Frage von TheodoraRose, 24

Depressionen und Messer-Affinität, kennt das jemand?

Mittlerweile bin ich relativ stabil und kann mein damaliges Verhalten reflektieren, da ist mir aufgefallen, dass ich jede Menge Dinge gehortet habe, mit denen man sich verletzen kann... Also vor allem Messer. Ich hab sie heimlich von meinen Eltern genommen und in meinem Schrank versteckt. Messer haben mich einfach gereizt, auf eine Weise, die nur schwer zu beschreiben ist... Meine Frage ist: Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ist das ein normales Symptom bei psychischen Krankheiten? Bin nur neugierig :)

Antwort
von FelinasDemons, 21

Momentan habe ich was ähnliches.
Ich denke, es ist so was wie "Plan B". Wenn ich Druck/Suizidgedanken habe, hätte ich sofort eine Möglichkeit mir etwas anzutun.

Sind die Messer denn mittlerweile weg?:/

Kommentar von TheodoraRose ,

Ja ich bin umgezogen und habe das auch bewusst hinter mir gelassen. Ich weiß jetzt auch, dass Plan B. für mich nicht infrage kommt und sich "nur" leicht zu verletzen, verschlimmert die Probleme ja nur... Dann mache ich meinen Eltern und meinem Freud nur Sorgen :/

Kommentar von FelinasDemons ,

Freut mich zu hören, dass du die Messer hinter dich gelassen hast:)Wenn deine Liebsten dir halt geben, ist das natürlich super:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community