Frage von erikaydin386, 91

Depressionen durch Fragen , wie verhindern?

Hallo liebe GuteFrage-Community , Ich mache mir oft Gedanken , wie mein Leben später sein wird und ob ich mit dem ganzen Druck klar kommen würde . Mit Druck meine ich , dass die guten Zeiten mal nie wieder zurückkommen z.B mache ich mir diese Gedanken oft nach einer witzigen Nacht , die ich mit meinen Freunden verbracht habe . Wenn ich dann nochmal Heim komme , will ich das unbedingt nochmal erleben , jedoch ist mir klar , dass ich die Zeit nicht zurückdrehen kann ... Dasselbe Gefühl habe ich , wenn meine Eltern sterben , ich meine , ich kann die Zeit ja nicht beeinflussen und das macht mich sehr traurig . Früher machte ich mir diese Gedanken gar nicht . Nun wollte ich eigentlich fragen , ob es auch bei euch so ist und wie ich dieses Gefühl loswerde . Danke im Voraus !

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ArunMuemmel, 20

Lebe im jetzt und versuche jeder Situation das beste abzugewinnen. Ich finde es da immer hilfreich, wenn man ein Tier hat das man sich als Vorbild nehmen  kann. Bsp. Hunde, Katzen, Pferde... Er ist ihnen schlicht egal, woher du kommst oder wohin du gehst. Wer du bist oder nicht. Hunde freuen sich meist schon dich wiederzusehen, nur weil du mal fünf Minuten aus der Sicht warst. Also freuen dich über jeden Moment, den du mit deinen Eltern hast, anstatt dir Sorgen zu machen wie lange du sie noch hast. Das weiß niemand und ist auch besser so.

Antwort
von Ultimator2001, 41

Denke an deine Zukunft!! Du wirst sicher mal eine tolle Partnern/ Partner finden, eine schöne Zeit mit ihr/ihm verbringen Kinder bekommen usw. Was das Sterben betrifft: ALLE, wirklich ALLE müssen sterben. Die Zeit ist nicht Endlos wir müssen alle mal da durch. Ich freue mich jedoch darauf zu sterben, nicht weil ich so ein Typ bin der sich mal einfach so in die Luft jagt sondern weil ich weiss, dass da wo ich hin komme, alles vollkommen ist.

Kommentar von Ultimator2001 ,

Bitte, ich helfe gerne. Wenn du möchtest, können wir mal schreiben per Kik zum beispiel

Kommentar von Ultimator2001 ,

Du musst dich auch nicht unter Druck setzen, denn du weisst: das Leben hat noch keiner Überlebt. (Ausser Jesus Christus, Sohn Gottes)

Kommentar von erikaydin386 ,

Heh , ich glaube nicht an Gott :) Trotzdem danke ;)

Antwort
von 3runex, 42

Das denke ich mir auch immer. Mit 15 dachte ich mir, dass mit 12 alles besser war und mit 18 dachte ich dann, dass mit 15 alles besser war... Und ich bin mir zu 100% sicher, dass ich in ein paar Jahren zurückblicken werde auf diese Zeit und mir denken werde wie schön doch dieser Abend war, als ich da saß und mit einem Kollegen sprach und erikaydin386's Frage beantwortete.

Ich habe, aber noch keine Antwort darauf gefunden und so wird es auch wohl für immer weitergehen...

Kommentar von Ultimator2001 ,

Lebe den Moment! Lebe jede Minute so als ob es deine Letzte wäre. Sammle Erinnerungen. Plane Grossartiges! Gib dich geschlagen, was die Vergangenheit betrifft. Du kannst sie nicht zurückdrehen. Du musst den Moment leben!

Kommentar von 3runex ,

Das ist das Ziel, aber leider nicht der Weg :) - Wenn ich es könnte, dann würde ich. 

Aber ich habe aufgegeben und lebe in meiner schönen Vergangenheit.

Kommentar von Ultimator2001 ,

Das Leben ist zum Ausprobieren da, zum Fehler machen, nicht zum Aufgeben! Sondern zum Aufstehen!

Kommentar von 3runex ,

Welch schöne Worte. Danke :))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten