Frage von DieHundeBlume12, 139

Der name eures Hundes?

Wie kamt ihr auf den Namen von eurem Hund? Hat er villeicht sogar eine besondere bedeutung=?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LukaUndShiba, 73

Der Name meiner Hündin kommt von der Züchterin, hat allerdings eine sehr schöne Bedeutung.

Sie heißt Akiko (Japanischer Name), Bedeutung ist 'Kind des Herbstes' was auch da drauf bezogen ist das sie im Herbst geboren ist.

Ich kürze den Namen mit Aki ab was man von der Bedeutung her mit 'Herbst' übersetzen kann im Bezug auf den Namen Akiko. Oder aber auch mit 'Die im Herbst geborene'

Also ... ja ich kann zu dem Namen meiner Hündin eine ganze Geschichte erzählen :D

Kommentar von DieHundeBlume12 ,

Danke für die erste ernst gemeinte Antwort.
Gefällt mir aber :-D

Kommentar von flatfaan ,

Akiko ist ein toller Name 😍

Kommentar von Virgilia ,

Der Name ist wirklich schön  <3 

Den hatte ich auch in der engeren Wahl, hab ihn aber wieder verworfen, weil meine Hündin nichts mit "Herbst" zu tun hat ^^ 

Antwort
von Buddhishi, 37

Hallo die Hundeblume12,

meine erste Hündin hieß Sunny. Als wir sie aus dem Tierheim holten, hieß sie Senta, aber das paßte überhaupt nicht zu ihr und sie war jung genug, um sie umzubenennen. Und Sunny wurde sie, weil sie eben wie ein Sonnenschein war: morgens schon gute Laune und viel zu lachen mit ihr.

Der nächste war ein taiwanesischer Hund aus dem Tierschutz, der eigentlich Dawn hieß, was mir auch gut gefiel und paßte, aber hier in Deutschland oft zu Down wurde. Und das ging (weil es ja auch teils als Kommando für 'Platz' verwendet wird) gar nicht. So wurde er als Kumpel von Sunny zu Moon.

Meine dritte und leider vor einigen Monaten verstorbene Hündin Shiva hatte ihren Namen schon von der Vorbesitzerin, die in ein Pflegeheim mußte. Shiva war schon 13 J. als sie zu mir kam und wir hatten noch einige wundervolle Jahre miteinander :-)

Ihr Name hat mir von Anfang an gut gefallen: Shiva ist einer der drei Gottheiten im Hinduismus.

LG

Buddhishi

Kommentar von DieHundeBlume12 ,

Danke für deine Antwort :-D Da hatten all deine Hunde wirklich sehr schöne Namen :-3

Antwort
von Virgilia, 33

Die meisten unserer Hunde hatten bereits Namen, die wir dann einfach übernommen haben.
Bei unseren derzeitigen Hunden war es so:

- Die Dogge von meinem Vater (Arabella) wird mit Bella oder Mausi gerufen, wenn sie nicht hört, mit dem ganzen Namen. Wir konnten uns den Namen für die Papiere selber aussuchen und mein Vater hat den ersten gewählt, der ihm eingefallen ist.
- Die Hündin meiner Mutter (Flora) hat den Namen von ihrer "Patentante" bekommen, die uns auch auf die Tierschützerin aufmerksam gemacht hat.
- Meine Terrier-Hündin (Angel) hatte ihren Namen schon. Er gefällt uns zwar überhaupt nicht, aber uns ist auch kein wirklich passender für sie eingefallen und wir mussten sie ja irgendwie rufen ^^ Meistens rufen wir sie mir einem ihrer Spitznamen.
- Den ursprünglichen Namen (Favorita) von unserer Hündin mochten weder mein Freund noch ich. Bei unserer Suche sind wir auf den Namen Riina gestoßen und er passt einfach perfekt zu ihr <3 Auch wenn sie nichts mit der Mafia zu tun hat ;)
- Bei meiner "neuen" Hündin habe ich nach einem ungewöhnlichem Namen mit Bedeutung gesucht. Zuerst habe ich mir eine Liste mit schönen japanischen, indianischen und hawaiianischen Namen und deren Bedeutung gemacht, dann habe ich mir ein Foto meiner Hündin genommen und aufgelistet, was ich alles über ihren Charakter weiß (sie lebt noch in Rumänien). Und dann habe ich angefangen die unpassenden Namen wegzustreichen, bis nur noch ein paar Namen übrig blieben. Diese habe ich dann an meine befreundete Tierschützerin geschickt und wir haben uns zusammen für Sayuri entschieden.

Ich finde übrigens nicht, dass der Name unbedingt zum Aussehen passen muss. Bei den Namen, die in die engere Wahl gekommen sind, war z.B. auch Yuki(ko) (Schnee(kind)) dabei, obwohl meine Hündin dunkel ist. Aber ich finde den Namen schön und sie wurde, zusammen mit ihren Welpen, im Schnee gefunden.
Genauso wie bei der Größe. Ich kenne z.B. Chihuahuas, die Brutus oder Attila heißen und eine Bulldogge namens Krümel.

Der Name muss den Besitzern gefallen und sollte, wenn überhaupt, zum Charakter des Tieres passen.

Antwort
von Honeybeee99, 13

Unsere Hündin heißt Bella, aber ursprünglich wurde sie von der Züchterin Joanna genannt. Eigentlich finde ich Joanna schön, aber als wir den Hund bekommen haben, waren mein Bruder und ich noch zu klein und konnten uns den Namen nicht merken. Na ja und so hat meine Mum sie kurzerhand zu einer Bella gemacht ^^

Antwort
von annaskacel99, 17

Mein großer Mischling heißt "Laszlo". Als wir ihn aus den Tierheim geholt haben, war ich gerade mal 10 Jahre alt, und habe die Fernsehserie "Camp Lazlo" damals mega gern gesehen und immer die Musik am Anfang mitgesungen. Da er ihn TH den Namen Moruk hatte (welcher uns allen nicht gefallen hat) haben wir ihn kurzerhand zu einem Laszlo gemacht. Seine Spitznamen sind "Doku" (war ein Insider von meinem Bruder und seinem Freund, genau weiß ich es aber nicht) und "Löle" oder "Lazzi".

Meine kleinere Mix-Hündin heißt "Luna". Meine Nachbarn haben sie im Kroatien Urlaub in einer Nacht im Mondschein heulend "aufgesammelt" und sie spontan "Lilly" genannt, da ihre kleinen Kinder gerne einen Hund namens Lilly haben wollten. Luna bedeutet Mond oder Mondschein und daher passt es gut :) Ihre Spitznamen sind Luni, Schnecke (weil sie sich immer überall "einschleimt" mit ihrem herzigen Wesen) und Hexe.

Antwort
von Goodnight, 5

Wir bekamen den Anfangsbuchstaben I vom Züchter und durften selber wählen. Wir haben Familienrat gehalten und uns auf Ike geeinigt.

Antwort
von Mypoodleleo, 45

Mein Hund hat den Namen bereits von der Züchterin bekommen. Leo - passt perfekt zu ihm und gefällt mir sehr gut. Ich gebe ihm natürlich auch mal Spitznamen. Eine besondere Bedeutung hat er nicht aber er klingt süß :)

Antwort
von skydram, 24

Stammbaumname = Fair Play | Fairer Spieler
Rufname= Norik | der aus dem Norden kommende

Stammbaumname= Berton von der Brausmatt | Guter Freund von der Brausmatt
Rufname= Nanoouk aus 5 Norwegischen Wörtern zusammen gemixt

Antwort
von Daisy337, 21

Mein Hund liebt Gänseblümchen. Als wir das erste Mal zusammen draußen waren, saßen wir auf einer Wiese voller Gänseblümchen und sie hat ganz wild damit gespielt, die Köpfe abgebissen... die ganze Zeit. Also habe ich sie Daisy genannt.

Antwort
von kindesfee, 36

Also wir haben unseren Hund lilli genannt weil der einfach zur ihr passt weil sie ziemlich frech ist aber hört...

Antwort
von Soren17, 40

Aero, weil er so aerodynamisch ist. :D

Antwort
von Bernerbaer, 13

Die spontanste Entscheidung hatte ich bei meinem früheren Kater.

Er lag faul da und hat gepennt aber als dann ein Lied von Elvis im Radio kam sprang er auf und bekam seine wilden "5 Minuten". Damit war sein Name klar.

Danach kamen dann noch Memphis und Lisa-Marie. Aber dann war mit der Elvis-Schiene schluss.

Antwort
von rommy2011, 35

mein erster hund hat einen namen, der absolut gut zu ihm passt und den ich selbst auch sehr mochte. mein 2. hund hatte vom tierheim einen namen, der mir und dem hund nicht gefiel, er reagierte (obwohl er schon 1 jahr lang so gerufen wurde) kaum.

dann habe ich verschiedene namen gerufen und auf einen kam er spontan, seiher heisst er so und wir lieben diesen namen glaub ich beide.

Antwort
von Showdi123, 62

Wichtig ist das der name deines hundes dir gefällt, er muss zum Charakter passen und muss nicht unbedingt eine Bedeutung haben, der name meines hundes kommt auch von züchter

Kommentar von DieHundeBlume12 ,

Ich suche keinen Namen für meinen Hund. Mich interessirt nur wie und warum andere ihren Hund ausgerechnet so genannt haben.

Antwort
von EmtBayern, 43

Nenn deinen Hund bite nicht: Bello, Wuff, Hasso, Schröder, Kai-Uwe :D

Kommentar von DieHundeBlume12 ,

Ich suche keinen namen für meinen Hund. Es ist nur interesse :-D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten