Frage von nessihehe, 69

Depressionen - Selbsthass?

Hey also ich gucke mich oft im Spiegel an und ich weis nicht wieso aber wenn ich mich anguck fang ich einfach sofort zum heulen an... ich duschen im dunkeln weil ich meinen Körper hasse... Ich zieh so gut wie nur Jogginghosen an weil man da meine fetten Füße nicht sieht. Ich weiss eigentlich dass ich nen normalen Körper hab aber ich hab diese komischen Oberschenkel die abnormal fett sin ( dass ist angeboren und dass hat meine Mutter auch aber meine Schwester nicht ) und dadurch dass ich weiß dass ich dagegen nichts machen kann macht es mich so fertig un ich hasse diesen Körper einfach. Ich ritze mich ab un zu und hab auch ab un zu geraucht und ich trinke Alkohol. Was kann ich dagegen tun?😭 Achja und ich habe Borderline und eine Essstörung vom Arzt diagnostiziert bekommen.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CuzaUser, 31

Das hört sich schlimm an. Selbsthass und vor allem ritzen, Alkohol und rauchen sind der falsche Weg. Ich rate dir zum Psychater zu gehen und dich auf den Weg der Besserung leiten zu lassen! 

Denk an schöne Sachen, wenn du solche Gefühle wieder hast. Beschimpfe die Gefühle oder sag dir, dass sie nicht echt sind!

Denn ob sie echt sind, entscheidest du, also bleib stark und nimm die Herausforderung des Lebens an!!! Glaub an dich.

Und, tut n mir leid das ich keinen Kommentar schreibe, habe grade keine Tastatur...

Psychater sind dafür da, dass man bei ihnen heult, es ist komplett okay, wenn es dir hilft tu es (wenn du musst).

Es ist normal.

Kommentar von nessihehe ,

Dankeschön!

Antwort
von Pusteblume8146, 34

Weißt du, an jeder Ecke höre ich, dass Jemand mit sich, bzw. vor allem seinem Körper nicht zufrieden ist. Ich habe selbst mal sehr unter meinen wirklich sehr kleinen Brüsten gelitten und tu das in gewisser Weise manchmal immer noch, wobei sich das sehr gebessert hat. Mich macht es wirklich wütend, dass Jeder einen "perfekten" (was eh jeder anders definiert) Körper haben will, dabei kommt es darauf am allerwenigsten an. Wenn ich mich im Spiegel anschaue, ich ganz unvoreingenommen - ohne dass ich die Meinung von Anderen oder der Gesellschaft im Hinterkopf habe - kann ich mich schön finden (ich meine damit besonders den Oberkörper, eben wegen den Brüsten). Dass wir einen Körper schön oder "hässlich" finden, ist doch nur die übertragene Meinung, die wir übernommen haben von Außen. Ein schlanker Körper= beliebt, erfolgreich, attraktiv. Das ist die Formel, nach der die Meisten denekn und wonach Jeder leben soll. Will ich aber nicht. Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich mir niemals die Brüste vergrößern lassen werde. Weil ich es nicht einsehe. Irgendwo anders auf der Welt verhungern die Leute, die ernährt werden könnten, durch das Geld, das ich für eine Brust OP zahlen würde. Und glaubst du, von den Menschen würde es Jemanden interessieren, wie dein Körper aussieht? Nein.

Ich meine damit nicht, dass einem der Körper egal sein sollte. Sondern nur, dass man darauf nicht seine gesamte Aufmerksamkeit bezieht. Wir sind so viel mehr als nur Aussehen, Oberflächlichkeit und Körper. In dir ist Leben, deine eigene Persönlichkeit, deine Stärken und Schwächen. Und dein Körper ist nur ein Teil davon. Ich arbeite jeden Tag daran, um mit meinem Körper zufriedener zu sein. Tu du es auch!

Außerdem können wir dankbar sein, wenn der Körper funktioniert. Es gibt so viele kranke Menschen, die alles für einen gesunden Körper geben würden.

Eine Übung. Auch wenn es dich am Anfang Überwindung kostet: Stelle dich nackt vor den Spiegeln und sage dir: "Ich bin schön!". Und es ist sowas von egal, wie dick dabei deine Oberschenkel sind, oder ob du Cellulite hast. Völlig egal. Du bist schön. Auf deine Art. Punkt. Viel Glück :)

Kommentar von nessihehe ,

Danke für die ausführliche Antwort! Ich versuche auch mir immer zu sagen dass ich so bin wie ich bin und ich daran halt nix ändern kann weil es genetisch bedingt ist wie ich aussehe, aber wenn ich mir es dann sage komm ich mir selber wie ne Lügnerin vor und ich komme eigentlich gar nicht dazu mich nackt vor den Spiegel zustellen weil ich davor zusammenbreche😐 Ich krieg so einen heftigen heulanfall dass ich ne viertelstunde am boden sitze mir meine Klamotten hole und mich versuche zu beruhigen. Aber ja :/

Kommentar von Pusteblume8146 ,

Bitte :)Aber wie kam es denn dazu? Zu dieser Körpereinstellung? Hattest du die schon immer?

Dann fang doch kleiner an...schau dir das von deinem Körper an, was du gut sehen kannst - seien es die Hand,- oder Fußfesseln, die Unterschenkel...was auch immer. Und schau dir das immer wieder an und sag, es ist schön. Und wenn du das so angenommen hast, schau dir mehr an, usw.

Was genau ist denn dein Problem? Nur die Oberschenkel oder was Anderes auch noch?

Kommentar von nessihehe ,

Oberschenkel und allgemein iwie ich hahah naja ich find mein gesicht hässlich voller pickel un roten flecken... meine haare sin auch nich schön

Kommentar von Pusteblume8146 ,

Aber das sind doch Dinge, die man ändern kann. Ich weiß jetzt nicht, wie alt du bist, aber Pickel verschwinden ja normalerweise auch, wenn man aus der Pubertät raus ist. Bis dahin kannst du dich ja um eine gute Hautpflege kümmern, dass die Pickel vermindert werden...und deine Haare könntest du ja schneiden lassen, zumindest die Spitzen. Das lässt einen gleich gepflegt aussehen und kann auch deinen Typ verändern. Ich weiß ja nicht, wie deine Oberschenkel aussehen, aber meistens ist es ja so, dass man Problemzonen bei sich selbst viel schlimmer sieht, als Andere das tun. Im übrigen finde ich vollere Oberschenkel gar nicht so hässlich, weil es auch sehr weiblich aussehen kann ;)

Antwort
von MondscheinStern, 33

Hallo, rede mit dein Arzt darüber, das muss behandelt werden. Wenn du dich selbst hasst kann dir keiner was gutes sagen, da du es erst selber lernen musst, dein Körper und aussehen zu lieben. Du allein kannst das nur schaffen. Deswegen gehe zum Arzt oder Therapeuten, die können dir da weiterhelfen, besser als normale Menschen wie wir.)

Viel Erfolg:)

Kommentar von nessihehe ,

Dankeschön :) Meine Mutter hat einmal meine Narben gesehn und hat gesagt wenn ich des nochmal mache schickt sie mich in die klapse weil dass krank ist was ich mache :( sie hat nichtmal gefragt wieso :((

Kommentar von MondscheinStern ,

Deine Mutter weiß eben damit nicht umzugehen, verurteile sie deswegen nicht. Menschen sind eben alle verschieden, und sie wollte damit dir auch nur helfen, da in der Klapse Ärzte arbeiten, die sich damit auskennen:) 

Antwort
von AnonymGirlyy, 19

Hallo nessihehe,

Mir geht es oft genauso und ich würde dir raten einen Psychologen oder eine Psychologin aufzusuchen. Man findet nicht immer gleich den richtigen und  geb auch nicht auf wenn es nicht gleich der Richtige ist, aber sie könnten dir wirklich helfen, denn du bist sicher ein wundervoller Mensch und das sollltest du auch selber sehen. :)

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen und es geht dir bald besser.

LG AnonymGirlyy

Kommentar von nessihehe ,

mein Problem ist aber auch dass ich mir meistens nich helfen lasse. Ich kann "fremden" menschen nicht einfach so meine Probleme erzählen weil wenn ich drüber rede sofort wieder zum heulen anfange...

Kommentar von AnonymGirlyy ,

Ich glaube damit kennen sie sich aus... Und du kannst es ja mal versuchen. Wenns nicht klappt, darfst du aber auch nicht gleich verzweifeln. Du findest sicher noch den richtigen Psycholgen, der dir dann auch helfen kann. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community