Der Gerichtsvollzieher droht mir mit Abgabe der Vermogensauskunft und bis hin zum Haftbefehl. Was kann ich noch tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn es sich hierbei um einen Zivilprozess handelt kann kannst du nicht in den knast kommen. Such du dir in deiner Nähe ein guten Rechtsanwalt und schildere ihm deinen Fall. Wenn der Gerichtsvollzieher was von dir verlangt händige es ihn aus. Hast du kein Vermögen dann gibt es die eidesstattliche Versicherung die du unterschreibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JuraHeld
17.11.2015, 05:46

Wenn die Abgabe der Vermögensauskunft grundlos verweigert wird, dann kann der Schuldner auf Antrag des Gläubigers in Erzwingungshaft genommen werden. Bis maximal 6 Monate.

Während dieser 6 Monate kann der Schuldner jederzeit bekunden, dass er die Vermögensauskunft nun doch abgeben möchte. Dazu ist ihm zeitnah Gelegenheit zu geben und er wird eventuell noch vor, jedoch meist nach, der Abgabe umgehend aus der Haft entlassen.

2

War denn ursprünglich mal Ratenzahlung vereinbart und Du hast die Raten nicht bezahlt?

Was für Ratenzahlung stellst Du Dir denn vor? Mit 50 € im Monat wirst Du ja sehr lange brauchen. 10 Monate à 300 € wäre da schon eher eine Verhandlungsgrundlage. Was verdienst Du denn monatlich? Bist Du kreditwürdig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immer Cool bleiben;-) Haftbefehl gibt es nicht, Du musst nur Termine mit dem GV wahrnehmen und darfst Dich, wenn er es will, nicht der Vermögensauskunft verweigern.

Du kannst mit Ihm reden (sind auch nur Menschen) und bitte Dir eine Ratenzahlung zu genehmigen; die erste Rate würde ich ihm beim Besuch anbieten, dann geht er eher drauf ein. Allerdings geht er auch nur drauf ein, wenn Deine Raten so gross sind, dass Du es in ein paar Monate abbezahlt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

müssen tut er nicht --- normal machen die das aber, da hast einen seltsamen Gerichtsvollzieher erwischt.  Denn die geforderte Vermögensauskunft könnte für ihn ein Damoklesschwert werden ... nämlich wenn du tatsächlich so wenig Vermögen hast, und evtl. woanders noch schulden, sodass du dann privatinsolvenz anmeldest und er auf den gesamten betrag sitzen bleibt.   Aber offensichtlich pokert der Gerichtsvollzieher weil er wohl irgendwie Hindergrundinfo schon hat, dass du es wohl bezahlen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mepeisen
18.11.2015, 08:45

der Gerichtsvollzieher pokert nicht und ihm ist herzlich egal, ob der Schuldner bezahlt oder nicht. er vollstreckt nur im auftrag des gläubigers.

1

Setze dich mit dem Gerichtsvollzieher in Verbindung. Wenn die Raten eine annehmbare Höhe haben, wird er darauf eingehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung