Frage von iddontkcree, 94

Depressionen durch Schule - was tun?

Ich mache mein Abi - bevor stehen mir jetzt noch die zwei mdl. Prüfungen. Jedoch bin ich kaum in der Lage noch was in meinen Kopf zu bekommen. Schon seit Anfang der 13. hab ich durch den ganzen Dreck leichte-mittlere Depressionen. Eigentlich bin ich ein recht guter Schüler im zweistelligen Bereich, nur seit ca einem 3/4 Jahr verschlechtere ich mich weil es einfach nicht mehr geht. Ich hab kaum noch freude an etwas, komme zu nichts und würde am liebsten das Fenster aufmachen und den ganzen sinnlosen Müll rauswerfen... und noch paar weitere Sachen

1.Nun mach ich etwas falsch beim lernen oder so? 2. wen kann ich anklagen? Und wie stelle ich das genau an? (habe noch nie zuvor jemand angeklagt) Jemand muss für meine Leiden bezahlen

Ich brauche dringend tipps was ich tun kann

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo iddontkcree,

Schau mal bitte hier:
Schule Gesundheit

Antwort
von freakiierillo, 17

Ich hab mein Abi letztes Jahr gemacht. Ich kann verstehen wie du dich fühlst, mir ging es auch so. Is halt einfach ein wahnsinniger Druck, mit dem jeder anders umgeht. Wichtig ist, dass du dir darüber klar wirst, das du schon so weit gekommen bist und es jetzt nur noch der Endspurt ist... Lass jetzt bloß nicht den Kopf hängen, streng dich nochmal an und danach kannst du dir dann eine kleine Auszeit gönnen! Viel Glück, du schaffst!
(Ps. das mit der Anklage war hoffentlich nur ein Scherz, du glaubst ja wohl nicht das du dafür Schmerzensgeld bekommen kannst :D )

Antwort
von Wonnepoppen, 37

Mit dieser Einstellung, daß du jemanden anklagen willst, bzw. für deine Leiden bezahlen soll, wäre ein Psychologe zuständig!

Ansonsten gibt es pflanzliche Mittel, z.b. Johanniskraut, das du einnehmen kannst!

Wer hat die Diagnose "Depression"gestellt?

Kommentar von iddontkcree ,

war schon beim psyc :/ seit paar Monaten

Und die Verantwortlichen (also schule) wird bezahlen - muss

Kommentar von Wonnepoppen ,

Weswegen?

Kommentar von iddontkcree ,

weshalb ich jeden Tag so leiden muss - immer wenn ich auf meinem Schreibtisch den Mist sehe ist der Tag schon kaputt :/

Deshalb muss dafür jemand angeklat werden - ich kann es ja nicht einfach so weiter laufen lassen

Kommentar von Wonnepoppen ,

Dann mußt du etwas dagegen tun, aber nicht andere dafür verantwortlich machen!

Hat dich irgendjemand dazu gezwungen das zu tun, weswegen du die Probleme hast?

Kommentar von iddontkcree ,

ich hab ja keine andere Wahl als Abi zu machen - was soll man denn sonst machen?

Kommentar von HierBinIch321 ,

Etwa einfach die Schule verlassen? du hast schon mittlere Reife! Du gehst in die 13. klasse an einem Gymnasium, bist also 18-20 Jahre alt, und schiebst die ganze Schuld auf andere, das mit den verklagen ist ja kindergarten hoch 3. Man muss nicht studieren, um erfolgreich zu sein! vor allem wenn einen das lernen so auf den geist geht!

Antwort
von celaenasardotin, 49

Warum solltest du jemanden anklagen können? Den Staat für das bescheuerte Schulsystem? Wobei du ja anscheinend noch durch das deutlich entspanntere G9 gehst. Tatsache ist , dass das Abi immer schwer ist und man einfach viel lernen muss. Das macht den wenigsten Leuten Spaß , aber das ist nunmal so. Falls du studieren willst , solltest du dich darauf einstellen , dass das Abi eine kleine Zwischenprüfung im Leben ist. Tatsache ist aber auch,dass Viel zu viele Kinder zum Abi gezwungen werden , obwohl sie nicht geeignet sind. Viele Gymnasiasten haben dein Problem , aber die letzten Prüfungen sind in einigen Wochen , also nimm nochmal all deine Kraft zusammen und lerne. Motivieren sollte dich die Zeit danach. Und du kannst die natürlich die Frage stellen , ob die Welt untergeht , wenn du nicht überall zweistellig bist

Kommentar von iddontkcree ,

ja den Staat oder das Bildungsministerium - eines von denen. Immerhin leide ich stark darunter - sobald ich aufstehe und den Dreck sehe ist der Tag schon versaut

Ja ich werde wohl studieren - hab ja kaum eine andere Wahl, wenn ich wenigstens bisschen Geld verdienen möchte.

Die Schule hat mir bereits jegliche Motivation genommen - und danach kommt das Studium wo ich ja noch mehr lernen muss - tolle Aussichten.

Leider hab ich in den schriftlichen nicht sonderlich geglänzt - deshalb muss ich noch 8 Punkte in den mdl zusammen kriegen

Kommentar von HierBinIch321 ,

Das mit den Verklagen ist ja mal Mist. Wenn dir die Schule nicht taugt, kannst du ja auch einfach aufhören, du hast sowieso mittlere reife mit abschluss der 10. 

Man muss nicht studieren, wenn man später ein bisschen geld verdienen will! Man kann sich auch ohne hocharbeiten oder selbst eine Firma gründen. Wenn dir das Lernen so viel stress macht, dann lass es bleiben, denn das studium besteht aus lernen und da wirst du dann erst verzweifeln. Merke: Es gibt IMMER alternativen! Du musst für dich selbst entscheiden welcher weg dir passt.

Kommentar von celaenasardotin ,

Außerdem schaffen es ja andere Schüler auch. das klingt vielleicht hart , aber wenn du die Schule nicht schaffst , bist du vielleicht einfach nicht dafür geeignet. auf was willst du denn verklagen? schlachten schulssystem? tut mir leid , aber entweder kämpfst du dich da durch oder du verlässt die schule. ist doch nicht das Problem vom Staat , wenn du die falsche schule besuchst , wir sind ja nicht in amerika. und ich habe bei deiner Einstellung ehrlich gesagt keine Ahnung wie du ein studium schaffen willst oder überhaupt arbeiten. wer stellt dich denn freiwillig ein bei so einer arbeitsmoral. willst du später mal deinen Arbeitgeber verklagen , weil der will , dass du Leistung erbringst? wir leben nun mal in einer Leistung gesellschaft und da ist sowas normal. ja schneller du das lernst umso besser

Kommentar von iddontkcree ,

ich schaff die schule, und das auch gar nicht schlecht (i.d.R. bin ich im Zweistelligen) aber was schafft die schule mit mir?

Klar leben wir in einer Leistungsgesellschaftt - aber ist das der richtige Weg für die Gesellschaft?

1940 hieß es auch..ist halt so (hitler judenverfolgung) - aber war das richtig?

Antwort
von HierBinIch321, 58

Du musst dich doch ablenken können, sei es durch ein Hobby oder durch Freunde. Wenn du Lernpausen machst, dann denk auch nicht ans lernen, sondern konzentriere dich auf etwas, was dir Spass macht. Du hast ja sowieso schon die 3 schriftl. abiturprüfungen, da hast du eh den größten berg schon ünerwunden. Die 2 mündl. schaffst du dann doch auch leicht.

Kommentar von iddontkcree ,

soblad ich morgens aufstehe und auf meinem Schreibtisch den kram sehe ist der Tag quasi schon gelaufen :/

Kommentar von HierBinIch321 ,

Wie die Person unten schon antwortete, musst du an die Zeit nach dem Abi denken und was du erreichen willst. Setz dir das als Ziel und ändere schlichtweg dein Denken von ,,ah so ein schmarn" zu ,,auf gehts, hilft nicht". Entschlossenheit und Kampfwille sind wichtig im Leben, du wirst noch mehr solche ,,Prüfungen" im Leben durchlaufen. 

Antwort
von celaenasardotin, 15

Also ganz ehrlich deine Einstellung ist total lächerlich , wenn du nicht lernen willst , dann verlass die schule. Es ist ein Privileg, dass du so lange die schule besuchen darfst und nicht schon arbeiten musst , um dich zu versorgen. Wir leben in einer Leistung gesellschaft , also komm damit klar , dass du auch mal was leisten musst. Wenn das Abi dir schon zu viel ist , wie willst du denn dann im Leben weitermachen. Dir wird sicher nichts geschenkt. Nicht die schule muss dich motivieren , sondern du selbst. Ist ja schließlich dein Leben u d du bist erwachsen.

Kommentar von TheTrueSherlock ,

Wow, hier ist jemand sehr empathisch - Ironie aus.
Klar ist man froh, dass man nicht in einem Land zur Welt gebracht wurde, in dem Krieg herrscht, Mädchen nicht zur Schule gehen dürfen etc. Aber ist das dein Ernst? Es gibt nun mal Menschen, die mit der Leistungsgesellschaft und dem hohen Druck nicht klar kommen. Es hilft diesen Menschen sicherlich nicht sich einzureden, dass sie es ja soo gut haben etc.

Die Bedingungen in dieser Gesellschaft sind falsch und nicht die Menschen, die mit den Bedingungen nicht klar kommen.
Wir sind keine Roboter, die pausenlos ackern können ohne i-welche Fehler zu machen. Das ist nämlich der Trend und das ist erschreckend!

Kommentar von celaenasardotin ,

Ja , klar ist das so , aber dann sollte man nicht krampfhaft meinen Abi machen zu müssen und danach studieren. man kann auch mit Realschulabschluss und einer Ausbildung viel erreichen. wenn man sich für den weg entscheidet , darf man sich nicht dauernd beschweren. klar ist es hart , aber das ist es für alle

Kommentar von iddontkcree ,

klar ist es so, aber ist es auch der richtige weg der Gesellschaft?

1940 war ES halt auch so - aber war es richtig?

So wie du es schreibst wirskt du auf mich wie einer der jeden Tag 8-10 Stunden arbeitet in einer kleinen Wohnung lebt seine abgaben zahlt, und sagt - naja so ist es

Kommentar von celaenasardotin ,

vor allem klingt das für mich mehr nach kein Bock als nach was anderem. normalerweise ist nämlich nicht das Problem , dass man etwas lernen , sondern die Menge und die Art und Weise. aber das klingt hier einfach anders , deswegen kann ich das auch nicht so ernst nehmen. ich kenne Leute , die in der schule eine Depression hatten und wenn das so schlimm war , wie hier beschrieben , haben die alle die schule verlassen

Kommentar von iddontkcree ,

ja nur ich kann die Schule nicht verlassen, da ich sonst hartzen muss - und darauf hab ich auch keine Lust. Sicher sehr entspannt, aber doch etwas zu wenig.

Weis auch nicht was ich machen soll

Kommentar von celaenasardotin ,

Du hast doch einen ralschulabschluss. Außerdem kannst du ja das abi oder Fachabi auch auf andern weg machen. vielleicht machst du erstmal eine Aubildung und danach kannst du dich immer weiter hocharbeiten. deine Einstellung , dass man nur mit studium Geld bekommt ist totaler quatsch

Kommentar von celaenasardotin ,

Liebe iddontkcree, falls es dich beruhigt. ich arbeite zwar viel , aber deshalb kann ich auch meine freie Zeit entspannt genießen. ich leite viel und deswegen kann ich auch meine Freunde treffen und die Zeit genießen ohne ständig darüber nachdenken zu müssen , ob ich nicht was anderes machen müsste. ich lebe eben immer im Moment und denke nicht ständig an das was ich sonst so machen müsste

Antwort
von Maxim91, 36

Leistung = Zeit x Arbeit.

..und das erzeugt Stress, Druck, nervt, Fuckt ab.
..und das ist normalität.

Entweder kommt man drauf klar und ist erfolgreich im Leben oder man kommt nicht drauf klar und findet sich entsprechend in der Unterschicht wieder, wobei Unterschicht jetzt nichts negatives sein muss.

Kommentar von iddontkcree ,

Doch ist es  - wäre es zumindest für mich

Kommentar von Maxim91 ,

Dann solltest du dich reinhängen und versuchen klar zu kommen.

Es geht nichtnur dir so - anderen geht es genauso, nur die ziehen es nicht in betracht jemanden zu verklagen, da sie vll. migranten sind  die seit 2 jahren in deutschland leben oder die familie am existenzminimum kratzt, die haben ganz andere probleme und sorgen und nicht den luxus sich über ihre psyche zur beklagen und einen sündenbock dafür zu suchen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community