Frage von JaNiNa061284, 27

Depressionen oder hormonelle Umstellung ?

Hallo, ich bin 31 Jahre alt, 3-fache Mutter von 2 Söhnen (12 und 10 Jahre alt) und einer Tochter (5 Jahre alt). Ich bin alleinerziehend und hatte in der Vergangenheit auch schon so manche Auf und Ab's. Aber im Moment fühle ich mich echt schon so als gehörte ich in eine geschlossene.

Ich habe vor etwa 3 Wochen meine Gebärmutter entfernt bekommen. Der Gebärmutterhals sowie die Eierstöcke blieben drin. Der Grund dafür waren Myome und Endometriosen in meiner Gebärmutter. Habe eine starke Pille (Bella Hexal) genommen die das Eintreten der Periode verhindert um so starken schmerzen und Blutungen zu entgehen.

Ich habe bis jetzt auch kein Problem damit gehabt Di Op zu machen. Meine Kinder sind gesund und Kinderplanung war sowieso abgeschlossen.

Seit etwa 3-4 Tagen verhalte ich mich total kindisch und weinerlich. Ich fange das Heulen an wenn mein Sohn mich z.B. wegen Hausaufgaben anflunkert. Jemand nicht nach dem Toilettengang nicht abspült oder seinen Teller nicht weg räumt. Ich fühle mich Allein gelassen und ungeliebt. Ich könnte mich stundenlang auf der Couch immer aufs neue herein steigern und das Heulen anfangen. Dazu kommen täglich Kopfschmerzen des Grauens. Ich fühle mich unwohl im eigenem Körper. Noch nie habe ich so etwas erlebt. Selbst in den Schwangerschaften nicht. Ich starre regungslos durch mein dunkles Schlafzimmer und bemitleide mich selber und kann im Moment nichts positives in meinem Leben sehen. Auch meine Kinder kennen mich so garnicht. Die wissen nicht wie sie damit umgehen sollen. Bin normalerweise immer optimistisch, heule nicht wegen herum oder jammere wie ein Kind. Habe morgen einen Termin beim Psychiater und werde mal anhören ob er mir helfen kann. War auch schon bei meiner Gyn. Sie meinte das käme von der hormonellen Umstellung und dem plötzlichen Hormonabfall im Körper. Ich soll in 8 Wochen zum Hormonspiegel messen kommen. Ich selbst bezweifele aber das sich die Persönlichkeit so rapide verändern kann durch die Hormone. Habe sogar mittlerweile auch Gedanken tot sein zu wollen. Damit diese schlimmen Empfindungen endlich aufhören. Was natürlich im nächsten moment wieder total lächerlich ist. Habe meinen Kids erklärt das das von der Op kommt aber wiederbsld vorüber ist. Was ich hoffe weil ein Dauerzustand kann das nicht bleiben sonst weise ich mich freiwillig ein. Hätte ich Freunde oder Familie die mich unterstützen könnte ich die kids am Wochenende wenigstens dort hin schicken. Aber leider habe ich die nicht.

Antwort
von Kmbaby, 2

Hallo ich hatte letztes Jahr im Januar eine Gebärmutter, linker Eierstock,und Gebärmutterhals op .seit Anfang diesen Jahres schlichen sich immer mehr Beschwerden ein.seit Sept nun ganz schlimm Muskel und Gelenk schmerzen heulen Depression Magen Darm Probleme Herzrasen Haarausfall und schlechte Haut .ich warte nun auf meinen Speichel Test Ergebnis es ist garantiert wegen der fehlenden Hormone ich kann keine von der Gynäkologin nehmen da ich Anfang diesen Jahres eine tiefe Bein Venen trombose hatte was Hormone alles machen können hätte ich auch nicht gedacht ich glaube du hast auch einen straken Mangel! Ich habe sonst auch ein wirklich schönes Zuhause mit Kind und tollem Mann,verreise sonst super gerne meine Freunde kennen mich so überhaupt nicht zu nix mehr Lust .ich wünsche dir das du dem ganzen schnell auf der Spur bist.Alles liebe du schaffst das !Und fahre zur Kur

Antwort
von Wonnepoppen, 9

doch, das kann von der Umstellung kommen, hab ich schon oft gehört!

Das wird dir auch der Psychiater sagen, falls er sein "Handwerk" versteht?

Was ist denn mit dem Vater deiner drei Kinder?

Hast du schon mal an eine Mutter- Kind -Kur gedacht?

du bist überfordert, da du niemanden hast, wohin die Kinder mal könnten, auch keine Großeltern?

bist du auch noch berufstätig?

Antwort
von rudelmoinmoin, 6

du solltest mal mit dein Doc dringend sprechen, deine "Batterie" ist leer, das er dir eine Mutter Kind Kur verschreibt, bevor du ganz zusammen klappst, dann ist es zu spät

Antwort
von weiblichund13, 9

Okay das ist echt hart. Aber  Sie werden geliebt von ihren 3 Kindern. Und versuchen sie alles wieder positiv zu sehen. Ich kann dazu leider wirklich nicht mehr sagen. Viel Glück bei ihrem Termin

Antwort
von Russischblau, 5

Vielleicht etwas Sport treiben.Das tut der Seele und der Psyche gut zur Abwechslung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community