Frage von Lion000, 514

Der Moment nach der Vergewaltigung?

Wie fühlt sich es an Vergewaltigt zu werden und wie fühlt es sich später an (nach Stunden,Tagen,...)?
Können Opfer einer Vergewaltigung vielleicht mitsprechen?

Antwort
von LillyLP, 265

Huhu, Der Moment in dem es passiert, Da fühlt es sich grauenvoll an. Man ist hilflos, dem Gegenüber schutzlos ausgeliefert. Mir hat es alles sehr weh getan auch körperlich. In dem Moment wünschte ich mir, dass ich sterbe. Als er fertig war, Habe ich auf dem Weg nach Hause, Nichts als körperliche Schmerzen gespürt. Es dauerte fast drei Tage, bis ich realisierte, was mit geschehen war und dieser Moment war grauenvoll. Ich konnte zwar nicht weinen, Aber wenn ich geweint hätte ich nicht mehr aufhören können. Das weiß ich mit höchster Sicherheit. Mir tat es innerlich total weh, weil ich mir gedacht habe, was ich nur für ein schwaches Vieh bin. Ich hätte mich ja besser wehren können usw. Schuldgefühle waren da und ich hatte das Gefühl es immer wieder zu erleben. Ständig diese Bilder vor meine Augen... Es ist und war ein schreckliches Gefühl. Wenn man es zwei Mal erlebt, Dann ist die zweite Geschichte wesentlich schlimmer, weil dann denkt man sich, das ist der Beweis, wie schwach man ist. Da passiert einem zwei mal dasselbe. An der zweiten Geschichte hatte ich wesentlich mehr zu kämpfen gehabt. Mag vielleicht daran liegen, dass der Strafbestand wesentlich heftiger war als beim ersten Mal. Lg

Antwort
von Physiostudent, 276

Ich wurde zum Glück auch nicht vergewaltigt habe mir die gleiche Frage aber schon oft gestellt. Ich glaube dass man in der Zeit danach seelisch einfach tot ist. Man ist zwar körperlich da aber ohne Therapie geht da glaube ich echt nichts. Dieses erniedrigende Gefühl als Frau so unterdrückt und beraubt (Intimsphäre) zu werden muss die Hölle sein. Ich wünsche jeder Frau und jedem Mann dem das passiert ist viel Kraft

Antwort
von HoneyCake007, 362

Ich wurde glücklicher weise noch nicht vergewaltigt aber ich weiß von einer bekannten das der Schmerz einfach Seelisch seeehr tief liegt . Sie/Er hat mind. Ein halbes Jahr gebraucht um wieder halbwegs Normal zu werden. ...

Antwort
von NovemberGhost13, 230

Ich stimme da LillyLP (sie hat hier auch kommentiert) vollkommen zu.

Was hier noch nicht erwähnt wurde... das danach. Wenn man vielleicht den nächsten Freund hat, es wieder auf das Thema kommt. Entweder man kann erst garnicht, oder man traut es sich, vielleicht sogar nur ihm zuliebe, vielleicht sogar weil man Angst hat dass es sonst wieder passiert, vielleicht auch weil man es wieder normal können will oder sich selbst dazu zwingt. Da gibt es verdammt viele Möglichkeiten. Vielleicht denkt man auch irgendwann, man ist darüber hinweg, vielleicht funktioniert es sogar wieder gut.. doch dann kommen wieder die Momente, in denen man mittendrin anfängt, wie ein Schlosshund zu heulen, weil die Erinnerungen hochkommen. Es ist sehr schwer zu beschreiben.

Darf ich fragen, warum du das wissen willst?

LG NovemberGhost

Antwort
von Wischkraft1, 162

Es kommt ganz auf deine Einstellung an.

Es gibt Sexspiele, die darauf aus sind, zu vergewaltigen.

In beiderseitigem Einvernehmen! Rollenspiele!
Japaner lieben z.B. Krankenschwestern oder Schulmädchen.
In diese Kategorie können auch Vergewaltigungen kommen.

Nein, nicht real. Rollenspiel! Verstanden?

Also, ob jemand vergewaltig wird, sein will, hängt von der Beziehung, von den Vorstellungen der teilnehmenden Personen ab.

Es gibt tatsächlich Fälle, wo ein Mädchen einen Mann derart prvoziert, dass er es vergewaltigt. Sie wollte das aber, weiss es jedoch nachher noch nicht einmal mehr so genau.

Was es nicht alles gibt. tz.tz.tz.

Antwort
von Jogi57L, 286

Es fühlt sich einfach übelst an... Es fühlt sich an, wie völlig hilflos dem Willen und Wollen einer anderer Person ausgeliefert zu sein.... ohne jegliche Chance... aus der Situation irgendwie heraus zu kommen...

Es ist absolut demütigend, entwürdigen, entmenschlichend... man wird zu einem Objekt...

und wenn man dann irgendwann erkennt... dass man als "Objekt" austauschbar gewesen wäre... dann fragt man sich:

"Warum gerade ich... warum hat es nur mich getroffen..."

Antwort
von Turbomann, 157

@ Lion000

Du glaubst doch nicht allen Ernstes, dass dir hier Opfer einer Vergewaltigung erzählen, wie sie sich danach gefühlt haben?

Sei froh, dass es dir noch nicht passiert ist.

Diese Opfer werden das ihr Leben lang nicht vergessen und manche kommen nie darüber hinweg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community