Frage von hummelsiepen, 477

Warum lässt sich der Arm meiner Ideal Standard Armatur kaum noch drehen?

Es geht um eine gut 25 Jahre alte Küchenarmatur von Ideal Standard mit langem Auslauf, bei der der Arm sich nur noch mühevoll vom rechten auf das linke Becken schwenken läßt.

Es geht nicht um die Kartusche, denn die ist leichtgängig. Kann man das Ding zerlegen oder ist das was für die Tonne - wegen dem Alter?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LustgurkeV2, 447

Wickel mal irgenwas aus Stoff um die Armatur und übergieß das mit Essigessens. Mit Chance zieht die Essens in den Kalk und löst ihn. Wenn das klappt dann wiederhole es mehrmals. Ob sich da was zerlegen läßt weiß ich nicht ohne da einen Blick drauf werfen zu können.

Kommentar von hummelsiepen ,

Kalk? Es fliesst weiches Sösetal-Wasser dadurch. Frisst Essig nicht den Chrom kaputt?

Kommentar von Herb3472 ,

Nein. Essig löst Marmorfliesen (Kalkstein), aber nicht Chrom oder anderen Metalle

Kommentar von LustgurkeV2 ,

Daß Essig schlecht für Chrom ist, bezieht sich wohl auf regelmäßigen Kontakt.  Ich habe mir damit noch nie eine Armatur kaputtgemacht wenn ich !mal Essig für Kalkränder benutzte.

Kommentar von LustgurkeV2 ,

Ach und... Wenn es so eine einfache Armatur ist wie User Herb annimmt ( also, Arm mit Überwurfmutter) dann Mutter abschrauben, reinigen und alles sollte wieder gut sein.

Kommentar von hummelsiepen ,

hilft mir ein gutes Stück weiter. Danke!

Kommentar von LustgurkeV2 ,

''Nun fällt es schwer, DIE BESTE Antwort auszuzeichen, weil mir alles zusammen gut weiterhilft''

Ich lege keinen Wert auf virtuelle Orden :D

Antwort
von Herb3472, 407

Wenn es eine einfache Armatur ist, ist normalerweise der Schwenkarm nur mit einem Holländer an der Armatur befestigt. Den kann man leicht mit einer Wasserpumpenzange, einem Engländer oder einem entsprechend großen Gabelschlüssel aufschrauben.

Kommentar von hummelsiepen ,

was meinst du mit einfache Armatur? Es ist die Hochdruck-Version. Sorry, sind Holländer sowas wie Spannringe, Clipse?

Kommentar von Herb3472 ,
Kommentar von hummelsiepen ,

Ahhh, ich bin nicht ganz vom Fach... Der Schwenkarm ist so ähnlich wie das pdf von Norina1603 oder ebay 390620527137.

Nun fällt es schwer, DIE BESTE Antwort auszuzeichen, weil mir alles zusammen gut weiterhilft

Kommentar von Herb3472 ,

Die beste Antwort ist für Deine Armatur die Lösung von LustgurkeV2. Ich nehme dafür allerdings keinen Stoff, sondern Watte, die ich zu einem längeren Strang in die Länge ziehe, über den Hals der Armatur drüberwickle und dann mit scharfem Essig übergieße. Vorsicht bei Marmorfliesen und Marmorwaschbecken, die werden durch Essig angelöst!!!

Antwort
von Norina1603, 327

Hallo hummelsiepen,

sicher kann man die Armatur auch zerlegen, doch ist die Gefahr groß, dass ein Dichtring beschädigt wird!

Hier ein Aufbaubeispiel:

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd...

Wenn Du sie zerlegen kannst, reinigen, einfetten und zusammenbauen, das Alter spielt hierbei keine Rolle, außer, Du würdest ein spezielles Ersatzteil benötigen!

Sollte die Armatur an der Wand befestigt sein, genügt es wahrscheinlich, nur den Schwenkarm gangbar zu machen, heißt Überwurfmutter lösen, Schwenkarm abnehmen, reinigen, einfetten und zusammenbauen!

MfG

norina

Kommentar von hummelsiepen ,

einfetten? Ich nehme keine Butter, aber kann es auch Vaseline sein oder muss es Spezial Armaturenfett sein?

Nun fällt es schwer, DIE BESTE Antwort auszuzeichen, weil mir alles zusammen gut weiterhilft

Kommentar von Norina1603 ,

Kein Problem, wichtig ist, dass Dir geholfen wurde!

Du kannst durchaus auch Vaseline verwenden!

Antwort
von Baltion, 266

Also nach 25 Jahren hat das ding wohl seinen Dienst getan.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten