Frage von Blubb6712, 100

Der Grad der Behinderung, wie wird er gemessen?

Ist der Grad eines geistig behinderten Menschen höher oder geringer als der eines körperlich behinderten (bspw. ohne Arme und//oder Beine)? Ab wann ist der Grad der Behinderung extrem hoch?

Antwort
von HelmeSchmidt, 59

Bei geistigen Behinderungen kommt es darauf an, wie selbständig der Betroffene noch ist. Je mehr Hilfe er im Alltag benötigt, desto höher ist der GdB. Zum Beipiel ab GdB 30-40 geht man davon aus, das der Betroffene zwar noch eine Berufausbildung absolvieren kann, aber erhebliche Hilfe bei Bewältigung dieser benötigt.

Von Schwerbehinderung spricht man ab einem GdB(Grad der Behinderung) von 50 bis 70.

Ahnlich wie bei Körperbehinderungen gibt es auch bei geistiger Behinderung Listen, in denen genau festgelegt ist in wieweit jemand eingeschränkt sein muss um bestimmte GdB zu bekommen.

Hier noch ein Link in dem dieses noch etwas ausführlicher beschrieben ist:

https://www.integrationsaemter.de/Fachlexikon/Geistige-Behinderung/77c450i1p/ind...

Antwort
von eulig, 40

es zählt wie sehr dich die Erkrankungen im Leben negativ beeinflussen. die Erkrankung zu haben setzt noch keinen Grad der Behinderung voraus.

Antwort
von anitari, 49

"Gemessen" wird der Grad der Behinderung nach Aktenlage. Sprich von Ärzten die vom Amt für Soziales und Versorgung bezahlt werden.

Höher als GdB 100 gibt es nicht.

Antwort
von Akka2323, 50

Geistige Behinderung bekommt die meisten Prozente.

Kommentar von anitari ,

Das ist so pauschal falsch.

Kommentar von Akka2323 ,

An unserer Schule für geistigbehinderte Kinder hatte die überwiegende Mehrheit der Schüler 100%, einige 80 %, darunter gab es eigentlich niemand.

Antwort
von Konrad Huber, 18

Hallo Blubbb6712,

Sie schreiben:

Der Grad der Behinderung, wie wird er gemessen?

Ist der Grad eines geistig behinderten Menschen höher oder geringer als der eines körperlich behinderten (bspw. ohne Arme und//oder Beine)? Ab wann ist der Grad der Behinderung extrem hoch

Antwort:

So wie Sie diese Frage stellen, ist diese weder mit einem klaren "Ja" noch mit einem klaren "Nein" zu beantworten!

Es kommt grundsätzlich immer auf den jeweiligen Einzelfall drauf an und wie die jeweilige Aktenlage ist!

Der Grad der Behinderung wird auf der Basis der versorgungsmedizinischen Grundsätze und an Hand der GDS/GDB-Tabellen ermittelt!

http://www.versorgungsmedizinische-grundsaetze.de/GdS-Tabelle.html

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort
von NoahIgerl, 41

Genau weiß ich das auch nicht, hatte einen Freund mit Leukämie, der hatte 100%, war aber geistig und anfangs noch körperlich fit

Antwort
von Unknownugh, 33

Ich glaube für geistige und körperlich behinderte gibts unterschiedliche maßstäbe also ich meine sie können den gleichen grad behinderung habrn und das eine kann trotzdem viel schlimmer sein. Wie das allerdings gemessrn wird hab ich nie verstanden ich meine diabetes typ 1 ist eine 50% schwerbehinderung und ich verstehe nicht wieso..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community