Frage von octaviablake, 123

Der Unterschied zwischen Metapher und Symbol?

Hi. Ich werde immer wieder mit der Frage konfrontiert, ob ich beim vorliegenden Gedicht o.ä. eine Metapher oder ein Symbol vorliegend habe und bin mir bis heute nicht wirklich über die Antwort bewusst. Für mich wirkt es einfach beim Analysieren wie das selbe, das Interpretieren selbst ist da weniger das Problem. Kann mir da jemand helfen und mir sagen, was da jetzt wirklich der "großartige" Unterschied ist? Wäre echt froh, danke!

Antwort
von rumbastler, 69

In einem sehr weit ausladenden Sinn gehört auch das, was eine Metapher bewirkt, zur Welt der Symbole.

Arbeitet man aber den feinenUnterschied heraus, so kann man das sehr gut anhand des Gedichts „Grodek“ von Georg Trakl:

http://gutenberg.spiegel.de/buch/georg-trakl-gedichte-5445/82

Die „Flöten des Herbstes“ hat Trakl bestimmt nicht nur dann gehört, wenn ihm bei einem Herbstspaziergang ein Hirtenjunge mit seinem selbst geschnitzten Instrument begegnet ist, sondern auch in den grässlichen Trommelfeuern des Ersten Weltkriegs, wo auch die Rohre der Geschütze „geflötet“ haben.

„Rotes Gewölk“, „Das vergoßne Blut“... :

Wenn der Soldat aus dem Erdloch äugt  und vor sich eine Blutlache sieht, darüber im Himmel überm Horizont  gleichzeitig die roten Wolken bei der untergehenden Sonne, dann ist  ihm möglicherweise egal geworden, ob er das Blut am Boden sieht und das rote Gewölk darüber oder umgekehrt.

Wenn dieser Soldat dann ein Dichter ist, zerfließen diese Bilder unter seiner Schreibfeder. In seinen Versen entstehen

Metaphern

.

Ein

Symbol im engeren Sinn

ist nun beispielsweise eine Person, ein Gegenstand, ein Tier, ein Lied, sogar ein Wort. Oder ein ganzes Event - wie das Münchner Oktoberfest - ein

Supersymbol sozusagen.

Und die Lederhose oder die „Maß“ wird  dann von Neuem zu einem Symbol (zu einem kleinen) für das ganze, das große: für das Oktoberfest eben.

Antwort
von verwirrtesmausi, 58

METAPHER: z. B. das Stuhlbein... ein Stuhl hat ja keine richtigen Beine, sie werden nur bildhaft damit verglichen

SYMBOL: z. B. eine weiße Taube ist ein Symbol für Frieden

Kommentar von paulklaus ,

Nein ! DAS ist keine Metapher !!

pk

Kommentar von verwirrtesmausi ,

wieso? haben wir so gelernt in der Schule :-(

Antwort
von paulklaus, 48

Eine METAPHER ist ein Begriff, der aus seinem ursprünglichen Bedeutungszusammenhang heraus genommen wird und einem neuen, aber vertrauten zugeordnet wird: Er steht in der Blüte seines Lebens.

Ein SYMBOL ist zumeist ein konkreter Gegenstand, der für einen allseits bekannten Sinnzusammenhang steht: Taube, Ring, Kreuz, Flamme, Herz.....

pk

Antwort
von iwd2cc, 47

Eine Metapher verdeutlicht einen Zusammenhang z.B. Groß wie ein Haus. Ein Symbol ist spezifisch an eine Bedeutung gebunden z.B. Taube steht für Frieden/ Blau für Depression usw.

Kommentar von Antwortapparat ,

das ist eine Metapher, wenn Taube für den Frieden steht dann ist es eine Metapher. Symbole können Wörter, Gegenstände und Zeichen sein.

Kommentar von iwd2cc ,

nein

Kommentar von Ghostwriter2 ,

"Groß wie ein Haus" ist keine Metapher, sondern ein Vergleich, weil ein Vergleichswort ("wie") verwendet wird.

Symbol: Etwas Konkretes (Objekt, Tier, Person...) steht für einen abstrakten Begriff , z.B. symbolisiert eine weiße Taube den Frieden.

Genaueres zu den Stilmitteln:

 https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_rhetorischer_Stilmittel

Kommentar von iwd2cc ,

dann hatte ich zumindest halb recht ^^

Kommentar von paulklaus ,

Das IST ja gerade der Unterschied zwischen Vergleich (WIE) und Metapher (ohne WIE: Er steht in der Blüte seines Lebens.).

pk

Antwort
von Antwortapparat, 38

https://www.inhaltsangabe.de/wissen/stilmittel/metapher/


Symbole sind Sinnbilder die aus Wörtern, Zeichen oder Gegenstände bestehen.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community