Frage von DrWho16, 121

Depressionen. Ich brauche dringen Hilfe. Bitte!?

Guten Tag,

ich hoffe ihr nehmt euch die Zeit und lest den Text durch. Ich bitte euch. Ich (w/19)bin sehr verzweifelt. Ich fühle mich nicht wohl in meinem Körper. Ich kriege regelrecht Depressionen davon. Ich habe eine Hormonstörung (zu viele männliche Hormone) und deshalb Hirsutismus. Hirsutismus ist etwas das einige Frauen haben, doch es wird nur wenig darüber gesprochen. Es mangelt an guten Endokrinologen. Ich war bei einem, der diese Hormonstörung festgestellt hat und mir die Pille empfohlen hat, um die Akne und Behaarung in den Griff zukriegen. Meine frühere Frauenärztin genauso, nur hat sie mich nicht untersucht, sondern gleich die Pille verschrieben. Beide Ärzte nahmen mich nicht ernst. Ich habe meinen Frauenarzt gewechselt, sie hat mich untersucht und meinte, dass ich auf keinen Fall die Pille nehmen soll, aber eine Lösung fand sie auch nicht. Aus Verzweiflung habe ich drei verschiedene Pillen über ein Jahr hinweg genommen, doch es hat nichts gebracht. Ich stehe da und habe keine Ahnung was ich tuen soll. Die Behaarung ist sehr stark ausgeprägt und die Akne, Flecken, Narben verteilen sich auf dem ganzen Körper. Ich fühle mich wie ein Mann in der Pubertät nur 100 mal schlimmer. Ich habe schon so viel Geld ausgegeben fürs Waxing, Kosmetik und und und. Nur hilft nichts davon und es geht auf den Geldbeutel. Ich habe auch ca. 400 Euro für ein Fruchtsäurepeeling fürs Gesicht ausgegeben, nur hat es auch nicht geholfen, geschweigedenn die ganzen Cremes der Hautärzte, die sehr Teuer waren. Selbst wenn ich mich waxe wachsen die Haare schnell wieder nach und sie wachsen ein. Meine Haut ist ein Komplettes Disaster. Ja, Charakter zählt, aber eine Frau fühlt sie in so einem Körper einfach nicht wohl. Manchmal will ich einfach nicht mehr Leben. Ich kann nicht mehr. Wenn ich an die Zukunft denke und dieses Problem höchstwahrscheinlich immernoch besteht, wie soll ich dann mein Leben leben, wie soll ich eine Beziehung eingehen... Ich hoffe da draußen ist jemand, der das selbe Problem teilt und sich in meine Lage versetzen kann, mich kontaktiert und mir weiter helfen könnte. Ich bin wirklich für jede Hilfe dankbar.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Failea, 39

Dass du dich damit sehr unwohl fühlst, kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich habe/hatte ähnliche Probleme, allerdings wohl nicht in dem Ausmaß wie du. (Reicht mir aber schon!)

Kennst du die Creme "VANIQA 11,5% "? Die soll den Haarwachstum reduzieren...  ich hab gehört, dass Dauer-Kortisonpatienten das genommen haben, die bekommen als Nebenwirkung davon nämlich auch übermäßigen Haarwuchs an den unmöglichsten Stellen.

Ansonsten würd ich, v.a. bei heller Haut und dunkleren Haaren noch versuchen Haare zu bleichen um sie unauffälliger zu machen... ggf epilieren oder Sugaring. Letzteres ist ähnlich wie Waxing, aber hautschonender,  vermutlich wachsen dann auch keine Haare mehr ein, weil die Haut nicht so strapaziert wird. 

Haare kann man auch weglasern lassen; das ist sicher teuer, aber wäre womöglich eine dauerhaftere Lösung, die es, zumindest in gewissen Bereichen wie Gesicht usw. wert wäre. 

Bei Akne hat bei mir bisher (30J..) am besten Propolis-Creme (Bergland) geholfen, sowie mysteriöserweise Antihistaminische Salbe (aka Fenistil-Gel). Wobei bei mir vermutlich irgendeine Allergiebedingte/Mastzellenbedinge Ursache mit reinspielt...  

Grundsätzlich würde ich dir empfehlen, vielleicht gleichgesinnte zu suchen und dich mit denen auszutauschen. (Selbsthilfegruppen, Internetforen...?) Zum einen findet man dort eher Trost und Verständnis, aber vielleicht auch Tipps, oder jemand kennt dort einen guten Arzt...

Ich würde an deiner Stelle weiter nach spezialisierten (!) Ärzten suchen, auch notfalls mal weitere Strecken in Kauf nehmen. 

Wenn du psychisch überhaupt nicht mehr zu Rande kommst, vielleicht auch mal ein Psychotherapeut, Coaching o.ä. um dich wieder seelisch aufzubauen...

Wünsche dir alles Gute!

Kommentar von DrWho16 ,

Danke ich werden deinen Rat befolgen!

Antwort
von mannieandsit, 50

Bei zu extremer Behaarung kann ich durch Erfahrung am Bauch (bin 14 Jahre alt) zum Lasern raten. So ein Teil kostet um die 300€ und wenn es dadurch Selbstwertgefühl steigert ist es das aufjeden Fall wert. (Konnte nicht alles lesen)

Kommentar von DrWho16 ,

Trotzdem vielen Dank das du dir die Mühe machst

Antwort
von Michipo245, 41

Ich kenne mich nicht wirklich aus, aber es muss doch Endokrinologen geben die dich richtig behandeln können. Es gibt Medikamente die helfen, sogenannte Antiandrogene. Such dir einen der wirklich Ahnung hat! 

Antwort
von Nitra2014, 57

Oh, das klingt schlimm was du erzählst. Ich kann mir vorstellen, dass es nicht einfach für dich ist. Du bist obendrein noch in einem Alter, wo Aussehen wichtig ist.

Nun, ich hab keine Erfahrung mit Hirsutismus, aber ich kenne Depressionen und ich weiß wie es ist wenn man sich in seinem Körper nicht wohl fühlt. Bei mir hat das andere Gründe. Das führt jetzt zu weit.

Du bist das Problem bisher nur auf körperlicher Basis angegangen wie ich aus dem Text entnehme. Die Psyche gehört aber dazu, daher die Depressionen.

Such dir bitte einen Therapeuten oder geh für eine Weile in ein Therapiezentrum und lass dir helfen. Wenn du dich wieder innerlich stärker fühlst, dann hast du auch mehr Kraft das Problem zu ertragen respektive dir deswegen Lösungen zu suchen.

Ich wünsch dir viel Kraft und Mut. Alles Gute.

Kommentar von DrWho16 ,

Vielen Dank, das gibt mir gleich ein besseres Gefühl!

Kommentar von Nitra2014 ,

Freut mich wenn ich helfen kann. Vielleicht noch ein kleiner Tipp. Ich finde das Buch, sowie den Film The Secret sehr gut. Möglicherweise hilft dir das. Ich such dir schnell bei Google ein Gedicht von Charlie Chaplin raus. Das find ich auch toll.

Kommentar von Nitra2014 ,

Vertrauen

Als ich mich wirklich selbst zu lieben
begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit
zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin und dass alles, was geschah,
richtig ist. Von da an konnte ich ruhig sein. Heute weiß ich, das nennt
sich Vertrauen!

Selbstachtung

Als ich mich wirklich selbst zu lieben
begann, habe ich verstanden, wie sehr es jemanden beschämt, ihm meine
Wünsche aufzuzwingen, obwohl ich wusste, dass weder die Zeit reif noch
der Mensch dazu bereit war und auch wenn ich selbst dieser Mensch war.
Heute weiß ich, das nennt sich Selbstachtung!

Authentisch-Sein

Als ich mich wirklich selbst zu lieben
begann, konnte ich erkennen, dass emotionaler Schmerz und Leid nur
Warnungen für mich sind, gegen meine eigene Wahrheit zu leben. Heute
weiß ich, das nennt man Authentisch-Sein!

Reife

Als ich mich wirklich selbst zu lieben
begann, habe ich aufgehört, mich nach einem anderen Leben zu sehnen und
konnte sehen, dass alles um mich herum eine Aufforderung zum Wachsen
war. Heute weiß ich, das nennt man Reife!

Ehrlichkeit

Als ich mich wirklich selbst zu lieben
begann, habe ich aufgehört, mich meiner freien Zeit zu berauben und ich
habe aufgehört, weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwickeln.
Heute mache ich nur, was mir Spaß und Freude bereitet, was ich liebe
und was mein Herz zum Lachen bringt, auf meine eigene Art und Weise und
in meinem Tempo. Heute weiß ich, das nennt man Ehrlichkeit!

Selbstliebe

Als ich mich wirklich selbst zu lieben
begann, habe ich mich von allem befreit, was nicht gesund für mich war,
von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich immer
wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das gesunden
Egoismus, aber heute weiß ich, das ist Selbstliebe!

Einfach-Sein

Als ich mich wirklich selbst zu lieben
begann, hörte ich auf, immer recht haben zu wollen, so habe ich mich
weniger geirrt. Heute habe ich erkannt, das nennt man Einfach-Sein!

Vollkommenheit

Als ich mich wirklich selbst zu lieben
begann, habe ich mich geweigert, immer weiter in der Vergangenheit zu
leben und mich um meine Zukunft zu sorgen. Jetzt lebe ich nur mehr in
diesem Augenblick, wo alles stattfindet. So lebe ich jeden Tag und nenne
es Vollkommenheit!

Herzensweisheit

Als ich mich wirklich selbst zu lieben
begann, da erkannte ich, dass mich mein Denken armselig und krank machen
kann. Als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte, bekam mein
Verstand einen wichtigen Partner, diese Verbindung nenne ich
Herzensweisheit!

Das ist das Leben

Wir brauchen uns nicht weiter vor
Auseinandersetzungen, Konflikten und Problemen mit uns selbst und
anderen zu fürchten, denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander und
es entstehen neue Welten. Heute weiß ich, das ist das Leben!

Kommentar von DrWho16 ,

Oh Gott, das hat mich zum weinen gebracht. Für diesen Augenblick hilft es einem sehr. Ich werde mir auch den Film ansehen, um Motivation zukriegen. Aber lange werde ich das wahrscheinlich sowieso nicht aushalten, da ich schon zwei Jahre damit kämpfe. Vielen Dank du hast mir heute geholfen.

Kommentar von Nitra2014 ,

Oh, das ist schön. Das versüßt mir auch den Tag. :) Wenn du magst, lies dir noch "Geheimnisse des Herzmagneten" durch. In dem Buch kommt unter anderem dieses Gedicht vor. Ich finde auch "Gespräche mit Gott" ist ein tolles Buch. All das sind Selbstfindungsbücher, also nur weil es Gott heißt, ist es nicht religiös. ;)

Kommentar von DrWho16 ,

Ich bin sowieso religiös :) danke nochmal

Kommentar von Nitra2014 ,

Dann wirst du es vielleicht noch besser finden. :)

Kommentar von Nitra2014 ,

Weinen ist gut. Weinen befreit. Ich hab bei den Büchern auch heulen müssen. Druck dir das Gedicht doch einfach aus oder schreib es ab. Lies es durch wenn dir die Kraft ausgeht. Nochmal alles Gute. :)

Antwort
von NoName2911, 45

Oh :/ hmm ich selbst habe es nicht aber ich kann es mir gut vorstellen.ist natürlich nicht so toll.. vielleicht eine professionelle haar Entfernung? (Ich weiß nicht genau aber ich glaube man kann die haare weg Lasern lassen)ich wünsche dir viel Glück Aufjedenfall :) lg

Antwort
von cherics78, 9

das haben dir wahrscheinlich schon viele Leute gesagt, aber es ist wirklich so, dass es SEHR viele Menschen gibt, die dich genau so akzeptieren (würden) wie du bist.
Innere Werte zählen wirklich viel mehr. Und es gibt genug Männer, die auf behaarte Frauen stehen.

Antwort
von FlyingCarpet, 34

Kennst Du dies hier schon? http://www.pcos-selbsthilfe.org/

Kommentar von DrWho16 ,

Nein, aber vielen Dank! Vielleicht finde ich da jemanden mit Lösungsansätzen.

Antwort
von rallytour2008, 28

Hallo DrWho16

Als erstes bring mal deinen Kreislauf wieder in Gang.

Es bringt dir nichts das du flach liegst und die Haare wachsen wie bekloppt.

Trinke mal so 2,5 Liter Mineralwasser am Tag.

Dann nutze deineFreizeit für Spaziergänge.

Vergess das Mineralwasser nicht.

Pippi kannst Du im Busch machen.

etwas mehr Schlaf ist vorteilhaft.

Dadurch senkst Du den inneren Stress der auch für starken und schnellen Haarwuchs verantwortlich ist.

Dann gestalltest du mal dein Zimmer oder deine Wohnung etwas um.

Besorge dir mal einige hübsche und dekorative Gegenstände.

Das drückt den Stress und steigert das Gemüt.

Die Vorgehensweise ist lediglich eine Ausschlußliste.

Werden Haare abrasiert fördert das den Haarwuchs.

Zur Stressminderung helfen auch Bäder.

Schaumbad mit Milch und Honig wäre empfehlenswert.

Zusätzlich wäre pro Tag eine Tasse Buttermilch Vitamin Getränk.

TV und PC auf ein Minimum reduzieren.

Zwischendurch eine Salatgurke essen die zur Unterstützung des Darms dient.

Es gibt auch spanische kleine Gurken in 200gr Bechern.

Du kannst dir auch fisch fertig machen.

Nicht unbedingt mit Panade drum.

Dazu eignet sich auch eingefrorenes Gemüse.

Zur Ergänzung kaufst du dir noch eckes Traubensaft rot.

Das dient zur Blutbildung.

Du kannst mit einem einfachen Rasierapparat mit Langhaarschneider den Haarwuchs selber entfernen.

Nur da entfernen wo der Haarwuchs am stärksten ist.

Regulär müsste sich mit der Zeit der starke Haarwuchs zurück bilden.

Sowas geht nicht von heute auf morgen.

Gruß Ralf

Antwort
von Ole638, 42

Hallo!

Ich würde das Gespräch mit deinem Hausarzt suchen und fragen, ob er dich vielleicht zu einem Spezialisten überweisen kann. Gib nicht auf, irgend ein Arzt kann dir sicher helfen.

Antwort
von Coza0310, 13

http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Hirsutismus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten