Depressionen - ja oder nein - hilfe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo SarahMW99,

ich kann dich gut verstehen, in deinen Alter habe ich gerade aufgehört mit dem Ritzen. Heute, 10 Jahre später bin ich in Behandlung wegen einer Depression, die ich damals auch schon hatte. Was ich dir auf jeden Fall rate, ist zu einem Arzt zu gehen, den du vertraust und ihn deine Situation zu schildern. Warte nicht damit, es ist nicht wahrscheinlich, dass es einfach von alleine aufhört.

Es gibt durchaus Hausärzte, die dich nicht ernstnehmen könnten (damit habe ich Erfahrungen gemacht), dann kannst du selbstständig bei Jugendtherapeuten anrufen und einen Termin ausmachen. Die Therapie wird von Krankenkassen übernommen, frage beim Therapeuten nochmal nach. Im Alter von 16 bis 19 war ich bei einer Jugendtherapeutin, ohne das meine Eltern je davon erfahren haben. Es ist durchaus machbar. 

Es ist an sich nichts schlimmes, an einer Depression zu erkranken, aber man muss diese behandeln und das geht auch. Dass ich heute noch damit beschäftigt bin, liegt an der Schwere meiner Traumata und einer genetischen Veranlagung. Man kann auch schneller zurück in die Lebensfreude finden :) , also keine Angst.

Bitte trau dich und gehe zu einem Arzt. Wichtig ist, dass du Helfer findest, bei denen du dich gut aufgehoben fühlst. Alles Gute.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SarahMW99
30.03.2016, 16:23

Okay, danke.

0

Man sagt, wenn man mehr als 2 Wochen eine Depressive Phase hat, ist es eine Depression. Das kann aber auch nur ein Psychologe bestimmen.
Geh einfach mal zu einen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche Trotzdem mit deinen Eltern zu Reden :D

Schmeiss alle Klingen weg und geht zu einen Artz :D glaub mir sie werden dich nicht auslachen wen es deine soge ist. Sie wollen und werden dir helfen. Such einen In deiner näche wenn es dir doch nicht gefällt such dir einen anderen. dein Freund kann ja auch mitkommen :D

Ich schätze du hast Depressionen....Hatte schon viel damit zutuhen (zwar ich hatte es net aber ein Bekanter) Geh wirklich zu einem Pychologen :)

LG und alles gutte auf deinem weg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SarahMW99
30.03.2016, 16:06

Ich kann mit meinen Eltern nicht mal richtig reden :(

Meine Klingen habe ich irgendwann mal weg gelegt und hatte dann eien gute Phase, seitdem finde ich sie nicht mehr. Ist wohl auch besser so... Zu meinem Hausarzt komme ich nicht so einfach hin, da müsste mich jemand fahren,  und dann muss ich sagen warum. Mein Freund wohnt leider nicht in meiner Nähe, wird also schwierig ihm mit zu nehmen, sonst würde er auf jeden Fall mit kommen.

Danke

0

Deine freunde sollten dich eigentlich nicht dazu zwingen mit dem ritzen aufzuhören,da dich das anscheinend ja noch mehr unter druck setzt und ich seh auch nicht ein wieso deine beste freundin deswegen sauer auf dich war?

..Naja,du solltest dich auf jeden fall nicht zu sehr auf die schlechten sachen konzentrieren-am besten du machst ne art kur oder so. du könntest auch mit leuten die das gleiche problem haben darüber reden. es gibt viele internet-foren dafür und es hilft auf jeden fall :))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SarahMW99
30.03.2016, 16:01

Zwingen tun sie mich nicht direkt, in meiner direkten umgebung wissen das nur 2 Freundinnen. Und sie war sauer, weil ich halt an einem Arm und einem Bein ein paar 'kratzer' hatte/habe, und sie hat mich drauf angesprochen (im Sommer im Sportunterricht gesehen). ich habe ihr erzählt dass es kratzer von einer Katze oder so waren. Sie war sauer das ich sowas überhaupt gemacht habe und sie dann auch noch angelogen habe, anstatt mit ihr zu reden.

Ich versuche mich auf die guten Sachen zu konzentrieren, aber ich verstehe mich auch mit meinen Eltern, speziell meiner Mutter nicht so gut, und wir haben oft streit, danach geht es mir immer so schlecht und ich denke wieder daran, das zu machen...

0