte,nachdem der Käufer gezahlt hat,zum verschicken,ist mir ein Missgeschick passiert und sie ist heruntergefallen.Die Porzellanscherben sind schon im Mülleimer draußen,damit sich keiner an den Scherben verletzt.

Ich habe dem Käufer geschrieben,er möge mir bitte die Bankverbindung geben,damit ich Warenwert und Porto alles an ihn zurückerstatten kann. Habe ihm aber noch nicht geschrieben,das dieFigur kaputtist.

Der Käufer droht mir aber,das er einen Rechtsanspruch auf die Ware habe und will mir die Bankverbindung nicht geben.Denn er will ordnungsgemäße Ware und kein Geld.

Was soll ich denn jetzt tun?Bin verzweifelt.Wie verhält sich das mit dem Rechtsanspruch auf die Ware,wenn sie zerbrochen ist und ich sie deshalb nicht mehr versenden kann?

Ich will ihm sein Geld zurücküberweisen.Bitte um Hilfe.

Antwort
von sciroccohdh, 3

Ich kaufe und verkaufe auch auf Ebay.Das mal was herunterfällt oder beschädigt wird kann passieren und ist menschlich.Nur sollte man den Schaden doch dokumentieren.Fotos.Vielleicht wäre der Käufer dann auch bereit den Kaufvertrag zu stornieren.Einige unseriöse Verkäufer hätten die Scherben eingepackt,verschickt und als Transportschaden durchgehen lassen.Bei DHL weiß ich aus Erfahrung,das Erstattungen bei (Privatversender) Transportschäden grundsätzlich abgelehnt werden.Egal wie gut man Verpackt sie behaupten es war Mangelhaft.Ausserdem ist es dann ist es ein Privatverkauf ohne Garantie und Rücknahme.Der Käufer bleibt auf den Scherben sitzten und der Verkäufer kassiert eine negative Bewertung.Ausgenommen bei PayPal Zahlungen.

Antwort
von micompra, 59

das eigentliche Problem ist das er dir nicht glaubt.

schreibe ihn nochmal an und erkläre ihm das du keine Figur mehr hast und das es dir leid tut wie alles gekommen ist.

du kannst im Moment nichts weiter machen als versuchen in zu besänftigen.

den Rechtsanspruch hat er sicherlich, als Verkäufer hast du ein verbindlichen vertrag mit ihm abgeschlossen den du erfüllen musst.

jetzt kommt es darauf an wie teuer du diese Figur verkauft hast. für eine kleine summe würde ich mal behaupten wird kein Anwalt für teures Geld eingeschaltet. aber drohen kann er damit.

aber egal wie es ausgeht kannst du damit rechnen, das er dich negativ bewertet

 

Kommentar von Frauhitze ,

Ich denke mal das das ein Racheakt des Käufers ist denn er hat erst wochenlang nicht bezahlt und ich mußte Unstimmigkeit melden.Danach hat er erst bezahlt.Er hat mehr geboten als die Figur wert ist (30 Euro) ich wäre auch mit 10 zufrieden gewesen.

Antwort
von FloTheBrain, 4

Wahrheitsgemäß erzählen was passiert ist.

Sollte die Figur mehr Wert gewesen sein, hat der Käufer den Anspruch auf den tatsächlichen Wert. Der Schadensersatz kann also höher sein als 31 Euro.

Warum machst du dir das so unnötig kompliziert? Schaden dokumentieren und das so übermitteln.

Du hast einen Vertrag abgeschlossen und hast nun Verpflichtungen. Also kommuniziere vollumfänglich und wahrheitsgemäß was wie passiert ist und biete die Rückerstattung an. Wenn der Käufer keine Daten rausrücken will, gibt es andere Optionen das Geld zu schicken.

Viel Erfolg.

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 49

Der übliche Fehler:


Die Porzellanscherben sind schon im Mülleimer draußen,damit sich keiner an den Scherben verletzt.

Was hat Dich daran gehindert die Scherben vor der Vernichtung zu fotografieren? Du hättest sie auch gesondert in einem Karton lagern können, bis der Fall geklärt und der Käufer auf Grund der Beweise mit der Lösung des Kaufvertrags einverstanden ist.

Ich würde Dir als Käufer auch nicht glauben. Zerdepperte Porzellane ohne Beweisfotos sind bei ebay enorm häufig.


Der Käufer droht mir aber,das er einen Rechtsanspruch auf die Ware habe und will mir die Bankverbindung nicht geben.Denn er will ordnungsgemäße Ware und kein Geld


Da hat er Recht. Der Käufer hat Anspruch darauf, dass Du ihm gleichwertigen Ersatz besorgst.


Kommentar von Frauhitze ,

Er hat die Figur teurer ersteigert,als wie sie wert hatte,also er hat sie nicht unter Preis versteigert.ich habe nur 10 Euro für die alte Figur erwartet und hätte sehr gerne das Geschäft abgewickelt.Einen Ersatz gibt es nicht so einfach für eine alte gebrauchte Figur.Der Käufer hatte auch erst nicht bezahlt,sondern ich mußte eine Unstiommigkeit melden,woraufhin er dennoch nicht zahlte.Erst nach Schließung der Unstimmigkeit zahlte er.

Kommentar von haikoko ,

Das ist egal. Du hättest den Schaden dokumentieren müssen, denn der Kaufvertrag ist eindeutig:

https://dejure.org/gesetze/BGB/433.html

Antwort
von latricolore, 19

sie ist heruntergefallen.Die Porzellanscherben sind schon im Mülleimer draußen,damit sich keiner an den Scherben verletzt.

Ja, ja...
Wie umsichtig doch all diese Verkäufer sind. Entsorgen immer brav alles sofort!

Was soll ich denn jetzt tun?

Die Scherben herausholen, fotografieren und dem Käufer die Fotos senden!
Und zwar so fotografieren, dass die Figur eindeutig !! zu erkennen ist.

Ansonsten machst du dich auf die Suche nach Ersatz - s. @haikoko!

Kommentar von latricolore ,

Ich denke mal das das ein Racheakt des Käufers ist denn er hat erst
wochenlang nicht bezahlt und ich mußte Unstimmigkeit melden.Danach hat
er erst bezahlt.Er hat mehr geboten als die Figur wert ist (30 Euro) ich
wäre auch mit 10 zufrieden gewesen.

Ah ja...

Deshalb hast du auch die Unstimmigkeit gemeldet, damit du dein Recht bekommst - und natürlich das unerwartete Dreifache des gedachten Erlöses.

Wenn der Käufer jetzt sein Recht durchsetzen will, dann tust es ab als "Racheakt"?

Nee - solche Verkäufer braucht kein Mensch!
Und da du ja nur Probleme mit ebay zu haben scheinst, als Verkäufer wie als Käufer, solltest du es besser ganz lassen.

Antwort
von wilees, 73

Hoffentlich hast Du ein Bild von der zerbrochenen Figur - zum Nachweis, denn der Käufer scheint zu denken, dass Du die Ware ob des "geringen" Preises nicht versenden möchtest.

Kommentar von Frauhitze ,

wiso geringer Preis?Es war sogar sehr viel Geld für die Figur,die hat keinen hohen Wert.Wäre auch mit 10 Euro zufrieden gewesen.

Kommentar von wilees ,

Deshalb doch auch die Anführungszeichen.

Antwort
von Eulenhasser, 48

Taktisch war es natürlich unklug, nicht gleich zu sagen, dass du die Ware versehentlich zerstört hast.

Zur Rechtslage:

Wenn die Ware zerstört ist, dann musst du gem. § 275 Abs. 1 BGB nicht mehr leisten, d.h. du bist nicht verpflichtet, ihm die Ware zu liefern.

Allerdings musst du dem Käufer, wenn du dich hierauf berufst, den Kaufpreis - wie du ja wolltest - wieder zurückerstatten, § 326 Abs. 1 und 4 BGB.

Kommentar von Frauhitze ,

Endlich mal eine vernünftige antwort,Dankeschön.Ich hab jetzt einfach das Geld erstattet,da ich seine Bankverbindung nach langem hin und her gefunden habe beim Onlinebanking und ihm geschrieben das die Figur kaputt ist.Ich denke es ist nur ein Racheakt von ihm,weil er erst sehr lange nicht bezahlt hat und ich erst eine Unstimmigkeit melden mußte.

Kommentar von dresanne ,

Stimmt nicht ganz. Er muss Beweise liefern, z.B. eben ein Foto der kaputten Figur oder bei einem Brand die Tagebuchnummer der Feuerwehr oder bei einem Diebstahl die Anzeigennummer bei der Polizei. Nur von Behauptungen liefern geht das nicht.

Kommentar von Grinzz ,

》Nur von Behauptungen liefern geht das nicht.《

Na, materiell-rechtlich geht es schon. Die Frage der Beweisbarkeit ist nur prozessuell, nicht materiell.

Antwort
von Rockuser, 56

Du hättest wenigstens ein Bild von den Scherben machen sollen. So, sieht das aus, als wenn dir der Preis zu niedrig ist.

Besorg identischen Ersatz, dann bist Du aus dem Schneider.

Kommentar von Frauhitze ,

Der Preis für die Figur war nicht zu niedrig,sondern sehr hoch.Es war keine teure Figur.

Kommentar von Rockuser ,

Dann besorge Ersatz und beliefre deinen Kunden.

Kommentar von Frauhitze ,

Für die Figur gibt es keinen Ersatz,das ist eine alte Figur.

Kommentar von Rockuser ,

Och, das wird dir der Kunde bestimmt sagen, was eine Keramikfigur im Antikhandel kostet, und wo es die selbe gibt. Keramik ist selten Einzelanfertigung.

Kommentar von Frauhitze ,

Bei Ebay gibts keine gleiche alte PORZELLAN Figur.Und einen Antikladen hab ich nicht auf dem Dorf,es wäre auch sehr unwahrscheinlich dort die gleiche zu finden.

Antwort
von OhlalaLea, 45

Warum hast du ihm nicht einfach gesagt, dass die Ware kaputt gegangen ist? Irgendwie ziemlich unklug oder!? Der denkt sich jetzt auch, dass du nur nicht verkaufst, weil dir das Geld zu wenig war...oder sowas...verständlicher weise.

Und wenn du von ihm Geld überwiesen bekommen hast, hast du doch automatisch seine Bankdaten...

Kommentar von Frauhitze ,

Nein,der Preis war nicht zu niedrig,es war keine wertvolle Figur,sondern der Käufer hat sehr viel geboten.Ich wäre glücklich gewesen,den Kauf abwickeln zu können.

Kommentar von OhlalaLea ,

Es geht darum, dass ER das denkt. Nicht, dass es so war. Warum warst du nicht einfach ehrlich?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community