Frage von sonja777776, 35

der arbeitgeber hat uns letzte woche eine anhörung reingegeben im betriebsrat,wo ein kollege entfristet wurde wir haben dem zugestimmt....heute kam er und sagt?

das das ein irtum war er sollte nur weiter befrisstet werden....was gilt jetzt?

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit, 17

Ihr habt zur unbefristeten Anstellung die Zustimmung erteilt, der AG hat mit dem AN aber den Vertrag nicht geschlossen. Jetzt möchte der AG die Zustimmung zur Verlängerung der Befristung.

Es gilt der Vertrag der von beiden Seiten unterschrieben ist/wird. Wenn Ihr dem neuen Antrag die Zustimmung verweigert, hat der Kollege keinen Job mehr, wenn der AG keinen unbefristeten Vertrag schließen will. Dazu könnt Ihr ihn auch nicht zwingen.

Antwort
von webya, 21

Wenn der Kollege es noch nicht schriftlich vom AG hat, dann ist er weiter befristet angestellt.

Kommentar von sonja777776 ,

gibt es ein paragraf?

Kommentar von webya ,

wozu soll es einen Paragraphen geben? Das immer das gilt was der Arbeitgeber unterschrieben an den Arbeitnehmer gibt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community