Der König von Thule Interpretation?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Lied steht für Treue, denn der König in Thule hält bis zum Tod den Becher seiner Geliebten in Ehren und wirft ihn kurz vor dem Tod ins Meer.

Gretchen singt dieses Lied, bevor sie eine Nacht mit Faust verbringt. Dies zeigt, dass sie sich wünscht, jemanden zu heiraten und ihn bis zum Lebensende zu lieben. Für Faust ist Gretchen mehr eine Affäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, der alte König hatte alles: Macht, Gold, ein Schloss am Meer, ein Reich, eine geliebte Frau. Aber seine Liebste (Buhle= Liebhaberin, meist nicht die Ehefrau) hatte ihm, als sie starb (die meisten Frauen starben früher im Kindbett, also nach einer Geburt), zum Andenken einen goldenen Becher geschenkt.

Die Liebe zu dieser Frau blieb auch nach ihrem Tode im König lebendig, und wenn er aus dem Becher trank und an die Vergänglichkeit von Leben/Jugend/Liebe dachte, mußte er weinen, denn Liebe und Zeit konnte er auch als der mächtigste Mann im Reich nicht kaufen, diese Erkenntnis schmerzte ihn.

Als er merkt, dass er auch bald sterben muss, ordnet er seine Angelegenheiten, sein Erbe bekommt alles, nur den persönlichsten Gegenstand in seinem Leben, den Becher, mag er nicht weitergeben, ist er doch nur für ihn und seine verstorbene Liebste von Bedeutung; er trinkt einen letzten Wein (Lebensglut), wirft danach den Becher in unerreichbare Tiefe ins Meer und folgt seiner Liebsten nach diesm letzten bittersüßen Genuß in den Tod.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?