Depressionen aber nicht bereit darüber zu sprechen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

es ist normal das du nicht sofort mit einem Psychologen reden möchtest ...
wenn du zu einem gehst werden die ersten Sprechstunden daraus bestehen ,dass er dich besser kennen lernt .
dein Psychologe wird dann merken wann du bereit bist darüber zu sprechen.

ich saß ein halbes Jahr alle 2 Wochen da und habe nicht ein Wort gesagt .

mittlerweile erzähl ich ihm beinahe alles und ich weiss, dass es niemand anderes herausfindet wenn ich das nicht möchte 

Liebe Grüße und viel Glück :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Suche dir eine Vertrauensperson und rede darüber. Sprechen ist wichtig, da du es sonst in dich hineinfrisst. Am besten ist ein Psychologe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vllt kannst du dich ja mit einen freund unterhalten zb über facebook oder anderen plattformen. so entkommst du den zwang direkt zu reden aber kannst dich trotzdem jemanden mitteilen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von benuzzaname
15.02.2016, 22:29

ich möchte niemanden aus meinem freundeskreis damit belasten

0

Ich schreibe meinem Psychiater immer Zettel mit Dingen, die ich nicht sagen kann. Und dann fragt er mich drüber aus. ^^ Ist einfacher, als frei in Chaos drüber zu reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo erst einmal.

Du kannst zum Beispiel bei einer Telefonhotline anrufen. Die können dir helfen und es ist alles anoniem, also braucht es dir nicht peinlich zu sein.

Es wird trotzdem gut sein, wenn du mit irrgendwem den du vertraust redest. vielleicht könnt ihr den Grund für die Depresionen finde. Dann könnt ihr euch eine Lösung für dein Problem finden.

Ich wünsche dir noch viel Glück und hoffe ich konnte helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reden ist da aber nunmal das wichtige....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nunmal der schwierigste Schritt in einer Depression , darüber reden fällt immer schwierig aber wenn du den Willen hast etwas zu ändern musst du dich überwinden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest, da du ja vor anderen Angst hast, vielleicht auf so einer Seite mit anderen Austauschen und über deine Depressionen reden kannst , aber wo du auch gleichzeitig Anonym bleibst und somit kann dich keiner kennen.

Oder du vertraust dich einer Person an, die du zu 100% vertraust, das könnten deine Eltern oder Freunde sein. Großeltern sind da auch gute Vertrauenspersonen und können dir immer einen guten Rat geben, da sie schon sehr viel erlebt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast du es schon versucht bei einem psych?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du muss dich überwinden u mit jmdem darüber sprechen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe Dich. Das ist aber auch schwer. Am besten ist natürlich wenn Dir der Therapeut sympathisch ist. Am Anfang erzählst Du nur das nötigste. Nach und nach erzählst Du alles. Es ist nicht so schwer😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung