Frage von qThinesh, 40

Der Ursprung von allem, was denkt ihr von meiner Theorie?

Hallo, ich habe eine Theorie was der Ursprung (Entstehung vom Universum) verursacht haben könnt.

Diese lautet wie folgt:

Stellen wir uns die Zeit als eine Linie vor. Wir gehen davon aus das ein ein Anfang und ein Ende geben wird. Anfang-->|----------|<-- Ende. Was aber wenn es eine Art Kreis ist? Was wenn das Ende der Welt gleichzeitig der Anfang ist. Einfacher ausgedrückt in einem anderem Beispiel.

Gehen wir davon aus Zeitreisen ist möglich. Eine Person reist in die Vergangenheit und macht etwas was zur Folge hat das er geboren wird (zu seiner Zeugung führt). Dann hat er selber dafür gesorgt das er existiert. Was wenn dasselbe mit dem Universum passiert ist?

Es braucht eine unendlich grosse "Kraft" um sowas wie ein Universum zu erschaffen. Ich denke da an etwas wie den Urknall. Was wenn diese von der Zukunft verursacht wurde. Zum Beispiel indem sich das Universum erneut zusammenzog und dadurch eine Art Zeitkrümmung verursachte die als sie wieder expandierte (Oder halt explodierte) diese "Explosion" in einer anderen Zeitlinie verursacht hat?

Das ist mir neulich durch den Kopf gegangen und mich würde mal Wunder nehmen was ihr dazu denkt :)

Antwort
von MonkeyKing, 33

Deine Theorie ist nicht so neu, das Universum als ein ewiger Kreislauf. Der Gedanke ist verführerisch aber neueste Forschung weisen darauf hin, dass es nicht so ist, denn das Universum scheint ewig zu expandieren.

Kommentar von qThinesh ,

Nun es war ein Beispiel das sie sich zusammenzog. Dies könnte auch von etwas anderem verursacht worden sein. Es könnte eine Waffe sein (Unsere momentan währen schon Theoretisch in der Lage einen Mond beinahe komplett zu zerstören und unsere Zivilisation ist vergleichsweise sehr jung), ein grosses Schwarzes Loch das ein grosser Teil einsog, ein Zufahll, es gibt tausende von Möglichkeiten.

Diese Theorie ist nicht neu? Habe danach gesucht aber leider nichts gefunden :/

Kommentar von MonkeyKing ,

Tja, wer weiß.. Vielleicht hast du Recht. Für einen menschlichen Verstand macht es schon Sinn. Ein unendliches Universum ist nicht vorzustellen.

Antwort
von SturerEsel, 16

Zeitreisen sind aus einem einfachen Grund nicht möglich: Die Entropie nimmt immer zu, niemals ab. Für eine Reise in die Vergangenheit müsste man dieses Naturgesetz umgehen. :)

Also bewegt sich die Zeit - wenn sie nicht stillsteht - auch immer nur in eine Richtung, nach vorn.

Du beschreibst mit deinem Konstrukt ein Universum, vom Big Bang bis zum Big Crunch - ist leider nichts neues. Momentan geht man davon aus, dass sich das Universum ewig ausdehnt und das auch noch immer schneller.

Vielleicht wissen wir in 50 Milliarden Jahren mehr darüber. :)

Kommentar von qThinesh ,

Laut einer Theorie von Einstein könnte ein schwarzes Loch einen Zeitriss hervorrufen der dafür sorgt dass es möglich ist in eine andere Zeitspanne zu gelangen.


Nunja, wie wenig wir doch Wissen ^-^

Eventuell eines Tages wissen wir mehr.

Kommentar von SturerEsel ,

Ja, theoretisch. :)

Dazu braucht es "auf der anderen Seite" ein weißes Loch. Wie auch immer: du müsstest erst einmal in ein schwarzes Loch hinein, irgendwie die totale Kompression aller deiner Moleküle und Atome auf den Durchmesser von 10^-36 m überleben und auf der anderen Seite wieder aufgebaut werden.

Och nö, das würde ich lieber lassen.

Antwort
von hanfmannlein, 29

Ich bin der Ansicht, dass Zeit weder ein Ende, noch einen Anfang hat. Was ja theoretisch in einem Kreis realisierbar wäre.

Aber wie kann man in die Vergangenheit reisen, wenn man doch garnicht existiert?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community