Frage von DerNeue9ohnen, 128

Depressionen und die Maske, die ich jeden Tag trage?

Alle denken ich bin ein glücklicher Mensch, allerdings bin ich das ganz und garnicht. Ich versuche der zu sein, der ich sein will. Ich mag mein wahres Wesen nicht und bin sehr unglücklich. Egal was ich versuche, es wird immer schlimmer und meine Maske immer dicker und dicker. Ich kann niemanden mehr sagen wie es mir geht, obwohl alles immer schlimmer wird und möchte mich am liebsten umbringen. Ich kann nichts mehr tun und kann mit niemanden darüber reden und will nur noch sterben. Ich hasse mich selbst.

Antwort
von Ollamasi, 48

Depressionen haben fast immer tieferliegende und oft völlig unvermutete Ursachen. 

Egal, welche Ursache auch vorliegt, es kommt zu einem Negativ-Kreislauf aus Bewertung und Selbstbewertung, der zu Misserfolg und Frustration beiträgt, was wiederum die Depression verstärkt.

Diesen Kreislauf unterbrichst du nur durch Kommunikation, Verständigung mit anderen Menschen. Du benötigst positive Bewertungen, Selbstbewertungen. 

Wenn nicht anders möglich, wäre für dich eine Gruppentherapie sowie Einzelgespräche sinnvoll. Je früher du das angehst, desto besser sind die Chancen, dass es dir bald wieder besser geht.

Sind die Selbstmordgedanken konkret und befürchtest du, dass du sie umsetzen wirst, melde dich in der Ambulanz oder bei der Seelsorge. Komm dir deshalb nicht komisch oder seltsam vor. Depression ist in unserer Gesellschaft etwas, das  viele Menschen trifft, und fast immer ohne ihre eigene Schuld.

Kommentar von DerNeue9ohnen ,

Ich habe es schon zwei mal versucht. Einmal mit Eibennadeln und einer Dosis Opium. Kurz vor der Wirkung hatte ich einen starken Brechreiz. Das zweite mal mit einen Sprung aus 10m Höhe, bei dem ich mich nicht verletzt habe. Bis jetzt weiß noch nichtmal einer das es mir nicht gut geht. Ich werde wohl einen Unfalltod sterben. Danke, das du mir helfen willst, aber wenn ich das so lese bekomme ich das Gefühl: Mir ist nicht mehr zu helfen.

Antwort
von Alterhaudegen75, 22

Wenn ich mir die bisherigen Antworten und Kommentare bis jetzt so durchlese, besonders deine Kommentare frage ich mich was genau du hier hören bzw. lesen willst? 

Du hast hier Vorschläge bekommen was du tun kannst. Laut deinen Kommentaren zufolge kommt das alles für dich nicht in Frage.

Aber wie soll es denn für dich weiter gehen? Du schreibst das dir nicht zu helfen ist. Es ist nachzuvollziehen das du zur Zeit so denkst. Allerdings denkst du da falsch. Es gibt für alles Lösungen und Hilfestellungen. Nur zulassen mußt DU es selbst.

Selbstmord ist allerdings keine Lösung. Du würdest damit das reinste Chaos hinterlassen denke ich.

Du mußt einen Weg finden dich jemanden zu öffnen. Du mußt sozusagen die Hosen herunter lassen. Dann kann man deine Probleme nach und nach angehen. Das und nur das ist die einzig richtige Lösung für dich.

Spiele deinem Umfeld nicht länger vor was du eigentlich nicht bist bzw. sein möchtest. Suche dir Hilfe und nehme sie an. Du kommst wieder daraus worin du steckst.

Antwort
von Ailxxn, 32

Ich habe auch Depressionen und ich kann auch eher weniger über meine echte Gefühle sprechen. Mit fällts da viel einfacher das aufzuschreiben. Du könntest mal versuchen einfach alles bei Word oder in ein Buch zu schreiben. Schreib wirklich deine komplette Gedanken auf, sche*ß auf die Grammatik oder Rechtschreibung. Du musst dir das bei dir so vorstellen wie eine Mülltonne. Alles was dich belastet stopfst du da rein und hälst den Deckel zu. Was passiert, wenn er voll ist und immer noch mehr rein kommt? Sie explodiert. Und in dem du zum Beispiel mal alles raus lässt und aufschreibst "wühlst" du in deiner eigenen Mülltonne rum und das tut dir gut. Du wirst dich danach möglicherweise "leer" fühlen, aber das ist eine gutes leer weil du erstmal alles los geworden bist. Ansonsten kannst du mir auch gerne schreiben. :) Ein anderer Tipp wär von mir auch noch, dass du vielleicht mal anfängst zu Malen oder einfach ein Lied schreibst. Ich weiß jetzt nicht wo deine Interessen liegen aber mit hilft das immer gut und ich fühle mich dann unerwartet gut. :)
Ich hoffe ich konnte dir irgendwie helfen, alles Gute !:)

Kommentar von Ailxxn ,

sorry hab voll oft mit anstatt mir geschrieben :o

Antwort
von Katherine1313, 26

Mit ging es genauso. Ich kann dich voll und ganz verstehen. Ich habe auch jeden Tag eine Maske an. Ausser bei einer Person mit der ich über alles reden kann. Weil er das selbe durch gemacht hat.
Depressionen und Selbstmord Gedanken sind nicht gut. Ich hatte das selbe.
Ich kenne viele Leute mit Depressionen und Selbstmord Gedanken. Und habe es immer geschaft sie davon abzuhalten.

Suche dir am besten einen Psychologen der merkt es wenn du dich verstecken tust oder dich verstellst. Er schafft es vielleicht auch dich quasi zu knacken.

Antwort
von AlinaMiLy, 49

Und deine Frage jetzt?

Ich bin auch wie du und ich kann dir sagen du bist nicht die einzige Person die das tut. Nur weiss ich nicht ob es bei dir auch so ist das dir eh keiner zuhören würde und sich keiner so wirklich für dich interessiert. Wenn dem nicht so ist, such wenigstens einen Psychologen auf, wenn du schon nicht mit denen Mitmenschen reden kannst (was ich vollkommen verstehen kann):

Kommentar von DerNeue9ohnen ,

Ich habe es nach meinen ersten Selbstmordversuch versucht, allesdings konnte ich das niemanden sagen, keinen Arzt, Freund, Bekannten oder Fremden. Danke für deine Antwort!

Kommentar von AlinaMiLy ,

Dann möglicherweise es mit einer Therapie versuchen?

Kommentar von DerNeue9ohnen ,

Wie soll das gehen, wenn ich mit niemanden reden kann.Mit niemanden kann ich das und ich habe es oft versucht. Ich bin verzweifelt und weiß nicht mehr was ich tun kann um glücklicher zu werden. Ich will einfach der sein für den mich alle halten.

Kommentar von AlinaMiLy ,

Ja kommt mir bekannt vor.... Aber so wird es dir innerlich nicht besser gehen und das wäre doch das wichtigste, oder? Natürlich ist es das wichtigste.. Irgendwann wirst du daran richtig kaputt gehen und es wird immer schlimmer. Da bringt dir das was die Leute von dir denken auch nichts mehr.

Kommentar von DerNeue9ohnen ,

Nein, vorher werde ich tot sein.

Kommentar von AlinaMiLy ,

Sorgentelefon? Die kennen dich nicht, sehen dich nicht also anonym etc.?

Antwort
von doctorlost, 49

Mach am Besten einen Termin bei einem Psychiater aus, wenn du dich keinem anvertrauen möchtest. 

Ebenso kannst du mit deiner Familie oder mit einer eng stehenden Person darüber reden, die dir dabei helfen kann.

Kommentar von DerNeue9ohnen ,

Es funktioniert beides nicht, da ich gegenüber Menschen mit denen ich spreche nicht sagen kann. Egal wie sehr ich es versuche.

Antwort
von sickofit, 58

Zwinge dich, mit jemandem zu reden. Wenn du nicht deinen ganzen Mut nimmst, wirst du es nicht schaffen. Höre außerdem keine traurige oder agressive Musik, sondern fröhliche Musik, bei der man tanzen möchte (Sage ich aus Erfahrung). Tue das, was dich glücklich macht und du deine ganzen Probleme vergisst, nur so wirst du es schaffen :)

Antwort
von canesten, 14

Ok,darf ich wissen wo liegen die Ursache dafür?

Was ist passiert? öffne dein Herz, das hilft dir weiter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten