Frage von aurich1994, 131

der EX-Freund meiner Freundin macht uns das leben zur Hölle.... Soll ich mich von ihm Schlagen lassen?

Guten Abend Leute... Ich brauche Hilfe und eventuell den einen oder anderen guten Ratschlag! Das ist kein Hilferuf weil ich keine angst habe sondern ich frage nur interessehalber was ich alles rechtlich gegen ihn unternehmen kann/darf!

Um mich kurz zu fassen ... Der Ex von meiner Freundin möchte mich schlagen, wahrscheinlich diesen Donnerstag.

Ich bin 21 Jahre und er ist 28 Jahre... Das ding ist seine Eltern haben eine Wohnung direkt unter der Wohnung meiner Freundin und dort schläft er zur zeit weil seine (Noch) Frau ihn rausgeschmissen hat da er dasselbe abgezogen hat mit ihr wie mit meiner jetzigen Freundin (Diebstahl, häusliche Gewalt sogar in der Schwangerschaft u.s.w) Die (noch) Frau hat sich in Verbindung Gesetzt zu meiner Freundin weil sie ein paar Sachen wissen wollte ob es bei ihr auch so ablief mit dem schlagen u.s.w Und da hat meine Freundin ihr alles erzählt wie Gewaltätig er sei und was er alles gemacht hat mit ihr und deswegen will sie sich scheiden lassen da er sie auch geschlagen hat und ihr ganzer Körper voll mit blauen Flecken ist. Der EX hat es erfahren und belästigt meine Freundin seitdem mit täglichen anrufen und Drohungen das er sie FN wird (schlagen, slangausdruck) und ihr die Tür eintreten will. Dann habe ich mit dem Schwachk*f telefoniert aber es kamen nur Beleidigungen und Drohungen (was erwartet man auch bei so einem). Aufjedenfall traut sich meine Freundin nicht mehr zu ihrer Wohnung alleine so das ich Donnerstag gezwungen bin mit zu gehen. Da die wände sehr hellhörig sind wird er es 100% wissen das wir in der Wohnung sind.

Bei der LIEBEN Polizei waren wir auch schon aber die meinten die können nichts machen (obwohl wir denen Sprachnachrichten gezeigt haben von dem halbstarken was er mit uns alles machen möchte). UNSER FREUND UND HELFER. Sie sagten unser Leib und leben wäre nicht in Gefahr.............. Sie haben aber eine Anzeige aufgenommen wegen Diebstahl und Beleidigung (er hat meiner freundin 100€ geklaut im märz und das kam durch seine (Noch) Frau raus.

Seine (Noch) Frau soll ihn angeblich auch angezeigt haben wegen Körperverletzung und auch wegen Diebstahl (er soll ihr handy mitgenommen haben und wertvolle Elektronik geräte).

Und JETZT zu der Frage.... Was kann ich gegen ihn machen? Soll ich mich lächelnd verdreschen lassen? (Ich hätte da kein Problem mit da ich weiß das er auf Bewährung ist.) oder soll ich mich mal geflegt wehren?

So wie wir ihn kennen wird er vor unserer Tür stehen trz Hausverbot... wenn wir ihm die tür öffnen und er kommt einfach rein ist das Hausfriedensbruch? (kann ja sonst wer vor der tür stehen)

Darf ich Indem Fall Waffen benutzen? (hab hier ein Teleskopschlagstock rumfliegen und ein dickes Bowiemesser)

Wenn ich mich Schlagen lasse könnte ich ihn finanziell etwas anhaben? (der typ versinkt sowieso in schulden und ist insolvent... würde es ihn was anhaben?

SORRY ABER MEINE NERVEN SIND AM ENDE. Brauche Tipps und ein paar coole Köpfe. LG

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von holmooooo, 50

Also wenn er dir körperlichen schaden zufügt dann kannst du ihn normalerweise anzeigen, beim verfahren kann je nachdem auch Schmerzensgeld verlangt werden! Wenn er in deine Wohnung kommt ohne deine Erlaubnis ist das Hausfriedensbruch und ein weiterer Anklage Punkt. Ich würde ihm an deiner Stelle, wenn er aufkreuzt, direkt mit weiteren Anzeigen drohen, vor allem wenn er deine Wohnung betritt. Es kann natürlich auch sein das er dich gar nicht ausreden lässt aber du solltest ihn auf jeden Fall den ersten Schlag machen lassen und am besten ist deine Freundin oder jemand anders in der nähe, der dies bezeugen kann! Danach kannst du dich austoben :) irgendwie muss man sich ja wehren. Zu Waffen würde ich dir nicht raten wenn du darauf aus bist ihn gerichtlich fertig zu machen und nicht mit roher Gewalt. Ist natürlich deine Entscheidung aber meiner Erfahrung nach holen sich so welche Leute dann das nächste mal 1-2 Kollegen dazu, weil sie in ihrer Ehre gekränkt wurden. So etwas wie Pfefferspray kann ich dir auch Empfehlen, einfach griffbereit in der Hosentasche für den Notfall. Das ist meistens sogar einfacher zu benutzen als einen teleskopschlagstock, weil es den Gegner wirklich komplett Kampfunfähig macht. Der Schlagstock macht nur wütender wenn du ihn nicht KO schlägst damit :/ 

lg Tom

Kommentar von aurich1994 ,

Gute Antwort danke :)

Antwort
von xXLavandiaXx, 68

Also erstmal ganz dringend einstweilige Verfügung (auch wenn das keine schnelle Lösung ist und das wahrscheinlich nicht bis Donnerstag fertig sein wird) aber dadurch würde er sich schon durch seine Anwesenheit strafbar machen und hätte auch keine Möglichkeit mehr, bei seinen Eltern also auch in ihrer Nähe zu sein. Zudem immer alles aufnehmen. Wenn du beweisen kannst, dass ihr in Gefahr wart, dann darfst du dich auch gepflegt wehren. Und immer das Handy mit dem Notruf zur Hand haben. So ist die Polizei nunmal. Sie greifen erst ein, wenn was passiert ist und nicht vorher, um sowas zu verhindern. Solche Leute wie ihr Ex sind echt das letzte und ich wünsche euch viel Erfolg dabei, etwas gegen ihn zu tun. Aber gut, dass ihr auch seine Frau auf eurer Seite habt.

Kommentar von aurich1994 ,

Vielen dank!  Ja das mit der Polizei ist echt das letzte.

Antwort
von he1lan2, 50

1.Alles dokumentieren was passiert ist - richtiges Protokoll
2. Wenn er vor der Türe steht, SOFORT Polizei über Notruf mit Hinweis auf die bereits erfolgten Anzeigen, Handy-Kamera auf Video mit Ton und einschalten - Türe auf und ihn sofort verbal verjagen (erst aufmachen, wenn Polizei schon unterwegs ist) - wenn er in die Wohnung eindringt in ein versperrbares Zimmer flüchten und auf die Polizei warten - dien nimmt ihn dann sicher mit und er ist gut aufgehoben!
3. Anwalt einschalten - Näherungsverbot beantragen und Anwalt soll euch als Nebenkläger vertreten und dabei gleich in Hinblick auf die fortgesetzten Straftaten Untersuchungshaft beantragen wegen Wiederholungsgefahr - wenn ihr kein Geld für den Anwalt habt - Prozeßkostenhilfe vom Amtsgericht

Kommentar von aurich1994 ,

Wir werden zum Anwalt gehen. Danke!

Antwort
von Thadeus, 53

Steh zu deinem Mann, Jung.Auch sowas muss man mal durchmachen.Das Alter spielt da keine Rolle.Geh am Donnerstag einfach mit.Wenn er dir dumm kommt musst du deinen Mann stehen.Frauen hauen ist eine Sache aber dich mit dem gleichen Geschlecht messen ist was anderes.Was ich damit sagen will ist das es viele gibt aus denen nur heiße Luft kommt.Falls es dann doch randaliert kannst du ja die Polizei rufen.Da gibt es kein Nein. Oder klärst es alleine.So wie ich es immer gemacht habe.

Wenn was ist komm ich mit :-)

Kommentar von DeniiisFB ,

Dann mal Rest in Peace an die Gurke. 😂

Antwort
von Nightwing99, 60

Nein du darfst keine Waffen benutzen! Notwehr heißt nicht ich kann jedes mittel nutzen um den anderen den gar aus zu machen, Notwehr bedeutet das am wenigstens benötigte Maß an Gewalt um sich oder andere zu schützen und die schädliche situation zu beenden. Das bedeutet nicht mal das du einen freifahrtsschein hast im eine zu knallen wenn er auf dich los geht das heißt du darfst ihn fest halten niederringen festsetzen sowas eben, wenn du dich mit ihm prügelst machst du dich im zweifelsfall selbst strafbar.
Und die Polizei solltet ihr rufen wenn er vor der Tür steht und randale macht, nichts da mit rein lassen. Ansonsten mal vor Gericht und Anwalt vorstellig werden das eine einstweilige Verfügung gegen ihn erzielt wird und immer sofort die polizei rufen und nie abwimmeln lassen irgendwann müssen sie reagieren hatte etwas ähnliches mal mit dem stalker meiner frau.
Ich verstehe man will solchen Kerlen einfach nur den Schädel einschlagen aber das bringt einem selbst nur Ärger und die Situationen beendet es auch nicht. Geht den Weg des rechtes du brauchst dir keine schmieren lassen ruf die polizei bevor es eskaliert und sitzt es aus. Wenn er eh nur auf Bewährung ist und die nächsten Anzeigen schon anstehen ist es wh nur ein fehler vor der Polizei und ihr seid denn eh wieder los.

Kommentar von aurich1994 ,

Ja ich hoffe das er bald für eine lange zeit einfährt... ich meine sowas darf doch nicht frei herumlaufen.

Antwort
von AssassineConno2, 29

So also erstens: Verprügeln lassen würde ich mich von so jemandem nicht. Am ende hat er noch nen Messer oder irgendwas dabei....
Und Schmerzensgeld wirst du am Ende auch nicht wirklich bekommen weil er ja eh schon in Schulden versinkt und greif mal nem nackten Mann in die Tasche.

Schlagstock: Ich weiß jetzt nicht ob das die beste Idee ist die du hattest, ich denke eher nicht. Hol dir lieber Pfefferspray, ist meistens genauso effektiv (leider aber nicht immer). Und das muss man auch nicht unbedingt so sehr erklären ^^

Zum Hausverbot: Wenn er ein Hausverbot hat und das Gebäude betritt ist das ein Haisfriedensbruch. Selbiges wäre es wenn er in eurer Wohnung wäre, ihr ihn Auffordert zu gehen und er es nicht macht, auch Hausfriedensbruch.

Das Problem mit der Polizei wird einfach sein, dass es da keine Gefahr für Leib und Leben ist weil er euch bisher 'nur' droht (außer er hätte euch gedroht einen von euch umzubringen, dann kannste ihn noch wegen Bedrohung anzeigen).

Kommentar von aurich1994 ,

Ja ich möchte auch kein Geld haben, ich möchte nur das er mit seinem Arsch schön auf hartz 4 sitzen bleibt.. und es ihm einfach nur schadet. 

Antwort
von Meandor, 28

Warum würdest Du Dich bereitwillig verprügeln lassen? Was ist denn das für eine Einstellung?

Notwehr heißt, dass Du die Gewalt einsetzen kannst, die nötig ist um den Angriff endgültig abzuwehren. Wenn Du keine andere Wahl hast als den Teleskopschlagstock zu nutzen, dann ist das halt so. Je nach Staatsanwaltschaft wird die Sache dann aber erst vor Gericht geklärt.

Kommentar von aurich1994 ,

Ich würde solangsam alles machen damit wir den loswerden... und dann nehme ich gerne ein bisschen schmerz in kauf damit wir ihn nochmal anzeigen können.

Kommentar von Meandor ,

Dann warte auf im Gang auf ihn und wirf ihn die Treppe runter.

Kommentar von aurich1994 ,

Am liebsten ja :D

Antwort
von Nachfragewerk, 45

Wenn er auf Bewährung ist wird er dir nur Drohen aber nichts machen. Sorge nur dafür das Zeugen bei dir sind wenn du auf ihn triffst. Wenn du ihn mit dem Schlagstock schlägst machst du dich strafbar. Sprich lieber mal mit seinen Eltern über das Problem.


Kommentar von aurich1994 ,

Die Eltern /Mutter hält voll zu ihm. Er wird was machen da er nicht die hellste leuchte auf der Torte ist. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community