Frage von dfllothar, 63

Der Unterdruck-Benzinhahn im Mofaroller, sind euch die Probleme bekannt?

Der Unterdruck-Benzinhahn in den Mofarollern soll dem Komfort beim Motoranlassen dienen, so die Erklärung des Herstellers. Jedoch nach längerem Stillstand des Rollers, 14 Tage, kannst du deine Batterie leerorgeln, weil der Sprit nicht gleich wieder nachkommt um den Vergaser ausreichend zu füllen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RuedigerKaarst, 55

Ich habe das Problem nicht.
Sicherlich springt mein Roller nicht immer sofort an, oder geht gelegentlich direkt wieder aus, wenn er länger stand, aber nach 3 oder 4 Versuchen läuft er.

Du bist sicher, dass es am Unterdruckbenzinhahn liegt?
Im Benzinfilter ist kein Sprit?

Kommentar von dfllothar ,

Ich kenne die Probleme im ganzen Umfang im Vergleich mit einem normalen manuell betätigten Benzinhahn.

Da der Unterdruck-Benzinhahn über seine Membran erst öffnet, wenn genügend Unterdruck im Ansaugkanal des Vergasers entsteht, kann es bei zu niedriger Anlassdrehzahl des Motors geschehen, daß der Hahn geschlossen bleibt.

Ein anderer Fall, der Hahn hat nicht geöffnet, weil die Membran im Hahn undicht war. Der Sprit floss nicht in den Vergaser, sondern über den Unterdruckschlauch direkt in das Ansaugrohr des Motors, was bei längerer Anlasserbetätigung zur Überschwemmung im Kurbelwellenblock führte. Die Wiederherstellungsarbeit war dann sehr aufwendig.

Oft kommen die Jungs zu mir, weil ihr Roller nach 14 Tagen Standzeit einfach nicht mehr anspringen will, die Batterie ist auch schon am Ende. Es dauerd einfach zu lange bis der Sprit auf den ausreichenden Füllstand im Schwimmergehäuse des Vergasers wieder gekommen ist. Meist hilft dann am Ende nur noch der Kickstarter.

Ich hab´s den Jungs gezeigt, wie man das Übel beseitigen kann: Öffnet im Handschuhfach die Bodenklappe, zieht den Ansaugschlauch des Benzinhahns aus dem Vergaser, steckt das abgezogene Ende in den Mund und zieht daran ein paar Sekunden lang. Steckt ihn wieder auf den Vergaser und lasst den Motor an. Und dann klappts mit dem Anlassen. Na ja, Guten Appetit.

Um alle diese Fälle zu vermeiden, wäre es besser, den Unterdruck-Benzinhahn gegen einen einfachen Hahn wie am Mofa auszutauschen.

Eigentlich ein simples Thema, aber wer´s nicht kennt, dem bleibt halt ein Werkstattbesuch nicht erspart.

dfflothar ( Entw.Ing.)

Kommentar von RuedigerKaarst ,

Hallo und vielen Dank!

Ich hatte immer wieder mit meinem Roller solche Probleme und habe eine deutlich stärkere Zündspule eingebaut.

Seitdem treten die Probleme recht selten auf.

Meinen Benelli Quattronove habe ich bei ATU recht günstig gekauft, Deutschlandweit hat ATU nur 150 Stück eingekauft.

Letztes Jahr kam ATU auf die gloreiche Idee, den Verkauf von Rollern in den Filialen einzustellen und es wurden alle Fahrzeuge abverkauft.

6 Monate später gab es wieder Roller in den Filialen. 😂

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten