Frage von Alisi963, 122

der hass auf essen?

Ich war schon immer dünn doch ich wollte mich gesünder ernähren und weniger süßes essen ! Früher hat man gedacht wie kann man nur eine Essstörung haben doch jetzt hab ich bemerkt das hunger nix schlimmes ist und hab angefangen das gefühl von hunger und leere zu lieben! Ich mache mir vorwürfe wenn ich etwas esse ,Weil ich mich aufgeblasen und kaput fühle .Ich esse ziemlich wenig am tag (nicht mehr als 300 kcal normal währen 2000) von manchen höre ich das ich dünner geworden bin obwohl ich es selber nicht so sehe. Ich suche mir ausreden nix zu essen den ich mag es nicht wen mir jemand dabei zuguckt den ich fühle mich dan sehr beobachtet. Außerdem giebt mir das gefühl von hunger stärke das ich etwas schaffen kann. Einer Freundin hatte ich von meiner Essstörung erzählt und sie meinte als ich ein brot gegesen hatte warum frisst du so viel ich dachte du hättest eine Essstörung ! Was sagt ihr dazu ?

Antwort
von Alica04, 12

 Deine Freundin hat einfach absolut keine Ahnung von Essstörungen. Laien denken einfach, essgestörte essen Nix und essgestörte sind einfach nur Mega abgemagert. Wenn eins davon nicht zutrifft, ist man in deren Augen auch nicht richtig essgestört… Völliger Quatsch. Du brauchst dringend Hilfe! 

Antwort
von Milayda277, 14

Such dir einfach mal einen Arzt! :* und falls du jemanden zum reden brauchst , screib mich einfach privat an ich gebe dir dann meine Nummer :)

Antwort
von Marylyn0003, 8

Fakt ist, deine Freundin hat keine Ahnung... Kenn das leider zu gut.. Bei mir ist es nur andersherum.. 2 Freunde wissen Bescheid über meine Essstörung, und wundern sich immer dass ich so wenig essen würde obwohl ich doch an Essattacken leide..

Klar dass sie das nicht verstehen.. Ist mir auch immer unangenehm viel in der Öffentlichkeit zu essen, deshalb mach ich das wenn ich alleine bin ;)

300 Kalorien sind schon sehr wenig! Du solltest dir mal Hilfe holen!Das ist wirklich nicht gesund!

Lg 😊

Antwort
von testwiegehtdas, 23

Gehe zu deinem Hausarzt und rede mit ihm. Er wird dann versuchen mit dir eine Lösung zu finden.

Wenn du dich traust, dann wende dich auch z.B. an einen Lehrer.

Eine Essstörung heißt ja nicht, dass man gar nichts mehr isst. Sonst wärst du längst verhungert. Viele nehmen das leider nicht ernst.

Mit so einem Essen zerstörst du deinen Körper, irgendwann kommt der Punkt wo ohne Hilfe deine Organe so geschädigt sind, dass sie sich nie wieder komplett erholen werden.

Dein Verhalten ist meiner Einschätzung nach schon krankhaft.

Je länger das weiter geht, desto stärker wirst du abrutschen. Meist ist es ja so, dass man erst nur weniger ist, dann manches gar nicht mehr und gar nicht merkt wie es immer schlimmer wird.

Ich finde es gut, dass du selber merkst, dass es so nicht weiter geht.

Suche dir bitte Hilfe von jemanden, der dich professionell dabei unterstützen kann.

Kommentar von Alisi963 ,

ist es normal was meine freundin gesagt hat ? den ich wollte aufhören doch dadurch dachte ich mir nur jetzt erst recht!

Kommentar von testwiegehtdas ,

ich glaube deine Freundin glaubt dir einfach nicht. Das war vermutlich gar nicht böse gemeint, sondern einfach Unwissen ihrerseits.

Viele denken Essstörung heißt nichts zu essen oder wenn, dann nur einen Bissen.

Dass man so aber nur wenige Wochen überleben könnte bedenken viele nicht. Auch Essgestörte essen mal eine Brotschiebe mit Belag, sie fühlen sich nur dabei z.B. unwohl oder hassen sich hinterher dafür. Die Auswirkungen können ganz unterschiedlich sein.

Nur weil man bei einer Ausnahme aus trotz weiter isst heißt das nicht, dass es normales Essverhalten ist.

Wenn du die meiste Zeit anders handelt, dann "zählen" solch kleine Ausnahmen nicht.

Es zeigt eher, dass du noch nicht komplett am Ende bist sondern man dir vermutlich noch leider helfen könnte. Denn je stärker die Essstörung desto schwerer wird es.


Antwort
von SiroOne, 34

Was hast du für ein Problem mit dem Essen?
Normal essen ist lebensnotwenidig, wenn du mit den Essen spielst, dann spielst du mit deinem Leben.

Antwort
von JayRob, 12

1. Du hast eingesehen worum es geht.

2. Wenn dein Essverhalten erst seit kurzem so ist, dann ändere es auf Normal. Gesund heisst nicht wenig Kalorien, sondern richtig, ausgewogen essen.

3. Dein Körper wird sich langsam selber "auffressen" und du wirst Mangelerscheinungen haben, die dich vermutlich durchs ganze Leben prägen und eine Last sind. Depressionen gehören dazu.

4. Wenn du in der Entwicklung bist, zwischen 12-21 Jahren, ist es noch problematischer, da sich dein Körper nicht richtig entwickeln kann.

Ich litt das ganze 14. Lebensjahr unter dieser Essstörung (Mittlerweile 15) und konnte sie nur mit viel WILLEN besiegen.Eine leicht schräge Wirbelsäule ist das, was davon übrig blieb. Tue nicht den selben Fehler.

Wünsche dir viel Erfolg
Liebe Grüsse Jason

Antwort
von Milayda277, 9

Du gehen wirst sterben wenn du nicht *hust* essen gehen werden wirst... AldI nein ich meine Alisi!  Setzt dich auf deinen kleinen/gro§en Popöchen und stopfe dir eine fette Pizza in dich hinein sie ist lecker! PS.  Deine Freundin ist nicht normal ... :/ 

Antwort
von miezepussi, 32

Such dir einen Arzt

Kommentar von Alisi963 ,

so einfach geht das nicht

Kommentar von miezepussi ,

Ich hätte mich klarer ausdrücken sollen. Rede mit Deinem Hausarzt, dieser wird Dir vermutlich einen Kollegen empfehlen, der Dir helfen kann und wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten