Depressionen kann nicht mehr leben?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallöchen Liebes (:

Hier spricht ebenfalls eine 15-jährige, die nicht gerade wenig Kontakt zum Thema SVV sowie Depressionen ect gemacht hat. Ich kann erahnen, wie du dich fühlst. Ich selbst habe seit 7 Jahren Depressionen, seit einem Jahr war es richtig heftig, dann habe ich die Therapie angefangen.

Das kann ich dir nur raten! Ein Besuch in der offenen Klinik wäre vielleicht ganz angebracht. Oder gehe zu deinem Hausarzt und lege alle Karten offen auf den Tisch. Mit den kompetenten Ärzten kann man wirklich gut reden und dir wird gut geholfen. Ich hatte auch Suizidgedanken, klar, das Leben ist nicht jedermanns Sache, aber wieso nicht noch einmal versuchen? Gib dem ganzem eine Chance, gib dem Zeit. Bei mir hat es nur ein halbes Jahr gedauert, um von den Gedanken wegzukommen, wie es bei dir sein wird, weiß ich natürlich nicht, ich kenne dich ja auch nicht.

Ich kann dir das nur ans Herz legen, dass du es noch einmal versuchst!

Falls du bereits Tabletten genommen oder sonstwie in Lebensgefahr schwebst, rufe die Feuerwehr 112, Nummer gegen Kummer kannst du ganz easy googlen. Falls du nicht mit Menschen reden kannst, suche dir einen Ansprechpartner in deiner Sprache auf 7cupsoftea die sind in der Regel ganz nett.

Gute Besserung! Dein Leben ist mehr wert, als du denkst (: Ein Versuch kostet nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 123MeineWelt123
27.03.2016, 21:04

Danke für die Antwort, sie hat mich gerade zum Nachdenken gebracht ob mein Leben wirklich so wertlos ist, wie ich glaube.

Ich bin zwar nicht die Fragenstellerin, wollte dir aber trozdem danke für die Antwort sagen

0

Ich verstehe dich. glaub mir nach dem deine Schulzeit vorüber ist und du selber für dich entscheiden kannst, dann ist alles besser! einfach augen zu und durch diese phase. Du schaffst das schon. Du brauchst einfach wenigstens eine Person die doch versteht und dir bei Problemen hilft. Ich hoffe dir geht es bald besser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh doch zum Jugendamt wenn du dich wirklich so schlimm fühlst, und wenn du es für nötig hältst zu einem Arzt oder Psychologen. Aber ich gehe von einer pubertären Phase aus, das vergeht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht aufgeben, du schaffst das!
Wie wäre es wenn du zum Psychologen gehst? Das hilft sehr wenn man einem alles erzählen kann und er es nicht weitersagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt heutzutage kostenlose psychiatrische Betreuung. Du solltest dir überlegen das Ganze in Anspruch zu nehmen.

Suizid wäre keine Lösung, denn damit würdest du all den anderen zeigen, dass sie die Oberhand haben und dich gebrochen haben.

Ich bin mir sicher, dass es Menschen gibt, denen du wichtig bist und selbst, wenn es nicht direkt in der Familie ist, dann eben woanders.

Informier dich einfach mal online, ob es in deiner Umgebung Betreuung gibt. Vielleicht können sie dir auch bei deinen schulischen Schwierigkeiten helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such dir Hilfe es gibt viele Seiten zum anrugen

 

 

 

Homepage ›

Kinder und Jugendtelefon ›

anonym und kostenlos

Anonym und kostenlos - was heißt das?

Wenn Du uns anrufst oder uns schreibst, kannst Du "anonym" bleiben. Das
heißt, Du musst Deinen Namen nicht sagen und wir geben keine
persönlichen Daten von Dir weiter oder schalten von uns aus andere
Institutionen oder Ämter ein.

Ganz wichtig: Dein Anruf erscheint nicht auf der Telefonrechnung Deiner
Eltern - egal, ob Du uns vom Festnetz oder vom Handy aus anrufst.

Außerdem kostet Dich der Anruf nichts, egal, ob Du aus dem Festnetz oder vom Handy aus anrufst.

Du sollst auch wissen: Wir nehmen auf
keinen Fall von uns aus Kontakt zu Dir auf und wir können uns auch nicht
mit Dir treffen. Wir sind aber immer telefonisch und per email für Dich
da!

In Fällen, in denen die Gefahr besteht, dass dein eigenes oder das Leben
von anderen akut bedroht ist, sind wir gesetzlich verpflichtet, dies
bei der Behörde bzw. der Polizei anzuzeigen.

Wir möchten dich darauf hinweisen, dass die em@il-Beratung keine akute Hilfe leisten
kann. In der Regel beantworten wir Mails innerhalb von 1 bis 2 Tagen.
Wenn viele Mails eingehen, kann es auch schon mal länger dauern bis du
eine Antwort erhältst. Daher ist es sicher besser, wenn du dich in
akuter Not direkt an unser Kinder- und Jugendtelefon (Montag - Samstag
von 14.00 Uhr – 20.00 Uhr unter der Telefonnummer 0800 – 111 0 333 oder
116 111) wendest oder an eine andere Beratungsstelle beispielsweise die
Telefonseelsorge (Telefonnummer  0800 – 111 0 111 oder 0800 – 111 0
222), die rund um die Uhr erreichbar ist.

 

Drucken

nach oben

› Allein mit Deinen Problemen?

› Ruf' uns an oder schreib' uns!

› Jugendliche beraten Jugendliche

› email-Beratung

› Beratung bei Web-Sorgen

› Beratung bei sexuellem Missbrauch

› unsere Beraterinnen und Berater

› anonym und kostenlos

› Themen und Anfragen

› Standortkarte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfehle dir dringend die Nummer gegen Kummer. https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

Dort kannst du kostenlos und anonym anrufen (oder eine Mail schreiben) und mit Leuten reden die sich mit so etwas auskennen. Die haben täglich mit so etwas zu tun und wissen dir zu helfen.

Du brauchst wirklich keine Angst zu haben dort anzurufen, denn die Leute dort sind wirklich sehr nett und sagen auch nichts weiter (deiner Mutter erst recht nicht).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung