Frage von sabine444, 38

der tierarzt weis bescheid. ich wollte wissen wie ich mit ihr abnehmen kann . futter und so . weil sie nicht alles ist . diät futter von tierarzt mag sie gar n?

futter vom tierarzt mag sie gar nicht. haben wir schon ausprobiert. obst soll sie nicht essen da ist zu viel zucker enthalten. seit sie trächtieg war und die medikamente bekommt ist sie so dick geworden . sie röchelt beim laufen , beim schlafen bekommt sie fast keine luft. ich möchte für sie selber kochen . hat jemand einen rat

Antwort
von Hamburger02, 5

Ja, das kenne ich von unserer Hündin. In der Schwangerschaft und während des Säugens hat das Muttertier jede Menge Hunger und neigt da schon zum dick werden.
Wenn die Welpen weg sind, ist daher ein "Sportprogramm" und Kalorienreduktion für die Hündin angesagt, um wieder in Form zu kommen. Kalorienarmes Futter ist da sehr hilfreich. Um den anfänglichen Hunger erträglicher zu gestalten, kann man einen Fleischknochen geben, auf dem sie rumkauen kann. Die Gewöhnung an weniger Futter kostet etwas Zeit.
Tipps zum Selberkochen habe ich hier gefunden:
http://blog.tierheimhelden.de/abnehmen-mit-plan-wenn-der-hund-zu-dick-ist/169

Zitat:
Falls Sie selbst kochen
Sollten Sie doch selbst kochen wollen, verwenden Sie bitte kalorienarmes und nährstoffreiches Fleisch (keine Innereien). Bewährt hat sich Puten-, Hühnerfilet und Straußenfleisch. Lamm und Rind nur sehr bedingt (kalorienreicher).
Zum Abnehmen eignen sich fettarme Fleischsorten wie z.B. Putenfleisch besonders gut.
Davon etwa 1/3 der Futtermenge Fleisch. Den Rest ersetzen Sie durch 1/3 Gemüse (Karotten, Gurke, Zuccini, kein Kohl, kein Mais) und 1/3 Vollkornreis oder Diätflocken oder Vollkornnudeln. Dazu sollte eine fertige Vitaminmischung und Kräuter gegeben werden (z.B. con Cleynes)

Antwort
von Arashi01, 22

Wenn ein Hund abnehmen soll, wie vom Tierarzt verordnet, gib ihr bitte das verordnete Futter. Stell es eine viertel Stunde hin und wenn sie es nicht frisst, kommt es weg.

Dannn am nächsten Tag das selbe Spiel. Es ist nicht schlimm, wenn der Hund ein paar Tage nichts frisst. Wenn er genügend Wasser trinkt und auch sonst normal ist.

Sieh aber zu, dass Du auch alle Leckerlis und ko weglässt. Sonst nützt die Diät nicht viel und das Herz Deines Hundes wird irgendwann versagen. Wenn er jetzt schon Atemprobleme hat.

Kommentar von Berni74 ,

Der Hund hat Epilepsie, das heißt, er braucht auch seine Regelmäßigkeit. Einen Epi-Hund im Zweifel einen Tag hungern zu lassen, halte ich für keine gute Idee. Ganz abgesehen davon, daß die Medikamente auch mit Futter zu geben sind.

Kommentar von Arashi01 ,

Nun , das ist keine Aufforderung den Hund hungern zu lassen. Dem Hund das vom Tierarzt verordnete Futter anzubieten und nach einer gewissen Zeit wegzustellen trainiert den Hund, das zu fressen, was ihm guttut. Wenn er ein, zwei Tage nichts frisst, hat er keinen Hunger, denn das Futterangebot ist da. Der Hund ist zu dick!

Epilepsie hat nichts mit Futter zu tun. Es spricht nix dagegen dem Hund seine Medikamente mit einem kleinen Bröckel Wurst zu geben.

Es wäre was anderes, wenn der Hund Diabetes hätte. Aber das hat er meines Wissens nicht (zumindestens kann ich es aus dem Text nicht erkennen)

Antwort
von dogmama, 7

wenn der Tierarzt bescheid weiß, dann wird er auch was verordnet haben. 

Halte Dich an die Empfehlungen. Klar dass der Hund es nicht fressen mag, wer isst schon freiwillig gerne Diätessen?! 

Wenn es aber nichts anderes gibt, wird der Hunger schon für alles weitere sorgen. 

Spazierengehen immer nur kurze Strecken wenn mehr nicht möglich ist, dafür dann aber öfter am Tag. Danach wird dann auch die Diätkost schmecken. 

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 7

Was und wieviel hast Du denn bisher gefüttert?

Was genau für Futter hat der TA Dir mitgegeben?

Antwort
von Hexe121967, 23

weniger futter und mehr Bewegung sollte schon reichen damit das Tier abnimmt.

Antwort
von MonicasFly, 14

Du hast ja Diätfutter bekommen? Dann gib ihr das!

Bei Menschen ist es ja nicht anders. Was Schmeckt besser ? Mohrrüben oder Sahnetorte? Natürlich das ungesunde fettige Essen.

Wenn man aber Hunger hat, isst man irgendwann alles.

Gib deinen Hund nur das Diätfutter. Irgendwann hat sie Hunger, dann wird sie auch fressen. Ein paar Tage Futterstreik tut dem Hund gar nix, geht dann sogar schneller mit dem abnehmen ;)

Kommentar von Berni74 ,

Der Hund hat Epilepsie, das heißt, er braucht auch seine Regelmäßigkeit. Einen Epi-Hund im Zweifel einen Tag hungern zu lassen, halte ich für keine gute Idee. Ganz abgesehen davon, daß die Medikamente auch mit Futter zu geben sind.

Kommentar von MonicasFly ,

Wo in der Fragestellung wird Epilepsie erwähnt?

Antwort
von froeschliundco, 14

schwimmen ist gelenkschonend, mehr bewegung und kopfarbeit,suchspiele, keine leckerlis, kannst als belohnung das futter brauchen u.von der empfohlenen menge abziehn...wen sie nicht frisst nimms futter weg,dann hat sie auch kein hunger...einem hund tut das nix,mal ein,zwei tage nix zu fressen...ist sogar empfohlen um den darm zu reinigen,einmal die woche ein fastentag

Antwort
von baehrchen2, 19

Das ist ja schön, dass der Tierarzt Bescheid weiß... Ich bin verwirrt. Worum geht es??

Kommentar von AronFrisch ,

Ließ die angegeben Themen. Es geht um einen Hund :)

Kommentar von fusselchen70 ,

Kann ich bei meinem Smartphone nicht sehen.

Antwort
von critter, 10

Du und dein Tier wollen zusammen abnehmen. Na gut. Und um welches Tier handelt es sich?

Antwort
von sabine444, 8

sie bekommt morgens ein wenig trockenfutter. und abens nasfutter der tierart hat mir metabolic gegeben ,das mag sie überhaupt nicht . ich möchte selber für sie kochen

Antwort
von fusselchen70, 17

Um was für ein Tier geht es denn?

Kommentar von sabine444 ,

um einen mischlinghund sie hat epelepsie und hat auf die medikamente zu genommen sie mus 3 kg abnemen sagt der tierart

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten