Der blinde Jazz-Musiker Ray Charles ist doch jedem ein Begriff, gibt es auch taube Musiker die Musik fühlen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

da mußt Du unterscheiden zwischen von Geburt an gehörlosen Menschen und solchen, die im Lauf ihres Lebens ertaubt sind. Es gibt viele Musiker, die im Alter entweder einen Tinnitus entwickelt haben als Folge eines Hörsturzes etwa, oder gar völlig ertaubten (Beethoven ist das prominenteste Beispiel). Von Geburt an Gehörlose (wie z.B. meine Tochter), können die Schwingungen tiefer Bässe wahrnehmen, also gewisse Rhythmen erfühlen, nicht aber Töne und Klänge wahrnehmen. Es ist also möglich, daß sie lernen, Schlaginstrumente zu beherrschen, theoretisch könnten sie sogar Klavier spielen, weil die Töne bei diesem Instrument mechanisch erzeugt werden, aber so etwas wie das Spiel auf einer Violine oder einer Trompete, bei denen man den richtigen Ton und Klang durch Hören ermitteln muß, sind nicht möglich.

Theoretisch sind natürlich Harmonielehre und Kompositionstechniken durchaus erlernbar - aber wo läge da die Motivation?

Beethoven konnte sich die Musik, die er nach seiner Ertaubung komponierte, wenigstens vorstellen, weil er zuvor jahrzehntelange musikalische Erfahrung als Hörender besaß (außerdem war er ein Genie). Hätte er aber von Geburt an nicht gehört, wäre er wohl kaum Komponist geworden.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde die Antwort von Willy sehr überzeugend & dachte da auch gleich an Ludwig van Beethoven --------> der aber eben die meiste Zeit seines Lebens "nicht-taub" war und hören konnte.

Meine Ansicht ist auch die, dass jemand, der taub ist, eigentlich kein Gefühl für Musik haben kann. Er weiß ja gar nicht, was das genau ist.

Wer aber wie etwa Ray Charles oder José Feliciano blind ist, sieht die Welt mit ganz eigenen Augen (hört euch zu dem Thema evtl. man das Lied "Prinzessin der Nacht" von den Flippers an, ist für deren Verhältnisse sehr tiefsinnig und nachdenklich) und kann daher auch andere Sinne schärfer wahrnehmen, da er ja eben nicht sehen kann ---------> so "hört" er dann weitaus intensiver und die Ohren ersetzen ihm zumindest teilweise die Augen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sean Forbes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beethoven war auch taub

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?