Der Haustürschlüssel dreht rund - ist dafür irgendeine Versicherung zuständig?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also da ist vermutlich eine Zuhaltung ausgebrochen,oder ein Zahn eines Zahnkranzes.Wenn es sich nicht um eine Mehrfachverriegelung handelt (die mussten wir auch mal außer Kraft setzen ,hätten eine Neue Tür gebraucht) kann man den Zylinder ausbohren,ein Schloss ersetzen.Achtung: Schlüsseldienste nicht bestellen! Das sind Abzockerringe ! Du rufst eine örtliche Bauschlosserei an.Versicherungen gibt es für solche Fälle,allerdings hast Du sicher keine abgeschlossen,sonst wüsstest Du es.^^ LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooks
07.07.2016, 09:19

Na, ich habe sowieso keine Ahnung von unseren Versicherungen. Aber man weiß ja nie, was da im Kleingedruckten noch alles mitversichert ist, ich habe manches Mal gestaunt.

1

Wenn versicherung, dann private Haftpflicht. Weil dein Mann ohne Absicht oder Fahrlässigkeit euren Vermieter geschädigt hat. Das Türschloss gehört zum Mietgegenstand und muss vom Vermieter wieder instand gesetzt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist kein Versicherungsfall, ist einfach nur Verschleiß... Der Zylinder ist wohl schon einige Jahre alt und muss durch einen neuen ersetzt werden... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooks
07.07.2016, 14:30

Leider nein, wir haben nicht darauf geachtet, daß das Riegelblech festsitzt.

1

keine Versicherung zuständig, das ist Verschleiss. Eigentlich ne Sache für den Vermieter; der ist für die Zahlung verantwortlich. 

Gibt es eine Kleinreparaturregelung im Mietvertrag?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooks
07.07.2016, 09:20

Oh, da muß ich mal gucken.

0

Nein, denn das ist Verschleiss.
ABER:
Du solltest nicht mal eben so an der Tür rumwerkeln. Melde das dem Vermieter, der muss sich kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooks
07.07.2016, 14:29

Nein, das war kein Verschleiß, wir hatten das Türblech etwas locker (s. chat bei holger711). Mein Mann ist Tischler, der kann so etwas. Der Vermieter ist Verwandtschaft, das ist schon ok. Ich dachte nur, Vermieter haben vielleicht eine besondere Versicherung für so etwas, dann hätten wir evtl. warten müssen, bis er wieder auftaucht.

So ist alles erledigt, hat 120 EUR und 50 km gekostet.

0

Als Mieter am Eigentum des Vermieters ohne seine Zustimmung rumzubohren kann Probleme geben!!

Versicherungsfall würde ich ausschliessen, der VM soll sich um die Reparatur kümmern. Versuche ihn zu erreichen und stimm Dich vorher mit ihm ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooks
07.07.2016, 09:21

Ich dachte, weil wir das ja kaputtgemacht haben.

0

Wenns überhaupt ein Versicherungsfall ist, dann einer für den Vermieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooks
07.07.2016, 09:20

Ja, vielleicht sollte man auf den warten, bevor man selber bohrt?

0
Kommentar von holger711
07.07.2016, 09:20

Ja,Ihr könnt je nach Vertrag den Vermieter für die notwendigen Kosten zur Kasse bitten.Selbstbehalte von 100,-Jahr sind ebenso möglich,wie das Ihr nichts bekommt.Gut überlegen,ob Ihr eine Forderung stellt.Ich denke die Kosten betragen etwa 150,-.Ich würde Sie tragen.

1