Frage von anjatri, 39

der Arzt hätte es mir doch gesagt, oder?

war heute beim Arzt, habe Blut und Urinprobe machen müssen. er sagt ich habe wahrscheinlich einen harnwegsinfekt.

nebenbei hatte ich angst dass evtl heg im Blut oder Urin ist.. das hätte er mir gesagt wenn das so wär oder ? habe mich nicht getraut danach zu fragen, weil dann ja klar gewesen wäre was ich befürchte

Antwort
von Turbomann, 35

@ anjatri

Du hast dich nicht getraut den Doc zu fragen, was du noch wissen wolltest? Na hier kannst du das doch auch.

Quatsch, wenn du gefragt hättest, dann wäre gar nichts klargewesen, was du befürchtet hast. Der Arzt hätte dir auch dann gesagt, dass es ein Harnweginfekt ist und das kann man behandeln.

Also nächstes Mal fragst du gleich nach, dann steigerst du dich nicht in Dinge unnötig hinein.

Wenn es was schlimmeres wäre als ein Harnweginfekt, dann häte dir dein Arzt das gesagt.

Halte dich an das, was der Arzt dir geraten hat und dann wird das wieder.

Antwort
von konstanze85, 25

Nein, das hätte er Dir nicht gesagt, weil er danach gar nicht gesucht hat und es somit gar nicht hätte wissen können. Du hättest ihm vorher sagen sollen, dass Du eine Schwangerschaft vermutest

Antwort
von LonelyBrain, 7

Der Arzt sucht nach dem was du ihm sagst. Du klagst über Symptome eines Harnwegsinfekts - also sucht er dementsprechend danach.

Wenn du deinen HCG-Wert testen lassen möchtest solltest du dies extra erwähnen oder einen SST aus der Drogerie anwenden. (hier vorsicht: diese sind erst 19 Tage nach dem GV aussagekräftig - sicherer ist der Bluttest beim Arzt)

Die Bakterien in deinem Körper können gegen AB's resistent werden.

Ich gebe dir aber aus diesem Grund mal ein paar Tipps wie du Blasenentzündungen vorbeugen kannst und auch ohne AB's besiegen könntest.

So kannst du die Heilung auch noch Unterstützen.

Denn ich selbst kämpfe seit einiger Zeit gegen Blasenentzündungen. Seit ich ein paar Mittelchen im Netz gefunden habe bin ich allerdings BE-frei. Ob es davon kommt weiß ich nicht aber ich probiererte einfach alles aus.

  • D-Mannose Pulver (1x tägl. vermischt mit 1 Glas Wasser trinken) Wenn Blasenentzündung vom Sex kommt am besten 1 Stunde vor dem Sex trinken
  • Watex Kapseln 3x tägl.
  • Cranberry-Kapseln 1x morgens, 1x abends - gibts auch mit Kürbis (guck einfach mal bei dm & Co...)
  • sehr viel trinken! Ja den Tipp kennt wohl jeder der schon mal mit einer Blasenentzündung zu tun hatte. Aber mit viel meine ich viel. 2 Liter mindestens und da solltest du Kaffee, Zitrusgetränke, Kohlensäure und Getränke mit künstlichen Süßstoffen meiden.
  • Trinke am besten stilles (!) Wasser, Kräutertees (z.B. Brennesseltee - schmeckt so "naja"... aber hilft) und Nieren- & Blasen Tee
  • GANZ WICHTIG: halte deine Füße warm! Auch nachts! 
  • Nachdem Sex spätestens nach 15 Minuten auf Toilette gehen und urinieren. Der Strahl sollte stark sein - es darf nicht nur tröpfeln - so werden Bakterien ausgespült.
  • Auf Toilette immer von vorne nach hinten abwischen. Sollte klar sein aber man weiß ja nie ;-)
  • Auf der Toilette immer Zeit lassen - nicht drücken/pressen - Blase vollständig entleeren lassen
  • Blase möglichst nie zu voll werden lassen - oft genug auf Toilette gehen
  • Unterwäsche täglich wechseln - sollte auch klar sein (keine String Tangas - Unterwäsche aus Baumwolle)
  • ausreichende Intimhygiene - nicht zu viel und nicht zu wenig!
  • Intimbereich möglichst mit ph-neutraler Seife waschen oder Wasser - keine Intimsprays oder ähnliches verwenden

Dann gibt es auch noch Homöopathische Mittel die ich aber noch nicht ausprobiert habe:

  • Dulcamara (Folge von Verkühlung und Nässe, wenn nasse Badekleidung nicht gewechselt wurde, Besserung der Beschwerden durch Wärme)
  • Belladonna (plötzlich auftretende , krampfartige Schmerzen beim Wasserlassen, Harndrang; hochrotes Gesicht, Fieber, oft kalte Hände/Füße)
  • Cantharis (schneidende, brennende Schmerzen während und nach dem Wasserlassen, dauernder Harndrang, es kommt nur wenig Urin)
  • Sarsaparilla (Blasenkrämpfe, brennende Schmerzen am Ende bzw. nach dem Wasserlassen, dünner Urinstrahl)
  • Solidago (abklingender Harnwegsinfekt, Nachbehandlung)
  • Pulsatilla (Reizblase, wiederkehrende Harnwegsinfekte, Folgevon Unterkühlung, krampfartige Schmerzen, vermehrter Harndrang, weinerliche Stimmung)

Gute Besserung!

Antwort
von Negreira, 28

Und wo liegt jetzt das Problem? Ein Harnwegsinfekt kommt immer mal wieder vor, oftmals ist Blut im Urin, manchmal aber eben auch nicht. Das ist doch kein Beinbruch. Du bekommst Medikamente und es bessert sich.

Weshalb also machst Du Dich verrückt? Es ist eine Kleinigkeit.

Antwort
von Apfel2016, 39

du meinst hcg? dann ruf ihn doch an und frag nach...Ich bin mir nicht sicher ob die einfach einen Schwangerschaftstest machen und falls du Tabletten bekommst, sollte das vorher geklärt sein

Antwort
von nettermensch, 32

was bedeutet heg im blut.  du hast doch Tabletten gekriegt oder

Kommentar von anjatri ,

Ich meine hcg

Antwort
von oppenriederhaus, 26

aufgrund Deiner Frage gehe ich mal davon aus, dass Du bei Deinem Hausarzt warst ?

Diagnose der Urinuntersuchung Harnwegsinfekt.

Zur Blutprobe kann ich Dir sagen, dass bei einem Blutbild nicht automatisch nach Hcg gesucht wird. Es sei denn, Du hast ihm von einer vermuteten Schwangerschaft erzählt und ihn um einen Test gebeten.

Antwort
von Mampferchen, 35

Der Arzt hätte es dir gesagt.

Antwort
von Ostsee1982, 26

Warum gehst du zum Arzt, lässt eine Blut- und Urinprobe auswerten wenn du das Ergebnis nicht wissen willst aber hier spekulierst was der Arzt gesagt oder getan hätte?

Für Kasperltheater und Dramen ist der Allgemeinmediziner nicht zuständig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community