Frage von binschongros, 151

Der Gerichtsvollziehmann hat gesagt er will meine Schwester anzeigen weil sie so einen Sticker kaputtgemacht hat aber ich will nicht dass sie Ärger bekommt ?

Wir sind nicht arm aber mein Papa hat Streit mit den Gez und dann kam der Gerichtsvollziehmann zu uns und hat so einen Sticker auf den Fernseher geklebt da wo das Kabel reinsteckt und wir konnten nicht mehr fernsehen aber meine Schwester hat den Stecker trotzdem wieder reingesteckt und jetzt ist ein Loch in dem Sticker mein Papa hat sofort alles bezahlt an Schulden aber die Gerichtsvollziehmann war heute trotzdem da und hat meine Schwester beim Fernsehen gesehen und dann ist der total ausgeflippt und hat gesagt er zeigt meine Schwester an obwohl sie doch erst 14 ist.. Kann mein Papa dem Mann nicht noch mehr Geld geben damit er sie nicht anzeigt ?

Antwort
von clemensw, 55

Zuerst die schlechten Nachrichten:

- Der "Sticker" war ein Pfandsiegel, dessen Beschädigung gemäß StGB §136 Abs. 2 eine Straftat darstellt.

- Deine Schwester ist 14 und somit strafmündig.

Und jetzt die guten:

- Die Schulden sind bezahlt, damit muss das Pfandsiegel wieder durch den Gerichtsvollzieher (nix -mann) entfernt werden.

- Auch wenn er sich wegen dem Siegelbruch aufgeregt hat, bedeutet das noch lange nicht, dass er tatsächlich deswegen Anzeige erstattet.

- Der Gerichtsvollzieher hat weder das Recht, dafür eine Strafe zu verhängen noch darf er zusätzlich Geld von euch verlangen oder annehmen (das wäre Bestechung).

- Selbst wenn er Anzeige erstattet, wird deine Schwester nach Jugendstrafrecht behandelt. 

- Das bedeutet sehr wahrscheinlich, dass das Verfahren eingestellt wird. Im schlimmsten Fall gibt es eine richterliche Ermahnung und / oder ein paar Sozialstunden. Eine Geldstrafe kann gegen deine Schwester auf jeden Fall nicht verhängt werden und für eine Freiheitsstrafe reicht das Delikt auf keinen Fall.

Also tief durchatmen und ruhig bleiben. Deine Schwester muss nicht in den Knast.

Kommentar von furbo ,

Abgesehen von deiner richtigen Beurteilung: die Familie besteht aus mehreren Personen. Der StA muss nachweisen, wer das Siegel zerstört hat. Fernsehgucken ist noch kein Beweis für die Tat. 

Kommentar von mepeisen ,

Und zudem könnte die Reihenfolge wichtig sein. Natürlich hat der Pappa zuerst bezahlt und erst danach wurde der Sticker kaputt gemacht. Behaltet das bitte mal im Hinterkopf, dass es so war.

Für die Zukunft: So etwas macht man trotzdem nicht. Man fordert den GV auf, den Sticker unverzüglich zu entfernen und kommt er den nicht binnen weniger Tage nach beschwert man sich beim Gericht wegen der langen Bearbeitungszeit. Das ist der richtige Weg. Eigenmacht bei Pfandsiegeln ist niemals gut.

Antwort
von ManuTheMaiar, 1

Der muss deiner Schwester doch erstmal nachweise das sie das war, könntest ja auch du gewesen sein, außerdem wusste sie wahrscheinlich nicht das sowas strafbar ist und dachte das es wirklich nur ein Sticker damit kann sie garnicht bestraft werden

Dein Vater muss den überhaupt nicht mehr reinlassen, jetzt wo alles bezahlt ist stellt er den Fernseher einfach weg wo ihn niemand findet und schon gibt es keine Beweise mehr sollte dann wirklich etwas sein kannst du es auf dich nehmen unter 14 kann man nicht bestraft werden

Antwort
von peterobm, 90

tja, ganz schlechte Karten, das ist Siegelbruch https://dejure.org/gesetze/StGB/136.html

Anzeigen, Geld ist Bezahlt; ein Kind kennt nicht die Tragweite, wird wohl eingestellt werden

Schulden sind bezahlt - der GV DARF das Geld nicht annehmen, das wäre Bestechlichkeit

Kommentar von binschongros ,

Ich will aber nicht dass meine Schwester ein Jahr in den Knast muss !

Kommentar von Dannius ,

Eine 14jährige wird sicherlich nicht "in den Knast" kommen, weil sie ein amtliches Siegel beschädigt hat, ohne zu wissen, was das ist. Insofern lass das mal laufen. Außerdem: Was sind da für Beweise? Deine Schwester hat ferngesehen. Das ist an sich nicht verboten. Dass sie selber das Siegel beschädigt hat, hat der Gerichtsvollzieher wohl nicht gesehen. Und Familienmitglieder dürfen völlig legal die Aussage verweigern, wenn sie ein anderes Familienmitglied durch die Aussage belasten würden. Also muss man gar nicht lügen.

Kommentar von binschongros ,

Kann ich nicht sagen ich war das ich bin doch noch 12 mir passiert nichts ?

Antwort
von Akka2323, 81

Sie hat ein amtliches Siegel beschädigt. Das gibt großen Ärger und mit 14 Jahren ist sie strafmündig.

Kommentar von binschongros ,

Kann ich ihr helfen wenn ich sage ich war das ich bin noch 12 mir passiert nichts ?

Antwort
von michik176, 65

Naja sie weist das ja nicht besser außerdem ist das ja euer Haus wenn ihr nichts mehr zahlen müsst.

Antwort
von straton, 63

Ein 14jähriges Kind ist in keiner Form haftbar zu machen, schon garnicht, wenn sie zum eigenen Schutz bei einer Befragung die Aussagemacht, dass sie den Aufkleber nicht identifizieren hat können und ihn auch nicht beachtet hat.

Dem Gerichtsvollzieher Geld zu geben wäre ein Eingeständnis und kann außerdem als Bestechung ausgelegt werden. Wenn der Vater die Schulden bezahlt hat, hat der Gerichtsvollzieher in der Wohnung nichts mehr zu suchen. Nie wieder einlasen.

Jetzt also ruhig bleiben, es wird sicher keine Anzeige geben.

Kommentar von Dannius ,

"Wenn der Vater die Schulden bezahlt hat, hat der Gerichtsvollzieher in der Wohnung nichts mehr zu suchen." Das stimmt nicht: Er kann zum Beispiel kommen, um das Pfandsiegel (so heißt der "Sticker") zu entfernen. Denn nur er darf das.

Antwort
von emib5, 44

Das war kein "Sticker", sondern ein amtliches Siegel.

Und Siegelbruch ist Strafbar.

Genau so, wie auch Bestechung.

Kommentar von binschongros ,

Kann ich nicht sagen ich war das ich bin doch noch 12 mir passiert nichts ?

Antwort
von straton, 39

Kann so sein, aber wenn er es plant, muss er sich auch anmelden und kann keine Drohungen aussprechen wegen Anzeige usw.

Kommentar von PatrickLassan ,

Der Hinweis auf einen Verstoß gegen § 136 StGB ist keine Drohung. Ein Gerichtsvollzieher muss sich auch nicht anmelden, man kann ihm allerdings den Zutritt zur Wohnung verweigern, sofern er keinen Durchsuchungsbeschluss hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community