Frage von Barbecuebacon12, 421

Der One Night Stand hat sich als schülerin von mir entpuppt, was soll ich nun tun?

Ich m/28 arbeite seit kurzem als Lehrer an einer Realschule. Letzten Sommer habe ich auf einem Festival eine nette junge Dame kennen gelernt, die nicht allzu jung ausgesehen hat, daher habe ich mir nichts dabei gedacht. Das Treffen hat damit geendet, dass wir bei mir im Hotelzimmer gelandet sind und eine Nacht miteinander verbracht haben, danach hatte ich keinen Kontakt mehr zu ihr.

Vor kurzem habe ich die Schule gewechselt und als ich in die Klasse kam traf mich der Schreck, als ich in einer der Schülerinnen meinen One Night Stand von letztem Sommer wiedererkannt hab, ihrer Reaktion nach hat sie mich auch erkannt. Wie verhalte ich mich jetzt am besten? Muss ich Angst um meinen Arbeitsplatz haben?

Antwort
von Wuestenamazone, 121

Nein damals war sie ja nicht deine Schülerin. Bevor sie aber vielleicht anfängt zu reden geh zum Rektor und erkläre die Situation. Ehrlich währt am längsten. Der wird dich sehr wahrscheinlich in eine andere Klasse stecken vermute ich mal

Antwort
von Elizabeth2, 265

Nein, ganz sicher nicht. Aber ich würde das beim Rektor der Schule schon melden, bevor es Irritationen und Heimlichkeiten gibt. Der Rektro kann evt. entscheiden, dass du eine andere Klasse übernimmst. Du hast nichts falsch gemacht, aber Offenheit bewahrt dich vor Schaden.

Antwort
von Sally2000, 237

Naja das ist natürlich eine echt dumme Situation, ich würde einfach so tun als kenne ich sie nicht und sie hat ja auch keine Beweis, also mach einfach weiter als wäre nichts und geh Gesprächen mit ihr aus dem weg, höchstwahrscheinlich ist ihr die ganze Situation eh total peinlich...

Kommentar von Barbecuebacon12 ,

Ich denke dass es in Situationen wenn ich allein mit ihr reden muss, bei Notembesprechungen beispielsweise ziemlich unangenehm werden kann und ich würde gern eine andere Klasse übernehmen, nur müsste ich dann den Vorfall der Schulleitung melden und bin nicht sicher ob ich dann Angst um meine Arbeit haben muss

Kommentar von Sally2000 ,

Das kann ich dir jetzt leider auch nicht so sicher beantworten, aber ich denke schon dass es zu Problemen kommen kann wenn die Schulleitung oder aber auch andere Schüler oder Schülerinnen davon erfahren

Kommentar von Zorander ,

Kommt auf den Direktor an, aber wenn sie volljährig war hast du nichts verwerfliches oder verbotenes getan

Kommentar von Sally2000 ,

Sie War 17...

Antwort
von Zorander, 159

Da du zur Zeit des Vorfalls nicht ihr Lehrer warst, bestand auch keine Abhängigkeit...daher kein rechtliches Problem. Allerdings würde ich es nicht an die große Glocke hängen, was sie ebenfalls nicht tun sollte. Sowas verbreitet sich in Schulen wie ein Lauffeuer. Möglicherweise sie um Stillschweigen bitten, wobei du das individuelle entscheiden musst.  Falls sie minderjährige war, wäre das nur problematisch bei einem einem größeren Altersunterschied. Erpressen wird sie die ja eher nicht, das wäre ein ganz anderes Thema.
Also erstmal keine Sorgen machen.

Kommentar von Zorander ,

Oh 😀, ich hatte 23 Jahre im Kopf statt 28...das mit der Minderjährigkeit sieht dann evtl anders aus. Falls Sie nicht minderjährig war, kannst du auf jeden Fall mit dem Direktor darüber reden

Kommentar von Barbecuebacon12 ,

Ich schätze nicht dass sie das herum erzählen wird, da es ihr selbst sehr peinlich zu sein scheint. Es kann sein dass sie letzten Sommer erst 17 war.

Kommentar von Zorander ,

Dann würde ich es mir gründlich überlegen ob ich den Direktor einbeziehe. Falls es ohne dein Zutun zum Direktor gerät ist es natürlich auch nicht ideal. Eine Risikoabschätzung.

Antwort
von wanted98, 35

An deiner stelle würde ich es direkt den Schulleiter die Situation erklären bevor er schon an dir zweifelt und es schlimmer endet als es ist.Du selbst hast keinen Fehler gemacht.Sie hat es freiwillig gemacht du hast es freiwillig gemacht Alter stimmt also gibt es da auch keinen problem.

Antwort
von Apfelkind86, 32

Da sie zum damaligen Zeitpunkt nicht deine Schülerin war, hast du dich nicht strafbar gemacht. Natürlich würde es einige Aufregung geben, wenn das mal rauskommen sollte, da musst du dir dann evtl. ein dickes Fell zulegen. Daher würde ich nun alles daran setzen, um keinen Anhaltspunkt aufkommen zu lassen, dass du sie noch treffen oder irgendwie bevorzugen würdest. Im Zweifel also zu ihr eher mehr Distanz als weniger.

Antwort
von ErsterSchnee, 97

Kommt drauf an, wie alt sie damals war...

Kommentar von Barbecuebacon12 ,

Sie ist jetzt 18 letzten Sommer müsste sie 17 gewesen sein

Antwort
von NalaLilly, 90

Nein, weil die da ja noch nicht deine Schüler war, melde den Vorfall aber auf jeden Fall der Schulleitung das die Bescheid wissen.

Hoffe konnte helfen.

LG

Antwort
von Zumverzweifeln, 130

Ich würde versuchen, die Klasse abzugeben. Als Begründung dürfte reichen, dass du eine Schülerin "aus anderen Zusammenhängen" kennst.

Und ich würde sie meiden!

Antwort
von HalloRossi, 83

Nein du musst keine Angst haben! Aber bitte deinen Vorgesetzten um ein Gespräch und lege alles offen, bevor (!) es Probleme gibt

Antwort
von Lumpazi77, 88

Ein klares NEIN ! Das konntest Du ja nicht wissen.

Melde den Vorfall der Schulleitung

Antwort
von DieFee85, 141

Auch wenn sie erst 16 war...du hast dich nicht strafbar gemacht.
Soweit sich keine Gesetze geändert haben:
Ab 16 kann man grundsätzlich mit jedem Sex haben. Ausnahmen gibt es nur, wenn du sie bezahlt oder in eine Zwangslage gebracht hättest.

Also keine Angst!

Dennoch solltest du ehrlich dem Rector gegenüber sein.
Er wird dir sicher eine andere Klasse zuweisen und wahrscheinlich wird er dich im Auge behalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community