Depressionen, keine kraft für nichts was tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hast einen sehr schweren Weg. Kann ich verstehen. Du musst dir aber eine Frage stellen. Ist es mir das wert? Vertraue dir selber indem du aufstehst und die Natur entdeckst mach deinen Körper klar das du stark bist und du bereit bist die Positive Seite von dir zu entdecken. Körper und Seele sind eins also verbinde sie. Stell dir Frieden vor und schließe deine Augen und sei eins mit der Welt und du. Bleib auf der Strecke sie ist vielleicht schwer aber unmöglich nicht. Das aufgeben hat mehr Seiten als nicht aufzugeben merke es dir. Egal wie schlecht du dich fühlst einen guten Weg gibt es immer. Finde ihn. Bei Hilfe stehe ich dir gerne zu Verfügung. Bin auch 15 und habe auch schlechtes erlebt aber das spielt keine Rolle. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxjustanswerxx
08.12.2015, 14:28

Vielen Dank für deine Antwort..

0
Kommentar von Applwind
08.12.2015, 14:39

:-) gerne

0

Gibt es einen ganz bestimmten Auslöser für Deine Depression? Sonst kenne ich Depression als Mangelsymptom von Mangel an Vitamin B-Komplex und Vitamin D. Gestagenpillen auch. D-Spiegel kannst du beim Hausarzt messen lassen. Schau mal rein bei vitamindelta.de



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mit einem längeren Klinikaufenthalt? Dann bist du für einige Zeit aus der Umgebung raus und du hast zu deinem Alltag den nötigen Abstand. So wird das nichts. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxjustanswerxx
08.12.2015, 13:57

Meinen meine eltern auch, aber ich hab so Angst davor von zuhause weg zu sein, und ausserdem angst dadurch meine paar freunde die ich noch hab zu verlieren.

0

Was möchtest Du wissen?