Frage von Feedom, 82

Der jungen Katze bei bringen nur noch ins Katzen Klo ihren Haufen zu legen?

Von einer Freundin die junge Katze macht noch ab und zu neben ihr Klo ihr Häufchen. Gibt es da eine Möglichkeit. Viele tunken ihr Tier mit dem Gesicht rein in der Hoffnung das die Katze das schnallt

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 16

Hallo Feedom,

also das ist ja nicht zu fassen. Man sollte deine Freunde mal mit ihrem Gesicht in ihre Fäkalien tunken. Das ist Tierquälerei was die da machen und so lernt die kleine Katze NICHTS !

Das die Katze ab und an noch neben das Klo macht, zeigt das sie viel zu früh von Mutter & Geschwister getrennt wurde. Der Fehler liegt hier also bei den unwissenden Besitzern !

Allgemeininfo Kitten Stubenrein zu bekommen:

Man benötigt 2 Katzenklos, Streu und den richtigen Standort. Ebenso Geduld und viel Liebe und Zuneigung.
Eigentlich lernen Kitten von ihrer Mutter, wie man ein KaKlo benutzt. Das dein Kitten das noch nicht kann, zeigt eigentlich nur, das es zu früh von Mutter & Geschwistern getrennt wurde.

Setzt die Katze in den KaKlo. Ihr werdet sehen, das sie sofort anfängt, mit dem Streu zu spielen, oder aber sie wird weg laufen. Das könnte daran liegen, das das Streu nicht das Richtige ist. Wiederholt den Vorgang öfters am Tag und vor allem dann, wenn du siehst, das die Katze die Typische Klohaltung einnimmt.

Macht die Katze nicht in den Klo, dann bitte NICHT bestrafen. Katzen sind einfach nicht in der Lage, ihr Fehlverhalten mit einer Bestrafung zu verknüpfen.

Und es macht am Ende alles nur noch schlimmer und schwieriger. Einfach auch hier die Katze schnell in den KaKlo setzten. Ganz Wichtig bei der ganzen Sache, das SIE ruhig bleiben und die Katze LOBEN, wenn sie ihr Geschäft ins den KaKlo macht !

Katzen werden in der Regel schnell Stubenrein.

Alles Gute

LG

Kommentar von Feedom ,

Wie lobt man die Katze?

Kommentar von NaniW ,

Hallo Feedom,

wie man eine Katze lobt ? Herr je... In dem man z.B. wenn sie auf dem KaKlo ihr Geschäft gemacht hat, zu ihr in einem sanften Ton sagt, gut gemacht, fein. Wenn sie aus dem KaKlo raus ist, streicheln. Manche arbeiten auch mit Leckerlies.

Wobei man mit dem Leckerlie loben aufpassen muss, nicht das die Katze dann immer etwas erwartet, wenn sie ihr Geschäft gemacht hat ;-)

Alles Gute

LG

Kommentar von Feedom ,

Sie ist vom ersten Tag an ordentlich auf's Katzenklo gegangen. Erst seit ca. 4 Wochen macht sie daneben.

Kommentar von NaniW ,

Erst seit 4 Wochen macht die Katze neben das KaKlo ? o.O

Das hättest du so auch gleich sagen müssen. Denn nun kann auch eine Erkrankung dahinter stecken. Ich gebe dir mal eine Info zur Unsauberkeit allgemein:

Das ewige Thema mit dem „Stillen Örtchen“

Es gibt viele Gründe, warum eine Katze unsauber wird, aber NIE aus Protest !!
Protestpinkeln ist ein absolutes Ammenmärchen !
Unsauberkeit hat immer einen Organischen oder physischen Hintergrund.
Es sollte auf alle Fälle durch einen Tierarzt abgeklärt werden, das es nicht etwa was Organisches ist. Bei Unsauberkeit wo die Katze uriniert, sollte z.B. eine Blasenentzündung ausgeschlossen werden. Kotet die Katze plötzlich nicht mehr ins KaKlo, könnte eine Entzündung im Darmtrakt dafür sorgen, dass das Kot absetzen mit Schmerzen verbunden ist und die Katze diese Schmerzen mit dem Katzenklo verbindet, was sie daraufhin meidet.

Also erst mal zum TA bitte !

Manchmal wird eine Unsauberkeit aber auch durch physischen Stress ausgelöst. Katzen mögen ungern große Veränderungen wie z.B. Renovierung, Umzug, Urlaub, neue Möbel, Streit der Besitzer.

Bitte NICHT mit der Katze schimpfen, oder auf die irrsinnige Idee kommen sie zu Bestrafen. Oder gar in ihre Hinterlassenschaften mit der Nase rein zu tunken. Denn das hätte nur den Effekt, das die ganze Sache nur noch schlimmer wird. Die Katzen können eine Bestrafung nicht mit ihrem „Fehlverhalten“ verknüpfen.

Dann gibt es eine Faustregel, die irgendwie immer noch nicht bei allen Katzenbesitzern angekommen zu sein scheint, warum nur ??

Pro Katze 2 KaKlos + 1

Warum das so ist ?
Katzen sind sehr reinliche Tiere und nutzen den einen Klo ausschließlich für Urin, den anderen für Kot.
Wenn man den Platz dazu hat, kann man auch noch ein KaKlo zusätzlichen als Ausweichmöglichkeit aufstellen ! Das ist, vor allem bei Mehrfachkatzen, ein guter Rat.

Dann kommt es auf das KaKlo an sich an. Viele mögen keine Haubenklos, oder der KaKlo ist deiner Katze/deinem Kater zu klein oder auch zu groß. Dann das Streu...zu grob, zu fein, Duftet nicht gut ect. !! Auch der Platz ist wichtig...es muss in der Tat ein „Stilles Örtchen“ sein, wo Katze ihre Ruhe hat beim Klogang.
Es ist ein bisschen Arbeit, dem auf den Grund zu gehen, aber es ist in den Griff zu bekommen. Du musst halt ausprobieren, was für Mensch und Tier passt.

Hier mal noch eine Broschüre in PDF zum Thema unsauber:

http://www.pfoetchenhilfe-penzberg.de/downloads/unsauberkeit_bei_katzen.pdf

Verunreinigte Stellen richtig reinigen:

Oft reicht schon ein Enzymreiniger wie z.B. Biodor.

Hartnäckigen Uringeruch bekommt man nur weg, wenn man die bepinkelte Stelle erst mit einem Alkohol reinigt und dann mit einem Enzymreiniger noch mal nach behandelt.
Man braucht hochprozentigen Alkohol wie z.B. Isopropyl Alkohol mit mind. 40%, den bekommt man in der Apotheke und im Internet. Dieser löst die im Urin enthaltenen Fette und desinfiziert die bepinkelte Stelle.
Dann nimmt man einen Enzymreiniger wie z.B. Biodor oder Urin Off. Diese speziellen Reiniger zersetzten die Urinkristalle, die für den Geruch verantwortlich sind. Enzymreiniger bekommt man im Zoofachhandel oder auch im Internet.

Alles Gute

LG

Antwort
von Lycaa, 40

Bietet der Katze mal zwei Toiletten an. Viele Katzen trennen das kleine und große Geschäft.

Strafen bringt gar nix, außer dass ihr das Tier verunsichert. Es kann diesen Zusammenhang gar nicht herstellen, wie wir es tun.

Kommentar von Feedom ,

Das is war. könnte man testen

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 25

Ein 2. Katzenklo aufstellen, denn die meisten Katzen trennen ihre Geschäfte und brauchen somit 1 Klo fürs grosse und eines fürs kleine Geschäft.

Die Faustregel heisst 1 Klo pro Katze plus eines mehr, das sollte helfen.

Kommentar von Feedom ,

geht klar

Antwort
von meinerede, 36

Solche Leute sollte man selber wo ´reintunken!!! Es kommt nur ab und zu vor? Dann ist das Klo wohl nicht mehr sauber genug! Meistens liegt es am Besitzer, nicht am Fellchen!

Kommentar von Feedom ,

Hm ok

Antwort
von Tommkill1981, 42

Das ist ganz normal, immer wieder ins Katzenklo setzen, das wird schon....

Kommentar von Feedom ,

Da es ihr erst beigebracht werden muss

Antwort
von Mampferchen, 10

Immer das Katzenklo sauber machen

Antwort
von SprittyRL, 36

NIEMALS! das Gesicht des Tieres in irgendwelche Fäkalien tunken! 

Wenn so etwas vorkommt, die Katze nehmen und zum Katzenklo tragen. Wie alt ist die Katze denn? Normalerweise übernimmt die Mutter das am Anfang in der Sozialisierungsphase

MFG Spritty

Kommentar von Feedom ,

Das hab ich der Freundin ausgerichtet. Das mit dem Sozialisierung's Phase is richtig. Die Katze ist is bald 1 Jahr alt

Kommentar von maxi6 ,

@ Feedom: Dann sollte sie eigentlich das Katzenklo kennen und in dem Fall einfach noch eines aufstellen. Das hilft in den meisten Fällen.

Kommentar von SprittyRL ,

Genau das wäre mein 2ter Rat. Mehr Katzenklos aufstellen. Nicht nebeneinander wenn es geht ;) Das Problem wird sich bald lösen wenn deine Freundin die Katze ab und zu in das Katzenklo setzt.


Kannst ja mal fragen was das erste war was sie mit der Katze gemacht hat als sie in die Wohnung kam. Normalerweise sollte man die Katze direkt am Katzenklo rauslassen damit die direkt den Bezug dazu haben. Die Wohnung erkunden können sie danach immer noch in ruhe.

Kommentar von Feedom ,

Sie ist vom ersten Tag an ordentlich auf's Katzenklo gegangen. Erst seit ca. 4 Wochen macht sie daneben.

Antwort
von Joschi2591, 35


"ab und zu neben ihr Klo".
Na ja, das geht ja noch. Besser, als wenn sie es jedes Mal machen würde.

Da hilft nur Konsequenz und Geduld.

Was viele tun, muss nicht richtig sein.

In diesem Fall beweist es mal wieder eindeutig, wie doof, bekloppt und gänzlich ungeeignet für Tierhaltung doch viele Menschen sind.


Kommentar von Feedom ,

Ja ab und zu. Stimmt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten