Frage von XxGirlxX21, 71

Depressiv und ohne Unterstützung der Mitmenschen?

Hallo zusammen. Mir ist vor kurzem bewusst geworden, dass ich eine relativ starke Depression habe. Ich war allerdings bis jetzt nicht bei einem neuen Psychotherapeuten, da ich mit dem letzten schlechte Erfahrungen gemacht habe und ich nicht möchte, dass mir das Gleiche ein weiteres Mal passiert. Bei mir läuft im Leben wirklich alles schief, was ich aber gar nicht genauer erläutern möchte, da es einfach zu viel wäre um hier zusammenzufassen. Hinzu kommt noch, dass ich nur eine richtige Freundin hatte, die sich aber seit einer Woche nicht mehr bei mir meldet. Ich finde das wirklich traurig, da ich immer für sie da war, wenn sie meine Hilfe brauchte. Jetzt möchte ich von Euch wissen, wie ich mich nun verhalten sollte. Hat das Leben so überhaupt noch einen Sinn für mich, wenn mir niemand zur Seite steht oder wie seht Ihr das? Danke für Eure Antworten.

Antwort
von mooskekse, 35

Ich denke es wurden schon richtige Dinge gesagt
Und ich hoffe dass sich alles irgendwie wieder einrenkt aber wenn du niemanden findest mit dem du reden kannst kannst du mit mir schreiben

Antwort
von mighty20, 56

Dein Leben hat den Sinn, dem du deinem Leben selbst gibst. Ich nehme mal an, dass du noch sehr jung bist und den größten Teil deinen Lebens noch vor die hast. 

Wie es in ein paar Jahren aussieht, kann dir niemand mit Gewissheit sagen. Allerdings solltest du jedem neuen Tag eine neue Chance geben. Wenn du nicht aufgibst, wirst du auch bessere Zeiten erleben. 

Also Kopf hoch !

Antwort
von juvel, 21

Hi Es kommt niemand und zieht dich aus deinen Problemen raus,das musst du selber machen und der Psychologe kann dir auch nur bedingt helfen,er kann dir nur beibringen dir selber zu helfen,deswegen fang damit so schnell es geht an ,was wirklich hilft ist viel Bewegung,und ausserdem bist du dir selber der beste Freund,ich dachte früher auch ,man ich war für alle da,jetzt wo es mir schlecht geht wollt ihr nichts mehr von mir wissen ? Hart aber wahr so ist es leider..tut mir leid Versuch dir selber zu helfen,wenn du weisst was dir Probleme bereitet ,arbeite daran ,wenn es die Vergangenheit ist :VERGISS ES Denk nicht schlecht über dich,du darfst auch Fehler machen,keiner ist perfekt

Antwort
von Rikkin, 56

Du Sagst du hast starke Depressionen. 

Soetwas ist für einem selbst schon schwer jedoch auch für das Umfeld besonders für die Menschen in unmittelbarer Nähe wie Freunde oder Familie ... offt wissen sie nicht wie sie mit einem umgehen sollen und ziehen sich dann einfach zurück - gib ihr die zeit dann wird es wieder. 

Ich weiß die suche nach dem richtigen Therapeuten ist nicht einfach, jedoch solltest du nicht einfach so aufgeben. Glaub mir es kann nur besser werden. - das sag ich mir immer wenn ich besonders am Boden bin. ^^

Antwort
von dariuss12, 55

natürlich hat es.. die zeit regelt das :)

mit der Zeit kommen bestimmt neue, oder sogar die die du schon hast 

solltest dir schon am Besten aber professionell helfen lassen da es eine Krankheit ist wie du weisst.

Was auf jeden Fall hilft ist eine BZ das überwiegt es locker

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community