Frage von Anonym063, 36

Der Euro.. Eine stabile Währung?

Was meint ihr? ;)

Antwort
von wfwbinder, 11

Die Frage ist dabei, in welcher Währung zahlst Du Deine Rechnungen?

Wenn man im euro Raum lebt, kann man natürlich in Schw. FRanken, oder Dollar spekulieren, aber  das kann rauf und runter gehen und wenn Du plötzlich das Geld in Euro brauchst, hilft es Dir nciht, wenn der dann gegenüber Dollar, oder Franken gewonnen hat.

Gold ist ebenso eine Spekulation. Solche Spiele nur mit Geld, was man nie dringend mal braucht.

Antwort
von Vollstreckerin, 5

Hallo,

ich glaube, dass die Frage falsch gestellt ist.

Der EURO ist Währung innerhalb eines sehr großen Wirtschaftsraumes, in dem sehr weitgehend nach neoliberalen Grundsätzen kapitalistischer Wirtschaftspolitik gearbeitet wird.

Die Entwicklungsunterschiede der Produktivität  und vor allem der Löhne (!!!) innerhalb diese Wirtschaftsraumes sind immens.

Mit der Einführung des EURO hat sich die deutsche Wirtschaft und noch paar andere mit ganz großem Tam-Tam über die südlichen Länder Europas hergemacht und die Märkte aufgerollt und verkauft "auf Teufel komm´ raus". Das war aber noch nicht genug.

Die Wettbewerbsvorteile der deutschen Wirtschaft sollten noch größer werden und dann kam der Schröder als Bundeskanzler und hat die sog. Agenda 2010 geschaffen. Das ist, zu gut deutsch, ein ganz groß angelegtes Lohnsenkungsprogramm und plötzlich sind die südflichen Euro-Länder leiseweinend in die Grütze gegangen, weil sie bei Löhnen von einem EURO und weniger nicht mithalten konnten.

Es wurden riesige Mengen Waren Richtung Süden verkauft, finanziert voin deutschen Banken.

Irgendwann ist dann das ganze Kartenhaus zusammengestürzt. Da haben aber weder die Menschen, noch die Kapitalisten und auch nicht die Regierungen der südlichen Länder Schuld, sondern der deutsche Kapitalismus!

Die deutschen Banken wollen jetzt "ihr" Geld wieder haben und machen auf die Regierung in Berlin und Brüssel entsprechend Druck, dass die überschuldeten Länder "Hilfen" bekommen, die anschließend in diue Kassen der Banken fließen ... die kommen vor Lachen sprichwörtlich nicht in den Schlaf!

Die Ursache für den ganzen Schlammassel liegt in der kapitalistischen Produktionsweise und in diesem Fall ganz speziell vor allem in dem Vormachtstreben der deutschen Kapitalisten und Banken begründet.

Die ausführenden Regierungen sind nur dumme, Vasallen, Drei-Groschen-Jungen, die nichts zu sagen haben, aber diesen ganzen Dreck der Bevölkerung verkaufen müssen. Deshalb sage ich immer, dass das Verkäufer sind, sie benehmen sich auch so.

Es geht im Kern also nicht um die Stabilität der Währung. Die hängt von anderen Faktoren ab, die mit der Währung gar nichts zu tun haben bzw. für die die Währung nur Mittel zum Zweck ist. Immerhin hat der deutsche Kapitalismus durch den Euro ganz gigantische Profite eingesackt.

Da das Lohnsenkungsprogramm in Deutschland massiv fortgesetzt wird, steigen die Profite weiter ins Unermeßliche ...

Den Kapitalisten ist die Währung gleichgültig. Im Zweifel kommt eine Währungsreform, an der sie noch riesigere profite machen. Schon Karl Marx hat gesagt, dass es kein Verbrechen gibt, das schlimm genug ist, wenn nur der Profit groß genug ist ... selbst auf das Risiko des Galgens!

Viele Grüße Vollstreckerin

Antwort
von pesperus, 15

Nein. Stabil ist er wohl nicht. Gerade da Staaten durch Alleingänge die Union verlassen können. Z.B. Brexit. Auch die Flüchtlingskrise kann Europa zusetzen. Da würde ich lieber in Gold investieren. ;)

Antwort
von oxygenium, 23

die haben die DM irgendwo eingebuddelt

Antwort
von Reanne, 11

Ich glaube nicht daran, die Versuche der EZB gingen buisher ins Leere. Die Länder sind immer noch hoch verschuldet, auch Deutschland, von den Griechen gar nicht zu reden. Angeblich soll Schäuble schon die fertigen Pläne für die neue Währung in der Schublade haben, soll" Neumark" heißen. Dieses Gerücht stammt von Börsen-Gurus.

Antwort
von Bilooo15, 18

ja aber natürlich sehr stabil. aber die beste währung ist dollar. und die zweit beste euro 

Antwort
von Tiger1012, 15

Glaube nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten