Frage von ballooou, 109

Der Euro so schwach wie noch nie?

Warum wird der Euro immer schwächer und was haben die Verbraucher davon?

Antwort
von GuenterLeipzig, 49

Je schwächer eine Währung ist, desto höher sind die Exportchancen für das betreffende Land.

Hoher Export => viel Umsatz => viel Umsatz => viel Arbeit => viel Beschäftigung => viel Lohn => viel Binnennachfrage => noch mehr Arbeit => noch mehr Lohn und Beschäftigung

Günter 

Antwort
von DinoSauriA1984, 65

Zunächst mal: Die Schwäche/Stärke des Euro hat nichts mit Inflation zu tun, sondern sagt etwas darüber aus, wieviel US-Dollar, brit. Pfund, Schweizer Franken etc. ich für einen Euro bekomme. Der Euro war, vor allem zu Beginn seiner Einführung, noch wesentlich schwächer als jetzt.

Davon merkt der Verbraucher relativ wenig, es sei denn er macht Urlaub in einem Land mit einer stärkeren Währung. Dann wird der Urlaub eben teurer. Auch Waren, die aus dem Ausland importiert werden müssen werden teurer.

Profitieren können Unternehmen, die exportorientiert sind: Sie können ihre Waren im Ausland günstiger anbieten und sind daher wettbewerbsfähiger. Das sichert im Inland Arbeitsplätze und ist damit gut für die Verbraucher, die eben auch Arbeitnehmer sind.

Kommentar von soga57 ,

Der Euro war zur Zeit seiner Einführung schwächer? Meinst du jetzt die Einführung des physischen Euro? Dann wäre deine Aussage falsch. Der Kurs zum CHF betrug damals 1.60, zum USD etwa 1:1

Kommentar von DinoSauriA1984 ,

Ich habe (ohne das explizit zusagen) den Wechselkurs zum US-Dollar gemeint. Heute bekomme ich für einen Euro etwa 1,10 USD, am 03.12.1999 nur etwa 1,00 USD. Also ist der Euro heute doch stärker.

Am 26.10.2000 bekam ich für einen Euro sogar nur ca. 0,83 USD.

Antwort
von VeryBestAnswers, 73

In den meisten Situationen kann dem Verbraucher das egal sein. Nur wenn er etwas aus dem Ausland kauft, muss er mehr dafür bezahlen. Da Deutschland aber mehr exportiert als importiert, nützt es Deutschland mehr, als es schadet. Anderen Ländern wie Griechenland, die viel importieren, schadet es aber.

Wann eine Währung an Wert zu- oder abnimmt, hängt von zahlreichen Komponenten ab, z.B. Inflation, Importe und Exporte und vor allem die Wirtschaftsleistung. In Europa spielt Griechenland eine nicht geringe Rolle bei dem schwachen Euro.

Antwort
von bronkhorst, 23

Wieso soll der Euro so schwach sein wie nie?

Sowohl gegenüber dem US $, dem GBP als auch dem Yen gegenüber notiert der Euro deutlich oberhalb historischer Tiefstände; lediglich gegenüber dem Schweizer Franken ist eine kontinuierliche Abnahme zu beobachten.

Zur Zeit ist der Euro in einer Phase relativer Schwäche, die wohl daran liegt, dass die Europäische Zentralbank die Geldmenge aggressiv ausweitet, um durch Inflation die Staatsverschuldungen abzumildern.

Unterschiedliche Inflationsraten führen in der Regel zu Kursverschiebungen.

Kurzfristig haben inländische Verbraucher nichts von einer Abschwächung eigener Währung: Importe und Reisen außerhalb des eigenen Währungsraums werden teurer.

Mittelfristig wird ihre Volkswirtschaft dadurch konkurrenzfähiger, Unternehmen machen höhere Gewinne und heimische Jobs werden dadurch etwas sicherer.

Antwort
von Andine, 42

Wegen Inflation sollte normalerweise so etwas wie: Gehalt oder Rente; Kindergeld.... steigen, davon könnte jemand profitieren, der bestehende Kredite hat - grobes Beispiel du hast vor 10 Jahren Immobilie finanziert für sagen wir 500 000€ 10 Jahre später kostet dann eine Tafel Schokolade 250 000€ also ist dein Gehalt zwingend höher geworden, bzw. du verkaufst zwei Tafeln Schokolade und löst dein Kredit auf.

Antwort
von AndiZKCO, 18

Es wird Geld gedruckt ohne Ende. (Von der Zentralbank) Und das ist auch zum Teil politisch gewollt.

Die Amis haben jahrelang auch quantitative Lockerungsmaßnahmen vollzogen... also Geld gedruckt, haben sich aber schon wieder davon verabschiedet. D.h in Europa geht die Notenbankpolitik genau in die andere Ricthung wie in den USA, weshalb der EUR im Vergleich zum USD schwächer wird.

Die Zinsen haben auch Einfluss auf die Stärke/Schwäche einer Währung. Auch hier wurden in der Euro-Zone zuletzt die Zinsen auf 0 gesenkt, während es in den USA schon die erste Zinserhöhung gab, und wahrscheinlich im Dezember oder Anfang 2017 die nächste folgt.

Dass der schwache Euro so gut für Deutschland ist, ist eine Lüge. Deutschland bräuchte eine viel stärkere Währung.

Antwort
von BetterInStereo, 66

Die Verbraucher haben nix davon außer das die waren die sie teurer werden um an den Wert des Euros anzuschließen

Kommentar von ballooou ,

Ich kapiers nicht, im Fernsehen sagen die das man so den Wohlstand sichern will. aber wenn alles teuerer wird steigt doch eher die Armut.

Kommentar von BetterInStereo ,

Wenn der Euro an Wert verliert wie soll man denn damit den Wohlstand sichern ? Wenn beispielsweise 1€ nur noch 75% des wertes hat, dann werden die Waren entsprechend teurer so das der Wert der Ware wieder den Wert hat den es ursprünglich hatte

Kommentar von DinoSauriA1984 ,

@BetterInStereo: das Phänomen, dass Du hier beschreibst ist die Inflation. Die hat mit der Währungsstärke wenig zu tun. Wenn ich mit einem starken Euro 4 Brötchen kaufen kann, dann kriege ich mit einem schwachen Euro immer noch 4 Brötchen.

Die Stärke/Schwäche einer Währung bezieht sich immer nur auf das Tauschverhältnis zu anderen Währungen, nicht auf die Preisentwicklungen im Inland.

Kommentar von ballooou ,

Hab ich es mir schon so gedacht. danke

Kommentar von BetterInStereo ,

oh sorry ^^ aber ja jetzt wo du es sagst

Antwort
von PatrickLassan, 48

Stimmt nicht. Der € liegt im Moment bei 1,11 $. Er lag schon wesentlich tiefer.

http://www.n-tv.de/archiv/Euro-Kurs-seit-1999-article200468.html

Kommentar von ballooou ,

ich war vor 4 Jahren in Dom Rep und musste damals den Euro in Dollar umstauschen und damals war der Euro 1,44 Dollar wert

Kommentar von PatrickLassan ,

Hast du dir den verlinkten Artikel durchgelesen? Der € lag schon mal unter 1 $, somit stimmt deine Behauptung nicht, der € wäre so schwach wie noch nie.

Kommentar von ballooou ,

den Euro gab es 1999 noch nicht. zumindest nicht in deutschland

Kommentar von PatrickLassan ,

Doch, den gab es schon. Als Bargeld gab es ihn zwar erst 2002, aber in dem Jahr lag der Kurs erstmals wieder bei 1 $.

Kommentar von ballooou ,

Kamm heute im radio, der Euro so schwach wie noch nie. deshalb habe ich die fragen gestellt

Kommentar von PatrickLassan ,

Man soll eben nicht alles glauben, was man so hört.

Antwort
von rudelmoinmoin, 46

woher nimmst du diese Kenntnisse, das der € schwächer wird ? der steht/schwankt in den letzten Monate immer nur zwischen  1-2 cent auf/ab, das merkt der Verbraucher nicht

Kommentar von ballooou ,

1,10 Dollar ist er noch wert vor 4 Jahren waren es noch 1,40

Kommentar von rudelmoinmoin ,

wenn dir der Umtauschwert nicht gefällt, dann mach Urlaub wo du in € zahlen kannst, ich war 5 Monate in Spanien, da habe ich mehr  Ware bekommen als in >D< egal was  

Kommentar von Havenari ,

Es waren aber auch schon mal weniger als 90 Cent. "So schwach wie nie" ist folglich Unfug.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten