Frage von MrTeddywho, 46

DepressionsPhasen überwinden?

Hallo liebe Community :) Ich habe schon länger das Gefühl das ich in einer kleinen Depression stecken könnte, recht häufig sind dabei auch Suizid Gedanken. Ich will euch jetzt gar nicht mit meiner ganzen Kindheitsgeschichte aufhalten ( achso ja, ich bin m, 20). Nur ich habe es schon oft versucht mit der ganzen Ärzteschaft, nur habe ich ein riesen Problem mich zu öffnen, da mein Vertrauen leider einmal zuviel mißbraucht wurde und seitdem mein Unterbewusst immer abblockt.

Die meiste Zeit kann ich mit meinen Gedanken, bzw Phasen ganz gut umgehen, aber ab und zu kommen dann schon richtige Pläne, wie es muss nach einem Unfall aussehen usw.. Und in diesen starken Phasen ist der einzige Grund warum ich das nicht vollziehe, der Gedanke das ich sowas meiner Mutter nicht antun könnte, ich weiß das sie es nicht ertragen wenn eins ihrer Kinder sterben würde. Nur leider (vielleicht irgendwann ja Gott sei Dank) halt mich dieser Gedanke nur von der Tat ab, nicht aber meinen "DepriPhasen". Ich bin schon sehr lang auf der suche nach einem Gedanken der mir Hilft antrieb zu finden, weiter zu machen, ein Leben aufzubauen. Den seit Jahren versuch ich mich irgendwie durchs Leben zu schlagen. Aber werde immer mehr runtergerissen. Und ich kann das alles nicht verstehen, ich habe genug soziale Kontakte, mach eine Ausbildung die mir Spaß macht und doch kann ich das Leben nicht genießen. Jetzt ist der Text doch länger geworden, Danke wenn du es gelesen hast ^^ Mir würde es riesig helfen, wenn ihr mir einen Anstoß geben könnten, wie ich den Gedanken find, der es mir leichter macht, durchs Leben zu gehen bzw durchzustehen. Ich wäre euch sehr Dankbar!!! Liebe Grüße MrTeddywho

Antwort
von kuchenschachtel, 29

Du könntest dir beschäftigungen suchen! Zum bespiel, fang an zu malen ider zu zeichnen, geh in einen chor oder schreib geschichten, die du veröffentlichts.
Ich bin kein profi, aber vielleicht macht dir das leben mehr spaß, wenn du etwas machst, andere leute kennenlernst oder nette rückmeldungen bekommst. Oder fang mit youtube an.

Du könntest auch einen club für etwas gründen oder kindern nachhilfe geben, oder ihnen bei anderen sachen helfen. Wenn du siehst dass sie dich brauchen, fühlst du vielleicht dass das leben einen sinn hat :)

Hoffe das muntert ein bisschen auf, viel glück noch :3

Kommentar von MrTeddywho ,

Danke für die Antwort!

ich habe schon alles versucht mich abzulenken, nur ist bei mir der Punkt erreicht bei dem ich zwar sehe bzw weiß das das leben schön ist, ich hab auch immer gute Laune wenn ich mit anderen Menschen zusammen bin. Nur egal wie schön auch alles ist, ich komm einfach nicht davon weg das ich eher eine Gleichgültigkeit fühle in der alles eher anstrengend als freude ist. Und diese Gleichgültigkeit macht mich fertig

Kommentar von kuchenschachtel ,

kann man das lebensmüde nennen? du kannst dir auch eine liste mit sachen aufschreiben, die du umbedigt machen willst, bevor du stirbst. "nicht die länge, sondern der inhalt des lebens ist das wichtige.", hat mal ein schlauer mann gesagt :) oder du lässt dir von anderen eine erstellen :>

Kommentar von MrTeddywho ,

Danke! Muss und werde ich auf jeden Fall ausprobieren :) Wäre mir ja nie in den Sinn gekommen :D

Antwort
von Allfkdkdbyk, 16

Such dir Hobbys oder mach was mit Freunden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten