Frage von GoldherzAmber, 42

Depressionen und dann Müdigkeit?

Hallo :(

Bin echt verzweifelt, daher erhoffe ich mir durch gutefrage.net eine gute Antwort. Also, ich bin zwölf Jahre alt, bald 13 und bin ein Mädchen.

Also,

Ich bin ein Mensch, der sich sehr um Gesundheit und so kümmert. Ich mache nicht so viel Sport, ein mal in der Woche, aber ich lebe äußerst gesund. Bin nicht oft am Pc, usw.

Also, ich habe abends manchmal das Gefühl, dass ich gar nichts mehr möchte und dann immer Angst vorm sterben kriege. Das letzte mal vor 5 Tagen, jetzt ist es besser (gar nicht mehr), aber ich würde trotzdem gerne mal wissen, ob das Depressionen waren? Also nachmittags habe ich das nach der Schule manchmal wenn ich richtig geschafft bin!

Ich wachse im Moment und habe die letzten Tage nicht sehr viel geschlafen, da ich eingeladen war und erst um elf ins Bett konnte.

Ist es normal, dass wenn man müde ist, ein depressiv ist? Oder waren das gar keine Depressionen? Bitte helft mir :( Ich habe auch viel Angst vor Krankheiten und so :( vergrab

Und KEIN geh mal zum Arzt!

LG Amber

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo GoldherzAmber,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit Krankheit

Antwort
von alyssaw26, 19

Zuerst muss von Depression und depressive Phase unterscheiden weil man erst von depressinspricht sobald es einen Zeitraum von 2/3 Monate der Zustand ist und ich denke es hängt viel mehr mit der Pubertät zusammen und mit den Hormonen. Du Wirst älter und alles verändert sich dadurch kann man in sowas reinrutschen. Sollte dass länger so bleiben einfach mal dem Hausarzt besuchen aber keine voreiligen Schlüsse ziehen

Antwort
von putzfee1, 14

Ach was, du hast keine Depressionen. Du bist wahrscheinlich einfach etwas übermüdet. Außerdem bist du in der Pubertät, da hat man schon mal solche Anwandlungen. Mach dir nicht so viele Gedanken. Auch nicht über Krankheiten. Es reicht, wenn du dir Gedanken machst, wenn du tatsächlich mal krank wirst (was übrigens auch ganz normal ist).

Versuch lieber, das Leben ein bisschen mehr zu genießen... du hast nur dieses eine!

Antwort
von dasadi, 17

Liebe Amber, depressive Stimmungen sind in der Vorpubertät und Pubertät normal. Die Hormone bringen alles durcheinander. Das heißt aber nicht, dass die depressiven Gefühle nicht trotzdem sehr schlimm sein können. Ich finde es wichtig, sich in dieser Phase mit Gleichaltrigen auszutauschen und mit einer vertrauten erwachsenen Person darüber zu sprechen. Mütter z.B. kennen diese Phasen meist noch aus ihrer eigenen Jugend und verstehen mehr, als man allgemenhin glaubt.

Antwort
von Turnupppgurl, 11

Liegt an den Hormonen, warte ein paar Jahre ab, dann ist alles gut ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community