der Laptop meiner Freundin scheint einen Virus zu haben und lässt sich nicht neu aufsetzen ?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vielleicht hilft dieser Trick:

http://www.bundespolizei-virus.de/bka-trojaner/

Es geht hauptsächlich darum, den Laptop im BIOS auf ein Datum VOR dem Befall zurückzusetzen. Danach musst Du natürlich ein gutes Virenschutzprogramm installieren und die Festplatte scannen.

In den letzten Jahren haben immer abwechselnd Norton und Kaspersky gewonnen, musst Du bei Saturn/Media Markt etc. KAUFEN (die Freeware ist veraltet und bringt deshalb nichts).

Ansonsten findest Du im Internet jede Menge Tipps zum Thema Viren entfernen. Weisst Du überhaupt, welches es ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die ISO "Ultimate Boot CD" runterladen, einen bootfähigen USB-stick mit dem Universal USB Installer erstellen. Dann ins BIOS des Laptops gehen, den Bootstick zur erstem Boot-Quelle erklären und über den USB-Stick den Laptop hochfahren. Wenn er hochgefahren ist, mit den verschiedenen Test- u. Analysetools von der Ultimate Boot CD den Fehler suchen, oder gleich mit Gparted den Rechner neu formatieren. Ich meine ein passable Antivirus ist auf der Ultimate Boot CD, das gleich mal am Anfang starten. Viel Glück.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist ja auch die Festplatte beschädigt!

Lade die Software SeaTools für DOS herunter und brenne das ISO-Image auf eine CD.

Wenn der PC nicht mehr richtig funktionieren sollte, musst Du die Software über ein anderes Gerät herunterladen und auf eine CD brennen.

Boote den PC mit dieser CD und überprüfe dann damit die Festplatte auf Fehler.

Download-Link: http://www.seagate.com/de/de/support/downloads/seatools/">http://www.seagate.com/de/de/support/downloads/seatools/

Diese Software wurde zwar für Seagate-Platten entwickelt, funktioniert aber häufig auch sehr gut bei Festplatten von anderen Herstellern.

Ansonsten musst Du mal im Internet schauen, ob es für Deine Festplatte von dem betreffenden Hersteller auch ein ähnliches Tool gibt.

Sollten bei der Überprüfung der Festplatte irgendwelche Fehler angezeigt
werden, musst Du eine neue Festplatte einbauen und alles neu installieren.

Bei dieser Gelegenheit würde ich Dir auch gleich den Einbau SDD empfehlen, die ist deutlich schneller und auch unempfindlich gegen Stöße und Erschütterungen.

Sollten bei der Festplatten-Überprüfung jedoch keine Fehler gefunden werden und die Festplatte somit in Ordnung sein, musst Du andere Maßnahmen in Betracht ziehen.

Aber bitte erst mal den Festplatten-Test durchführen und das Ergebnis mitteilen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider kann ich aus Deiner Beschreibung nicht sicher den Fehler des Rechners erkennen. Es könnte ein Fehler der Festplatte sein. Natürlich können auch andere Fehler z. B. Überhitzung zu Abbrüchen führen. Wenn ein Virus die Ursache wäre, müsste es eines sein, das sich im BIOS installiert hat.

Vielleicht achtest Du mal auf Fehlermeldungen im Zusammenhang mit den Abbrüchen bei der Installation des Betriebssystems. Wenn das z. B. etwas von beschädigten Sektoren o. ä. steht, liegt die Ursache mit hoher Wahrscheinlichkeit an der Festplatte. Da wäre dann eine neue erforderlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könntest  mit einem LiveLinux versuchen n Virenscan zu machen 

Empfehle dir Kaspersky Rescue Disk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung