Frage von Luna2509, 92

Depressions Tabletten?

Hi
Ich hab schon öfters gelesen, dass es gegen Depressionen Tabletten gibt. Ich hab gelesen, dass die einen glücklich machen sollen...stimmt das? Und kann man da nicht von abhängig werden? Und ich wollte fragen ob die überhaupt helfen?
Danke für Antworten:)

Antwort
von anhedonie, 11

hei also ich bin schwer depressiv, habe aus diesem grund auch antidepressiva bekommen. also erstmal, es gibt viele verschiedene arten an antidepressiva, die minimal unterschiedliche wirkungen haben, so muss jede person die antidepressiva benötigt, die 'richtigen' für sich finden, wird natürlich von ärzten geregelt. antidepressiva machen NICHT ABHÄNGIG, natürlich kann es vorkommen dass man zum ende hin, wenn man die tabletten leicht ausschleichen lassen muss, bis man keine mehr nimmt, etwas kopfschmerzen oderso hat. aber das hat nichts mit abhängigkeit zu tun. und... antidepressiva WIRKEN NICHT WIE DROGEN im gegenteil.. das sind 'blocker'. in dem gehirn ströhmen glückshormone aus.. nach einer zeit werden diese hormone wieder in andere kammern von 'schläuchen' zurückgesaugt, wenn man traurig wird. ein ganz normaler vorgang. aber bei depressiven menschen sind diese schläuche defekt und saugen die glückshormone wieder viel zuschnell in die anderen kammern, dadurch hat man keine chance, wirklich glücklich zu werden. aber die antidepressiva 'blocken' die schnelligkeit des aufsaugens der glückshormone etwas, dadurch bekommt die depressive person die chance, etwas glücklich zu werden. ich bin kein arzt, merkt man ja an meiner formulierung:D aber so kann man sich das bildlich vorstellen, so in etwa wurde es mir von den ärzten erklärt:D

Antwort
von Andrastor, 20

Was du meinst sind Antidepressiva.

Ja, sie können ein Gefühl der Glücklichkeit hervorrufen und werden bei Depressiven oft als Übergangslösung verwendet. Sie sollten jedoch nur kontrolliert und unter Beobachtung des Arztes eingenommen werden. Zumindest die rezeptpflichtigen.

Jedoch wirken Antidepressiva nicht bei jedem Menschen und nicht sofort. Oft ist eine Einnahme über mehrere Wochen hinweg nötig um einen Effekt festzustellen. Die Nebenwirkungen können jedoch sofort eintreten.

Und je stärker das Medikament desto stärker die Nebenwirkungen.

Wie dem auch sei, Antidepressiva sind kein Wunderheilmittel. Nimmt man sie ohne eine Therapie zu machen oder ohne zu wissen was die Depression auslöst, bekämpft man nur die Symptome, jedoch nicht die Ursache.

Antwort
von klausbacsi, 52

Sicher gibt es dafür Medizin, aber vielleicht ist es möglich, die Ursachen oder Auslöser für die Depression herauszufinden und evt. abzustellen. Versuche mal deinen "Kopf" zu untersuchen und in der Zeit rückwärts zu gehen. Vielleicht findest du etwas. Diese Lösung wäre sicher besser. Alles Gute

Antwort
von vierfarbeimer, 22

Ja, Antidepressiva helfen bei Depressionen.

Nein, Antidepressiva machen nicht glücklich.

Antidepressiva hellen eine Depression auf und machen das Leben mit einer Depression erträglicher. 

Antidepressiva alleine können eine Depression nicht heilen. 

Ein psychoanlaytischer Unterbau und psychotherapeutischer Überbau ist für die erfolgreiche Behandlung von Depressionen deshalb unerlässlich.

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 46

ja, es gibt tabletten gegen depressionen, allen voran sogenannte antidepressiva. antidepressiva machen nicht abhängig (im gegensatz zu benzodiazepinen, also beruhigungs und schlafmittel).

allerdings sind antidepressiva keine glückspillen. sie wirken nicht bei allen menschen und sind oft mit zahlreichen und schweren nebenwirkungen verbunden.

es gibt verschiedene klassen von antidepressiva. heute werden vor allem medikamente der SSRI/SSNRI-Klasse eingesetzt.

ich könnte dich jetzt volllabern, doch machen wirs einfach. hier findest du eine übersicht: http://www.deprohelp.com/medikamente2/

Antwort
von DerPolak, 37

Ja es gibt Tabletten dafür. Ein Familienmitglied von uns nimmt retardtabletten das ist meines wissens gegen Depressionen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community