Frage von DarkWolf922, 311

Der ,,beste´´ Panzer im 2. Weltkrieg?

Ich weiß jeder Panzer hat seine Vor- und Nachteile,aber wenn sich immer 2 Panzer gegenüber stehen würden,mit einer gleich ausgebildeten und kampferfahrenen Besatzung,muss es doch einen geben der gewinnen würde.Ich würde meinen der Tiger II

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Niklas7779, 233

Ich würde den Tiger 2 und Panther sagen aber nur der Tiger 2 mit dem Namen Kaiser. Wei beim T34 ist seine schräge und trotzdem zu gleich dick Panzerung ein Vorteil weil das geschoss einen längeren weg hat und es somit leicht abprallt.Die 10,5 cm war sehr ausgezeichnet gegen Panzer der IS reihe und gegen SU Panzerjäger. die Feuerate war kleiner weil ein 10,5 cm natürlich länger braucht um Nachzulden als eine 8,8 cm von einem tiger 2 ( H oder P ) oder Tiger 1

Der Tiger 1 war wegen seine Frontpanzerung und Kanone gefürchtet da habe sogar die tapferen russen geklappert wie eine Panzer Kette jedoch konnte er auf : unter 500 meter  von vorne ausgeschaltet werden oder von der seite und hinten. Aber meistens wurden sie von hinten und der seite von Panzer III oder Panzer IV gedeckt. Tiger hatten bloß die  nachteile langsam Teuer und Spritfresser. Aber eine Mischung aus Tiger 2 Kaiser und Panther das sollte jeder allierte Panzer mal lieber die Beine oder Ketten in die hand nehmen und flüchten. Tiger 2 wegen der dicken und abgeschräkten Kanone und Panther wgen  Geschwindigkeit und Feuerkraft

Antwort
von Hamburger02, 217

Der Panther in seinen späten Versionen galt technologisch wohl als bester Panzer und war Vorbild für viele Nachkriegsentwicklungen.

Dennoch würde ich den T34 als wirksamsten Panzer bezeichnen. Der war technologisch zwar echt simpel, aber genau darin lag sein großer Vorteil. Er war sehr zuverlässig, leicht zu reparieren, leicht zu bedienen und schnell zu fertigen. Als die deutschen Panzer vor Moskau wegen Frost nicht mehr einsatzfähig waren, ist der T34 noch fleißig gefahren.

Antwort
von ams26, 155

Wenn sich zwei Panzer gegenüber stehen,kommt es noch auf die Entfernung an.Auf Entfernungen,von über 500 Metern,waren wohl Panzer wie der Tiger I und Tiger II im Vorteil.Dessen Panzerung,war aus dieser Entfernung von sovertischen und alliirten Panzerkanonen,kaum bis gar nicht,durchschlagbar.Die 8,8 cm Kanonen von Tiger I und II konnten aus dieser Entfernung,jedoch,fast jede Panzerung,jedes anderen Panzers durchschlagen.Her bei,gibt es allerdings auch Ausnahmen.Aus kürzeren Entfernungen,war der Panzer im Vorteil,der als erstes geschossen hat.

Antwort
von PeterKremsner, 168

Wenn sie sich gegenüberstehen ja, oder auch nicht kommt drauf an wer den ersten Schuss abgibt.

Wenn es aber um reale Gefechtsbedingungen geht würde ich den Panther nennen, wegen besserer Mobilität im Gelände und ausreichender Feuerkraft.

Antwort
von 716167, 175

Solange der Tiger (I oder II, das ist egal) sich nicht bewegen muss ist er überlegen. Allerdings ist er gnadenlos untermotorisiert und sehr anfällig gewesen, was Motor und Getriebe angeht.

Kommentar von Niklas7779 ,

Vergiss nicht die unzuverlässigen Ketten die sehr leicht abgesprungen sind

Antwort
von Militaerarchiv, 135

Panzer IV, stark bewaffnet und noch in der Lage Feinden nachzusetzten, transportabler als Tiger und Co.

Kommentar von Florian0011 ,

der Panzer IV ist ein Panzer der mittleren Gewichtsklasse Er wurde nur zur Unterstützung eingesetzt. Deswegen war er dabei. Leicht zu bauen und konnte was abschießen. Wurde aber nur als Kanonenfutter mit Gegenwirkung eigesetzt. Spätestens 1944

Kommentar von HendiKazumoSan ,

anfangs sah die deutsche Panzertaktik den Panzer 4 als Unterstützungspanzer mit einer 7,5 stummel-Anti-Infantrie-Kanone und den Panzer 3 als Panzerzerstörer vor. In Afrika war der Panzer 3 anfangs auch der beste Panzer,  allerdings wurde er an der Ostfront schnell zu schwach um gegen den T-34 anzutreten. Daher wurde der schwere Panzer 4 umgebaut, man ersetzte die kurze Kanone durch eine lange und verstärkte die Panzerung. Der Panzer 3 wurde dann mit der kurzen Anti-Inafntrie-Kanone ausgestattet und die Panzer tauschten die Rollen.

Ab diesem Zeitpunkt wurde der Panzer 4 der wichtigste Panzer der Deutschen, zwar war er dem Tiger oder Panther weit unterlegen war dem T-34/76 und dem Sherman allerdings deutlich überlegen! Alles andere als Kanonenfutter!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community