Frage von coconutkiss94, 96

Depressionen und Stress mit Freund?

Hallo, ich bin 17 Jahre alt und leide seit ungefähr 5 jahren an depressionen. Es fing alles damit an das ich in der Schule sehr stark wegen meines aussehens gemobbt wurde weswegen ich dann die Schule schwänzte. Dadurch bekam ich immer wieder schläge von meinem Vater. Ich bin häufig zum Jugendamt und habe denen meine situation geschildert aber geholfen wurde mir nie. Da ich immer wegen meines aussehens fertig gemacht wurde hatte ich beschlossen etwas an mir zu ändern. Ich habe mich geschminkt,sehr offen angezogen, extension rein gemacht und push up bhs getragen. Danach habe ich keine probleme mit mobbing gehabt und ich hab mich auch wohl gefühlt. Irgendwann habe ich öfters Zeit mit den falschen Leuten verbracht und habe oft partys gefeiert alkohol getrunken und sex mit etwas älteren männern gehabt. Irgendwann ging es mir körperlich sehr schlecht, jeder schritt den ich machte wurde für mich zur qual vorallem Treppen steigen! Mein arzt diagnostizierte depressionen und HPS ( Histrionische Persönlichkeitsströrung) und verschrieb mir Medikamente. Ich wollte die Medikamente nicht nehmen, da ich sowas nicht mag. Nach 1 jahr lernte ich dann meinen Freund kennen. Wir verbrachten viel zeit miteinannder und er verliebte sich in mich und ich auch irgendwann in ihn. In der ersten zeit lief alles gut, doch aufeinmal verbot er mir sachen wie z.B mich so anzuziehen wie ich will oder mir bestimmten leuten zu sein. Es viel mir sehr schwer da ich mich nur in so einer kleidung wohlfühlte und bevor ich mich so gekleidet hatte ja gemobbt wurde. Nun jetzt zum eigendlichen. Ich und mein Freund haben jeden tag miteinnander verbracht wir waren 24 std zusammen. Dann irgendwann bekam ich starke panikattaken die einfach so aus dem nichts kamen. Dadurch bekam ich angst mich zu bewegen und eine sehr starke angst vor dem tod! So fing ich an nurnoch im Bett zu liegen und nichts mehr zu machen ich hatte echt keine lust auf nichts mehr. Am anfang zeigte mein Freund noch verständnis aber mitlerweile dreht er komplett durch, da ich nicht viel mache und er sich ausgenutzt fühlt. Dann fängt er an zu schreien mit Sachen zu werfen und mich zu beleidigen was mich sehr traurig macht. Ich habe wieder sehr starke komplexe mit meinem aussehen und kann mich nicht mehr anfassen lassen oder sex haben. Manchmal habe ich angst das er mich zusammenschlägt deswegen. Er sagt er hört mir nicht mehr zu da es mein problem ist und ich mir professionelle hilfe suchen soll. Er macht echt viel für mich was ich auch zu schätzen weiß, aber ich hab oft sehr angst vor ihm. Nach seinen wut anfällen sagt er immer das es ihn leid tut und das er mich liebt. ich kann ihn nachvollziehen, aber es fällt mir schwer hilfe zu suchen, da wenn ich mich Menschen immer anvertraue doch immer wieder enttäuscht werde. Gerade haben ich und mein Freund eine beziehungspause es macht mit sehr traurig😞 Was würdet ihr an meiner stelle machen und findet ihr das ich übertreibe? Sry für die Rechtschreibfehler bin gerade sehr benommen...

Antwort
von Sorrisoo, 45

Es tut mir aufrichtig Leid, was Du alles erleben musstest. Manche Menschen scheinen das Leid anzuziehen. Und es widerfahren ihnen immer wieder die gleichen Dinge, was sie dann wieder in die Realität zurückbringt. Ich an deiner Stelle würde mich in eine Klinik einweisen lassen. Da bist du erst mal weg von zu Hause und kannst Deine Depressionen behandeln lassen. Zudem können sie Dir da weiterhelfen betreffend deinem gewaltbereiten Freund. So einen würde ich sowieso zu Mond schiessen. Was Du brauchst, ist ein verständnisvoller, hilfsbereiter, sensibler, feinfühliger Freund. Einer der für Dich einfach alles tut, damit es Dir gut geht. Alles Gute. Pass auf Dich auf🍀

Antwort
von Marigona0690, 40

Eine schwierige Situation im der du dich gerade befindest.
Ich würde sagen Fang bei dir an.
Was gefällt dir an dir nicht?
Und warum?
Du musst dich erst mal selbst lieben lernen.
Das mit dem mobben ganz erlich in der schule wird man immer gemobbt ob dich Oder dünn groß oder klein .
Da sollte man sich einfach nicht runter kriegen lassen.
Sei stark und mach was an dir.
Lass die anderen reden und denken was sie wollen.
Mach das was dich glücklich macht.
Steh auf und kämpf.
Manchmal ist es im Leben schwer doch man darf nicht aufgeben.
Ändere es sofort.
Dein leben ist dir doch Lebenswerk oder?
Dann lass dich nicht so hängen .
Vor allem bist du noch so jung?

Kommentar von coconutkiss94 ,

Es war ja kein leichtes mobbing ich wurde zusammengeschlagen und dabei gefilmt. Jeder hat sich darüber lustig gemacht. Ich weiß das jeder mal gemobbt wird, aber ich habe nur erklärt was wahrscheinlich der auslöser meiner depression war. Ich würde gerne eine Therapie machen, aber ich habe sehr starke angst davor mich jemanden zu öffnen. Ich wünsche mir einfach mehr verständnis und hilfe von nahestehenden. Aber man kann ja nicht alles haben.. Danke für deine Antwort💕

Kommentar von januarbisjuli ,

Bei deinen Erlebnissen ist es wirklich nicht verwunderlich, dass du depressiv bist. Du brauchst dich nicht dafür zu rechtfertigen. Du hast das absolute Recht, down zu sein und Ängste zu haben. Was du erlebt hast, legt man nicht mal so eben ab.
Eine Therapie würde dir sicherlich sehr gut tun. Und du musst dich ja auch nicht direkt öffnen. Du kannst mit deinem Therapeuten ja auch erstmal warm werden und über alltägliche Dinge reden. Und wenn du ihm irgendwann vertraust, redest du über die schlimmen Sachen. Und falls du mit ihm einfach nicht warm wirst, wechselst du eben den Therapeuten.
Tu das, was gut und richtig für dich ist. Du musst nicht für andere Menschen funktionieren. Du musst dich nicht vor anderen rechtfertigen. Und du musst auch kein Verständnis dafür haben, wenn dein Freund ausrastet.

Kommentar von Marigona0690 ,

Das glaub ich dir das es sehr schwer für dich ist.aber das beste wäre vielleicht auch eine Therapie zu machen und zum psychologische Beratung zu gehen. ja es gibt halt solche idioten auf der Welt. aber die kriegen das zurück was sie dir angetan haben. Du brauchst keine angst zu haben dich zu öffnen. wenn du mit niemandem darüber sprichst und es so stehen lässt kann dir auch keiner helfen.

Kommentar von coconutkiss94 ,

@januarbisjuli Danke für den tipp mit dem warm werden und den Therapeuten erstmal richtig kennenzulernen. Daran hatte ich noch garnicht gedacht☺. Ich werde es mal versuchen und mir einen Termin machen. LG💕

Kommentar von januarbisjuli ,

Das freut mich! Ich wünsche dir alles alles Gute!! :) <3

Antwort
von SiroOne, 39

Alles so düster und grau bei dir, du scheinst so ohne Ziel und Lust zu sein einfach fallend irgendwie im Niemandsland auf der Suche nach dir selbst. Ja für geschlagene Menschen ist es besonders schwer Beziehungen zu führen, weil sie nicht gelernt haben zu vertrauen, sie ziehen sich in ihr Schneckenhaus zurück, das sollte dir klar sein, Damit du andere Verhaltensweisen lernst.
Für mich sieht das nach einer VT aus also Verhaltenstherapie

Antwort
von januarbisjuli, 41

Auch wenn es schwer fällt, solltest du dich von deinem Freund trennen. Er macht deine Situation schlimmer. Außerdem wirst/bist du co-abhängig und das wird schlimmer, je länger du bei ihm bleibst. Gegen die Einsamkeit lässt sich anderes finden.

Antwort
von Schnaps123, 52

Trenn dich von deinem Freund und zeige deine Vater an!!! Die haben beide richtig schieße gebaut.

Kommentar von coconutkiss94 ,

Es fällt mir schwer mich zu trennen, da ich angst habe alleine zu sein und er auch sehr liebevoll sein kann..

Kommentar von Schnaps123 ,

Ich weiß das es hart ist solche Veränderungen durchzumachen aber in deiner Situation ist es das einzig richtige

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community