Frage von canesten, 58

Der Gläubiger hat Titel.Bekommt der Schuldner noch Post von Gläubiger ,das gepfändet wird?

Antwort
von Gustavolo, 29

canesten:

Gemäß § 750 ZPO darf die Zwangsvollstreckung erst beginnen,  wenn der Vollstreckungstitel dem Schulnder vorher zugestellt wurde oder gleichzeitig zugestellt wird. Hat der Schuldner dann den Gläubiger nicht voll befriedigt,  erfolgt regelmässig die Pfändung (z.B. von Lohn/Gehalt, Sparkonten, Miieten, Sachen).

Ist der Schuldbner Immobilieneigentümer und beträgt die Forderung mehr als 750 €, kann der Gläubiger die Eintragung einer Zwangshypothek veranlassen und danach die Immobilien-Zwangsversteigerung betreiben.

Zur deiner Frage: Der Gläubiger kündigt eine Pfändung nicht an. Der Grund hierfür müßte dir bekannt sein.

Kommentar von canesten ,

Der Volstreckungstitel wurde an der Schuldner von Gericht zugestellt(da gibt 14 Frisst zur Einspruch)Der Anwalt sagt,warten sie Volstrecker,Der Schuldner ist Geschäftsunfähig,hat Betreuer.Der Betreuer muss eid.Erklärung abgeben oder?

Kommentar von mepeisen ,

wenn der Betreuer dazu aufgefordert wird, dann muss er die auch für seinen Mündel abgeben.

Sobald es soweit ist, kriegt man Post vom Gerichtsvollzieher.

Kommentar von canesten ,

der Anwalt  ,sagt warten sie auf den Vollstrecker,dass sind lieber Menschen-soll ich seine Antwort ernst nehmen?

Kommentar von Gustavolo ,

canesten:

Der "liebe Mensch" ist Beamter (er handelt hoheitlich), der mit u.a. mit Vollstreckungen betraut wird. Er soll hierbei in jeder Lage des Verfahrens auf eine gütliche und zügige Erledigung hinwirken, z B. mit Einverständnis des Gläubigers mit dem Schuldner Teilzahlungen (Raten) vereinbaren.

Empfehlung: Freundlicher und repektvollen Umgang. Verfügt der Schuldner über keine pfändbare Habe, informiert er  den Gläubiger über die Ergebnislosigkeit..

Antwort
von EXInkassoMA, 27

Eine Pfändung wird nicht angekündigt 

Der Schuldner hat mit Gehalts und kontopfaendungsversuchen zu rechnen. 

Hier gibt es allerdings freibetraege. 

Kommentar von canesten ,

Betreuer hat Anwalt beantragt,der sagt lassen sie Gerichtsvorzieher kommen,die sind liebe Menschen, das dauert bis die gepfändet werden..bei Ihnen ist nichts zu holen..ich verstehe das nicht

Antwort
von FragendesWeb, 41

Ich glaube nicht, daß derGläubiger das muß.

Aber es ist davon auszugehen, daß er innerhalb der 30 Jahre, die der Titel gültig ist, mehrfach versuchen wird, Dich zu erreichen/ zur Zahlung zu bewegen.

Kommentar von canesten ,

schickt der Gläubiger noch Post  an der Schuldner oder gleich gerichtsvorzieher

Kommentar von mepeisen ,

Der Gläubiger schickt gar nichts. Das läft ggf. über den Gerichtsvollzieher.

Antwort
von Liesche, 30

Nein, vom Gläubiger nicht, eher wo gepfändet wird, bei Kontenpfändung  von der Bank, Sachpfändung Gerichtsvollzieher usw.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten