Frage von Worldname500, 34

Depression/Selbstmordgedanken/HILFE?

Hi zusammen : )

Ich bin m/17 und hab es seit meiner Kindheit sehr schwer. War mehr der Außenseiter, und war ziemlich oft alleine,bis heute. Vor 2 Monaten hab ich versucht mich mit einem Messer umzubringen, wurde aber verhindert, und wurde in die örtliche Jugend Psychiatrie eingewiesen. Die haben bei mir eine schwere Depression festgestellt. Eigentlich sollte ich weiter stationär da bleiben, hab mich aber geweigert nach einer gewissen Zeit, weil die Zeit nichts gebracht hat, ich fühlte mich da überhaupt nicht wohl, ich kam da irgendwie raus, mit Anwalt undso. Ja und jetzt bin ich Zuhause, und denke mir, was das ganze noch soll. Ich hab kein halt mehr im leben, und denke oft daran mich umzubringen, das ich aber durchs Ritzen einigermaßen unterdrücken kann. Ich weiß nicht weiter...

Würde mich über Antworten freuen :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sunshinex333, 31

Hallöchen (:
Ein Klinikaufenthalt wäre warscheinlich das beste für dich, auch wenn du schon schlechte Erfahrungen gemacht hast. Wende dich am besten an einen Psyschologen oder suche dir selbst eine Klinik, die dir vielversprechend aussieht. In sogut wie allen Fällen gibt es auch Bewertungen zu den Kliniken, da kannst du schon vorab sehen, ob es anderen Leuten mit den selben Problemen gut ergangen ist.
Wenn du eine bahandlung wirklich willst, eine Klnik findest in der du gut behandelt wirst und dich wohl fühlst, wird es dir hinterher auch viel besser gehen. Auch wenn viele Methoden anfangs komisch rüberkommen, wirds dir sicherlich helfen.

Antwort
von Towako, 23

Hey wie wäre es wenn du zu einem Psychiater gehst der mit dir redet und vielleicht findet ihr dann den Grund warum es dir so geht. Vielleicht solltest du dir überlegen bevor du dir irgendwas antust selber eine Einrichtung auszusuchen bei der du stationär bleiben würdest. Da gibt es ja viele verschiedene Einrichtungen.
Oder suche dir ein Hobby in einem Verein etwas das dir gefällt auf das du sich freuen kannst bei dem du vielleicht ein Ziel gibt was du gerne machen würdest z.b. bei einem Wettkampf teilnehmen
Auf jeden Fall solltest du versuchen das ritzen zu lassen.
Was machst du denn gerade in Beruflicher oder schulischer hinsicht?
Setze dir dort win Ziel das du schaffen möchtest.
Du kannst mich gerne per PN anschreiben wenn du willst.
LG Towako

Kommentar von Worldname500 ,

Danke für die Antwort :) Meine Eltern haben schon einen Psychiater kontaktiert. Aber ich bezweifle das es was bringt :/

Kommentar von Towako ,

versuch doch selber einen auszusuchen bei dem du es gerne machen würdest vielleicht kannst du auch mal die praxis anschauen und ein kurzes Gespräch mit der Person führen die dich betreuen würde und dann kannst du sagen ob du dort hin möchtest oder nicht

Antwort
von NotHappyEnogh, 34

Das gefühl kenne ich. Allerdings habe ich mit einem Psychotherapeuten darüber geredet, auch über die suizidgedanken. Er hat mir eine Einweisung in eine stationäre gegeben, weil ch gesagt habe die Klinik will ich mir selbst aussucjen. Habe zwei gute in aussicjt. Probier das mal aus, dass du dir selbst Kliniken anschaust, mal mit den Therapeuten da redest, mal schauen ob es dir gefällt. Aber eine stationäre würde ich dir definitiv empfehlen.

Antwort
von Tripper, 24

Find irgendwas das dir Spaß macht. Und wenn es nur was kleines ist. Ich hatte/habe ähnliche Probleme, wenn es mir schlecht geht, gehe ich einfach raus und fotografiere oder filme irgendwas, das lenkt ab und konzentriert negative Energien auf was schönes.

Antwort
von Unicorn079, 17

Oha nein bring dich nicht um!!! Es gibt bestimmt jemanden auf der Welt der dich mag wenn du ihn kennenlernst! Geh mit einem lächeln auf die Straße und versuche mal ne Woche nur zu grinsen und mit dem ritzen aufzuhören! Du kannst auch einen Bleistift zwischen die Zähne nehmen sodass deine Mundwinkel nach oben gedrückt werden dann denkt der Körper du lachst und schüttet positive Hormone aus.... Probiers mal

Kommentar von Worldname500 ,

Hey Ja das ist leider leichter gesagt als getan, ich würde gerne wieder Lächeln. Aber das geht nicht, ich hab einfach kein Grund mehr dazu...Diese situation ist für mich echt nicht auszuhalten. :/

Antwort
von HukkaShakka, 18

Man muss sich ja nicht direkt Einweisen lassen. Es gibt genug Beratungsstellen, bei denen (ich spreche aus eigener Erfahrung) es wirklich Spaß macht mit den Leuten/dem Berater zu sprechen! :)

Antwort
von HimbeerPanade, 18

Geh zum Psychologe, keine Angst, dass ist ganz normal zu einem Psychologen zu gehen. Viel Glück ;D

Antwort
von Worldname500, 15

Mir geht's gerade echt nicht gut , und überlege die ganze zeit es Zutun. Wie kann man sich da am besten ablenken?

Ist gerade echt schlimm :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community