Frage von c3000, 30

Der Sinn des Lebens - Philosophie interessierte?

Zu meiner Situation : Ich bin 14 gehe auf ein renommiertes Gymnasium, habe gute Freunde, betreibe Krattraining und andere Sportarten, sehe gut aus ( wird mir gesagt), habe ein sehr gutes Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen und ich bin relativ intelligent ( im Verhältnis). Außerdem habe ich keine Materiellen Sorgen, ich arbeite nebenbei.

Sind das nicht alles Faktoren die ein schönes Leben bescheren sollten ? FALSCH. Klar habe ich manchmal Spaß an meinem Leben aber bin ich nur einer von nen paar Milliarden. Wenn ich meinem Leben ein Ende setze würde mein Umfeld anfangs traurig sein. Wow. Wen interessiert's ? Das hört sich überdramatisiert an. Klar. Aber schaut euch diese Welt an, man sollte sich zweimal überlegen warum man eigentlich lebt.

Macht euch um mich keine Sorgen. Manche würden sagen das ich Depressionen habe. Das ist völlig falsch. Jeder hat verschiedene Ansichten und so bin ich der Ansicht das Depressionen keine Krankheit oder psychische Probleme sind, sondern nur das nachdenken warum man das tut oder macht was man tut oder macht.

Einen gesegneten Tag/Abend an euch !

Antwort
von berkersheim, 18

Ich würde mal sagen: Du bist Opfer unserer übertriebenen moralischen Maßstäbe, die uns gern als "Weltverantwortliche" ausmalen. Sollte früher die Welt am deutschen Wesen genesen, soll sie es jetzt an der deutschen Supermoral. Da wir durch die sensationsgeilen Medien nur noch das Schlechte erfahren, was auf der Welt geschieht (bad news are good news - frägt sich nur für wen), muss man entweder abgebrüht sein oder man wird nach den Nachrichten depressiv. Wenn in irgendeiner abgelegenen Tankstelle der USA ein Auto Feuer fängt und es gibt Livebilder dazu, es kommt in den Nachrichten. Wozu? Über die Hintergründe erfahren wir so gut wie nichts. Dass gleichzeitig in Polen Wahlen sind, kommt nebenbei und rückt erst nach vorne, wenn Konservative (als Rechtspopulisten bezeichnet) gewinnen. Unsere Medien informieren nicht mehr, sie manipulieren und Du bist ein Opfer.

Heißt es in der Bibel noch: Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst. - wird uns von den Priestern der Obermoral eingeimpft: Du bist Schuld an allem Elend auf der Welt! Wieso Du? Wenn es noch Millionen andere Menschen gibt, welche Verantwortung haben die denn? Gibt es Menschenrechte ohne Menschenpflichten? Dass Du nur eine Person von ca. 7 Milliarden bist, ist eine sehr entlastende Tatsache! Für den Zustand der Welt haben alle Verantwortung, nicht nur Du. Was bewirkst Du in Afrika oder Südamerika, wenn Du auf der rechten oder linken Straßenseite gehst? Was Du bewirken kannst, ist das gute Auskommen in der Familie, im Freundeskreis. Aus "Liebe Deinen Nächsten..." hat man Dir ein "Liebe Deinen Fernsten..." gemacht. Und schlimmer noch: Sei Gott und halte die ganze Welt in Ordnung. Schau zu, dass Du Deinen Teil in Deiner Umgebung gut hinbekommst (Fehler eingeschlossen), dann hat sogar die Welt was davon, weil davon ein Hauch Zufriedenheit ausgeht.

Und wenn Du Spaß hast, genieße ihn. Er wird nicht kleiner oder größer, wenn die ganze Welt davon erfährt, weil es nur Dein Spaß ist. Jeder von den 7 Milliarden Menschen hat seine speziellen Wünsche und Sorgen und wenn jeder von diesen die Wünsche positiv ausfüllen kann und Herr seiner Sorgen wird, wird die Welt ein wenig besser. Dann haben die Schmutz- und Sensationsgeilen von den Medien halt mehr Arbeit, noch ein paar blutige Szenen auszugraben. Wenn man denen glaubt, geht die Welt bald unter. Und? In Wirklichkeit droht uns trotz Kriegen eine Überbevölkerung. Und was Deutschland angeht: Es gab noch nie in unserer Geschichte eine Zeit, in der am Stück 70 Jahre Friede geherrscht hat. Also lass Dich von den Schwarzmalern nicht einfärben. Gute Zeit.

Antwort
von NichtZwei, 20

Sehr richtig! Depressionen koennen dich in die Freiheit lenken, denn du merkst, dass etwas nicht stimmt, dazu braucht es Bewusstsein und Intelligenz. Gar nicht so leicht heute, wo alles versucht wird, gerade diese beiden Eigenschaften zu eleminieren bzw. senken. Du hast auch erkannt, dass das Materielle dich nicht befriedigt, die meisten merken das auf dem Totenbett, aber dann ist es zu spaet und Reue kehrt ein wegen der verschwendeten Zeit. Je eher du die Wahrheit suchst und vielleicht findest, desto eher wirst du frei sein. Viel Glueck auf deinem Weg. Alles Gute!

Kommentar von c3000 ,

Danke sehr !

Antwort
von c3000, 17

Weil viele Fragen: Die Frage ist ob es sich im großen ganzen lohnt. Also ob es nicht praktisch egal ist ob ich ne 5 hab, mein bester Freund sich nen Messer in den Kopf rammt oder mein Nachbar morgen Amok läuft. Enden werden unsere Leben eh alle, oder ?

Antwort
von Nymph, 30

Das hab ich auch lange Zeit überlegt. Was ist der Sinn des lebens? Des exestierens? Wenn es nichts gäbe würde nichts fehlen! 

Ich hab dazu sogar einen Text geschrieben. Ich philosophiere auch gerne rum. Wenn du dich ein bisschen mit mir austauschen willst sag Bescheid. 

Antwort
von anonym123abcd, 8

Das Leben ist die Frage und Gott ist die Antwort

Kommentar von ilprincipe ,

Welcher Gott? Ist Gott nicht eine Simplifizierung?

Kommentar von anonym123abcd ,

Der " richtige " Gott, und dazu kommst du nur durch Jesus christus. Frag ihn, wer von herzen sucht wird ihn finden :)

Kommentar von ilprincipe ,

Es gibt keinen rationalen Beweis für deinen Gott. Warum soll man aufhören Fragen an die Welt zu stellen und sich mit der Existenz einer Gottheit und einem vorgefassten Dogma zufrieden geben?

Kommentar von anonym123abcd ,

Es gibt keinen Beweis, aber der Beweis kann dir Gott geben, frag ihn, such ihn, er wird dir antworten aber nicht wenn du immer Zweifel suchst. Ich hatte eine schlechte Vergangenheit und hane gott gesucht, er hat es mir gezeigt, mich hier hin gebracht wo ich jetz bin. Ich bin noch nicht lange in Gottes Händen aber ich bin froh endlich bei ihm zu sein. Es geht sehr lange zum erklären, wenn du willst kann ich dir es gerne erzählen aber nicht über Gutefrage. Nur wenn du willst natürlich :)

Antwort
von dr31b31n3r, 22

Diese Frage ist für manche eine Enttäuschung aber eigentlich ist eine Enttäuschung doch was gutes da man eben ENT täuscht wird somit wird doch die Täuschung aufgehoben und man wird mit der wahrheit konfrontiert oder nicht ?

Antwort
von sozshldhld, 30

Diesen Gedanke hatte ich auch schon oft, dass ich nur eine von vielen bin. Allerdings habe ich es mit praktisch als Lebenssinn gesetzt, dass ich Menschen zum Lachen bringe und vielleicht auch auf andere Gedanken wenn es ihnen nicht gut geht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten