Frage von Londonmaid9, 54

Depressionen wegen Studium?

Hi, ich studiere Medizin im 3 Semester aber momentan läuft alles nicht so glatt wie ich es gern hätte, ich hab bis jetzt alle Tests(Biochemie) nicht bestanden und ich hab deswegen große Angst das Studium nicht zu packen was mich depressiv macht und ich deswegen auch nicht richtig lernen kann und schnell reizbar bin und mich auch nicht sehr gut fühle. Mein größter Traum ist es einmal Ärztin zu werden aber ich hab sehr große Angst dass ich es nicht schaffe. Hat jemand ein paar Tipps für mich wie ich aus diese Phase rauskomme, und ob jeder mal solche Phasen im Studium hat? Ich weiß dass es keine richtige Frage ist, aber es tut gut es mir mal von der Seele zu "schreiben". Danke:)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von WelleErdball, 20

Ich kann nur für mich sprechen und für die Leute die ich aus dem Studium kenne und da hat jeder mal schwierige Phasen. Ich finde aber, dass es einen Unterschied macht ob mal eine Phase, ein paar Wochen, wenige Monate schwierig sind oder 3 Semester schwierig sind. Wenn du in 1,5 Jahren noch keine einzige Prüfung in Biochemie bestanden hast wie willst du das denn lösen? Biochemie wird mit den höheren Semestern nicht einfacher und wenn du schon an den Basics scheiterst wird es happig.

Ich würde dir gerne Mut machen aber ich bin mir nicht sicher ob das für dich wirklich der richtige Studiengang ist.

Kommentar von Pixel201 ,

Ich habe das so verstanden, dass sie nur im 3. Semester die Tests nicht bestanden hat.

Kommentar von WelleErdball ,

Hi, ich studiere Medizin im 3 Semester aber momentan läuft alles nicht so glatt wie ich es gern hätte, ich hab bis jetzt alle Tests(Biochemie) nicht bestanden

Dazu müsste uns vermutlich die Fragestellerin aufklären aber ja, das könnte natürlich auch sein..

Antwort
von Ewwas17, 29

Also oft helfen schon kleine Dinge, meist Dinge, die dir gut tun und dem Stress entgegen wirken. Das kann alles mögliche sein z.B.

Sport, Musik machen, irgendwelche Handarbeiten, Massage, Entspannungsbäder, Spazieren gehen usw. usf.

Nimm dir einfach oft genug eine Auszeit vom Stress und tue etwas, das dir gut tut.

Außerdem können uU Nahrungsergänzungsmittel helfen insbesondere Vitamine, gerade jetzt im Winter hat man gerne mal einen Vitamin D Mangel.

Oder auch Johanniskraut, ein pflanzliches Mittel das die Nerven beruhigt.

Wenn's schlimmer wird, würde ich empfehlen mal Blut abnehmen zu lassen und zu gucken, ob du irgendwas zu wenig hast oder die Schilddrüse nicht i.O. ist.

Kommentar von WelleErdball ,

Wenn's schlimmer wird, würde ich empfehlen mal Blut abnehmen zu lassen und zu gucken, ob du irgendwas zu wenig hast oder die Schilddrüse nicht i.O. ist.

....oder sich selbst kritisch und ehrlich  hinterfragen ob man die Voraussetzungen für ein Medizinstudium erfüllt.

Antwort
von Obvious5, 14

Ich war etwa in deiner Situation. Das Studium ist mir extrem schwer gefallen, obwohl ich mit dem Stoff selbst klar kam, und irgendwann haben mich meine Versagensängste übermannt. Ich habe mit meinem Hausarzt gesprochen und mich ein Semester beurlauben lassen, um mal Luft zu holen und die Lücken zu schließen. Das war für mich eine sehr gute Entscheidung. Es gib bestimmt Studienlotsen  oder Berater, mit denen man sprechen kann. Tausche dich mit deinen Kommilitonen aus und du wirst merken, dass du mit deinen Sorgen nicht allein bist. Die Welt geht übrigens auch nicht unter,  wenn man ein Studium nicht schafft! 

Liebe Grüße und viel Kraft 

Obvious5

Antwort
von Pixel201, 30

Du brauchst einfach wieder ein Erfolgserlebnis. Die ganzen nicht bestandenen Tests nehmen wir dir deine Motivation und ziehen dich runter. Verliere aber nicht so schnell die Hoffnung.

Nimm doch Nachhilfe in Biochemie. Vielleicht hilft dir das.

Kommentar von Barbdoc ,

Biochemie dauert doch bloß 2 Semester. Halte durch.

Antwort
von Qochata, 24

an deiner stelle würde ich mir einen plan b schmieden, für den fall, dass du es tatsächlich nicht schaffst. das soll aber nicht heißen, dass du jetzt schon kapitulierst. nur mit diesem plan b lernt es sich vielleicht leichter während sich deine große angst allmählich zurückzieht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten