Frage von Alfredom44, 62

Depression/Melancholie in der Schule?

Ich hätte gerne das Abitur, aber in der Schule kann ich mich nicht mehr konzentrieren seit einem halben Jahr und meine Noten werden tendenziell schlechter. Nächstes Jahr bin ich in der E-Phase und dann habe ich noch 3 Jahre Schule. Im Moment kann ich mich überhaupt nicht lange konzentrieren und wenn das nicht besser wird mache ich nächstes Jahr Realschulabschluss. Ich finde das generell nicht schlimm, weil ich nicht im Unterricht nur Unsinn mache, sondern während dem Unterricht Texte schreibe und mir Gedanken über alles mögliche mache. In Folge dessen habe ich schlechte mündliche Noten. Noten sind mir vollkommen egal, wäre da nicht das Abitur. Ich habe mich nie besonders für die Schule angestrengt und will es auch nicht. Was mich am meisten nervt ist das deutsche Bildungssystem ab der Mittelstufe. Das demotiviert mich sehr und motiviert mich zugleich etwas daran zu ändern. Für meine Nachfahren etwas schönes zu tun. Ich kann dem Lehrer nicht zuhören, wenn er über Dinge redet, die ich niemals brauchen werde und mir keinen Spaß machen. Klar, jetzt kommen Moralaposteln und meinen, ich solle doch diese drei Jahre überstehen und dann einen Job ausüben bis zur Rente. Jeder musste da durch und jeder muss da durch. Bla bla bla... Wenn ich melancholisch oder depressiv mit ADS und Introversion im Klassenzimmer sitze und ich wegen Mitschülern mir selbst Druck mache, ist das verdammt schwierig das monatelang durchzustehen. Mein Plan jetzt: Ich werde nächstes Jahr sehen, ob die neuen Kurse gut sind und ob ich das schaffen kann. Bitte keine "Muss jeder durch" und "So ist das Leben" Kommentare. Die höre ich täglich :( Das macht mich nur noch depressiver.

Vielen Dank für deine Aufmerksamkeit!

Antwort
von Smoothiene, 15

Verhalte Dich einfach intelligent. Es geht nicht darum "cool" zu sein, sondern Dein Leben voll und ganz in die eigenen Hände zu nehmen. Wenn Du schwänzt, dann arbeite während dieser Zeit an dem was du wirklich willst. Auszeiten dürfen und müssen sein, sollten dich jedoch grundsätzlich in deinem Weiterkommen unterstützen. Informiere dich vorher, was es für ein Kunststudium braucht, falls Du studieren willst. Liebe Grüsse

Antwort
von sxghd, 22

Man kann doch auch ohne Abitur was erreichen, das ist nicht deine einzige Möglichkeit, du kannst dich bei Ausbildern bewerben oder erstmal rumreisen und dann schauen wie du das machst! Du kannst auch nach einem Jahr Pause wieder in die Oberstufe! Wovon ich dir abrate ist dich zu sehr unter Druck zu setzen und dann Tabletten zu nehmen!

Kommentar von Alfredom44 ,

Ich bin hin und hergerissen zw. Studium und frei reisen und Kunst zu machen. Wahrscheinlich wird es bei zuckersüßen melancholischen Kunst bleiben

Kommentar von kleinefrechemau ,

Melancholische Kunst ist aber eher bittersüß als zuckersüß.

Kommentar von sxghd ,

Ach deswegen das Abitur.. Man kann's nicht erzwingen.. Und wenn du dir Nachhilfe holst?

Antwort
von PurpurSound, 19

Wenn es wirklich nicht geht dann nimm balast von dir und abstand vom abi-wunsch! Lg max

Antwort
von Smoothiene, 18

Hallo. Du siehst klarer als die Meisten. Du hast Recht mit Deinem Eindruck von unserem Schulsystem. Du hast jetzt im Grunde 2 Möglichkeiten: 

1. Dich clever verhalten und den Lehrern das geben, was sie hören wollen - sprich den ganzen Müll lernen, abliefern, ein spitzen Abi machen und dann frei sein - um in diesem System und Out of The System wählen zu können, was Du willst. Damit holst Du Dir quasi einen Freifahrtsschein für das System und Dein Leben und keiner kann dir vor den Karren fahren, "von wegen du wärst zu blöd oder so..." 

Oder 2. Du wählst es Rebelle sein, schmeisst das alles hin und gehst Deinen Weg. Dafür brauchst Du Mut, Kraft, Tatkraft und eine klare Vision wo Du hinwillst. Nicht jeder Millionär hat einen Schulabschluss oder fertig studiert.

Verschwende deine Zeit nicht mit rumgammeln und allein physischer Anwesenheit im Unterricht. Das bringt dich nicht weiter.

In jedem Fall empfehle ich Dir eine klare Entscheidung zu treffen und dann dafür voll und ganz zu gehen. Ausserdem achte bitte auf deine Ernährung. Verzichte auf künstlichen Zucker, rohrohrzucker, ernähre dich so roh-vegan wie möglich und am besten keine Teigwaren. Trinke klares Wasser aus Glasflaschen. Das alles wird dir deinen Kopf und deinen Geist klar spülen und dir aus der Depression helfen. Möglichst keine Chemie zu dir nehmen, sprich bei Krankheit natürliche Mittel, keine Parfüms usw. 

Liebe Grüsse

Kommentar von Alfredom44 ,

roh-vegan schaffe ich im Moment nicht :D Aber ich werde es machen! Ich schwänze ja sogar die schule wegen den irrelevanten Themen. Musik und Kunst zählt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community