Frage von Sle1993, 20

Der gesetzliche Hintergrund?

Hallo liebe community,

Brauche kurz eine Bestätigung bzw. Korrektur. Ist folgendes rechtens?:

Ich habe meine Ausbildung am 05.10.2015 begonnen mit einer vereinbarten brutto Vergütung von 600 euro. Da ich erst am 05. Startete , wurde in der Abrechnung 540 euro eingetragen, so mein Chef.

Also: Kann die Vergütung so gesplitted werden während der Ausbildung?

Danke für die Antworten

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Girschdien, 20

Natürlich, da Du ja keinen vollen Monat gearbeitet hast. Theoretisch steht Dir für diesen Monat auch kein Urlaub zu.

Kommentar von Sle1993 ,

ok. danke. So hab ich mir das auch gedacht. wollte nur feedback

Antwort
von RobertLiebling, 13

Du bekommst für den Oktober die anteilige Ausbildungsvergütung.

Aber lass Dir mal von Deinem Chef vorrechnen, wie er auf den Betrag kommt - ich komme auf 545 €. Allerdings kenne ich die Details Deines Vertrags nicht.

Kommentar von Sle1993 ,

Er hat mir das vorgerechnet. auch schriftlich aber danke für deine Mühe:)

Antwort
von Novos, 18

Der gesetzliche Hintergrund ist, dass Du für einen ganzen Monat 100% bekommst und für einen Monatsteil den entsprechenden Anteil.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community