Der Schliesszylinder in der Stahlblechtür zu meinem Ölkeller lässt sich nicht mehr drehen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Schloss wird wahrscheinlich nicht sehr oft verwendet werden. Pass bloß auf, dass Dir der Schlüssel nicht abbricht. Wenn Du die Tür heranziehst oder wegdrückst, geht auch nix?

Sprüh mit einem Multi-Oil ins Schlüsselloch, bissl warten, probieren, probieren, probieren, sprühen, ... meistens geht's mit Geduld doch irgendwann. Zusperren würde ich nicht mehr. Gleich ein neues Schloss kaufen gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte kürzlich das gleiche Problem mit der Kellertür. Habe lange probiert, Schlüssel war leicht verbogen, dann endlich doch noch geöffnet. Werde wohl den Schließzylinder austauschen müssen, vorerst aber bleibt die Tür offen d.h. wird nicht mehr abgeschlossen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

entweder mit WD40 ins Schloss sprühen und einwirken lassen oder gleich aufbohren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZuumZuum
26.10.2016, 09:09

WD 40 st GIFT für Schlösser weil das alle Gleitmittel aus den Zuhaltungen herauslöst, wegspült und sich dann verflüchtigt.

Ein graphithaltiges Öl für Schlösser ist die weit bessere Wahl.

3

Ich würde etwas wd 40 in das schloss sprühen das ist nicht so teuer und du kriegst es in jedem Baumarkt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZuumZuum
26.10.2016, 09:12

Siehe meinene Kommentar oben

0

probiere mal, ob der ggf. nur dreckig ist... graphitspray rein... ansonsten  hilft nur noch zylinder aufbohren...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung