Frage von freshmann, 138

Depression was da gegen machn?

Hab seit 4 tagen starke depression mir geht es mies hab weder Hunger noch Durst sozusagen auf ganrnix Lust ich denk nur noch daran was nach dem Tod sein kann wie lange ich noch lebe oder meine Familie ich hab angst

Antwort
von Wonnepoppen, 49

Ob du nur eine depressive Phase hast oder wirklich Depressionen muß ein Arzt (Psychologe ) diagnostizieren!

Ist das der Fall?

Versuche in der Apotheke ein pflanzliches Beruhigungsmittel zu bekommen, sag aber, wie es dir geht!

wenn es ganz schlimm wird, bleibt dir nur die Psychiatrie!

Kommentar von freshmann ,

danke für die hilfe ich werde mal mit mein Arzt reden

Antwort
von 67zuhjnm, 27

Hallo
Depressionen kommen nicht von jetzt auf gleich.
Wenn du in deinem Leben negative Erfahrungen gemacht hast,könnte es sein, dass du diese nicht verarbeitet hast. Es ist sehr gut, wenn du von dir aus weißt, dass du Hilfe brauchst und du dir helfen lassen willst. Mit der Familie reden fällt oft schwer und mit Freunden reden möchte man irgendwann auch nicht mehr, weil man oft nur hört, dass alles gut ist. Wir können gerne mal mehr darüber schreiben, ich habe viel eigene Erfahrungen damit gemacht, da ich selbst in einer Klinik war wegen Depressionen. Bei Jugendlichen ist das nicht selten, ich bin auch erst 17 und wenn man in so einer Klinik ist, ist es erstaunlich, wie viele Menschen daran leiden.
LG

Antwort
von btr98, 57

Hast Du mit jemanden schon mal darüber gesprochen. Der erste Schritt ist sich seine Probleme von der Seele zu reden, zu einer Person, zu der man Vertrauen und keine Scheu hat.

Sonst kann Dir keiner helfen diese schwierige Lebenssituation zu bewältigen. Du bist auf Hilfe von anderen angewiesen Bist Du eigentlich in Behandlung bzw. hast Du schon mal Medikamente oder eine Therapie bekommen?

Falls nicht, wäre es vielleicht doch sinnvoll sich bei einem ausgebildeten Psychotherapeuten oder einem Psychiater vorzustellen und die Ursachen zu finden, denn eine Depression kommt nicht von gestern auf heute.

Oft ist es ein schleichener Prozess. Gab es irgendwie Stress zu Hause, in der Schule oder irgendwo anders? Denke immer daran, dass Dir geholfen werden kann und vielleicht solltest Du es mal mit Autogenem Training versuchen, das hat mir auch in vielen schwierigen Situationen geholefn und ich gebe es gerne an andere Leute weiter, weil es sehr einfach und effizient ist und wenn man es öfters macht, geht es einem mit der Zeit wirklich besser.

Probiere es einfach mal aus. Viel Erfolg und alles gute für Deinen weiteren Lebensweg.

Kommentar von freshmann ,

na ich war schon in Therapie und jeweils 2×2 Wochen im Krankenhaus plus kur weil ich übergewicht habe und mich immer reinsteiger in sonst was für Sachen un Therapie hat ich auch schon wegen dem reinsteigern hab das immer im der Winterzeit seit 3 Jahren und denk immer über Tod leben Zeit usw nach und dan liegt ich in mein Bett bin am verzweifeln am heulen und Versuch es in mich hinein zu saugen weil ich meinen Eltern (Familie ) verschweige es zerstört mich wirklich innerlich

Kommentar von btr98 ,

Du solltest auf alle Fälle die Therapie fortsetzen, da Du es in diesem Zustand wohl nicht mehr lange aushalten wirst. Es ist am besten, wenn Du auch etwas tust, was Dir gut tut. Gibt es da etwas, was Du sehr gerne in deiner Freizeit machst? Ich würde auf alle Fälle die Gelegenheit dafür ausnutzen, da nächste bzw. übernächste Woche die Schule wieder losgehst. Aber bitte setze die Therapie fort, nur so kann und wird sich etwas ändern können, ok? 

Kommentar von freshmann ,

ja aber was soll mir die Therapie bei der angst helfen die ich habe

Kommentar von btr98 ,

Z.B. damit Du in der Therapie lernst besser mit deiner Angst umzugehen und wie Du Verhaltensstrategien entwickeln kannst, die Dir helfen sollen nicht alles nur schwarz zu sehen. Das hört sich vielleicht ein bisschen blöd an, aber es gibt gute Therapie- und Behandlungsmöglichkeiten, aber Du musst einen Weg finden und Dich irgendwen anvertrauen. Sonst hat das alles hier keinen Zweck, verstehst Du?

Kommentar von freshmann ,

stimmt naja ich werd mir erstmal Rat bei beim Kinderarzt holen und dan schau ich mal weiter ich danke ihnen für ihre Zeit für mich und wünsch ihnen noch ein schönen abend :)

Kommentar von btr98 ,

Danke gleichfalls, wir können ja weiterhin miteinander schreiben, wenn Du möchtest. :-)

Kommentar von freshmann ,

ja wäre ganz cool

Antwort
von FlyingDog, 42

Hallo.     

Erstmal finde ich es einen richtigen, wichgigen und guten Schritt, den du gemacht hast und mitgeteilt hast wie es dir geht...👍 

Vorerst, kannst du dich in aktuellen Krisensituationen kostenlos zb. an die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Nummer: 0800/1110111 oder 0800/1110222 wenden. Hier wird auch Email- oder Chatberatung angeboten, anonym.     

Depressionen lassen sich durch entsprechende Therapien und einer begleitenden medikamentösen begleitenden Therapie sehr gut behandeln. 

Zudem erlernt man, wie man sich durch Soft/-Hartskills aus depressiven Phasen selbst herausholt und es schafft, sich ggf. professionelle Unterstützung zu holen. 

Viele depressiv erkrankte Patienten können aufgrund der therapeutischen Hilfe, ein völlig normales Leben führen und ich wünsche dir, ganz viel Kraft, das du diesen Weg ebenfalls gehen kannst und wirst.     

Liebe Grüße, FlyingDog

Kommentar von freshmann ,

danke das sie mir die Tipps geben und sich zeit genommen haben ich versuch es mal mit mein arzt zu reden bevor ich mich noch selber komplett fertig mache

Kommentar von FlyingDog ,

Herzlich gerne...     

Du, ist eine gern gesehene Anrede wie ich finde...😀     

Das ist genau der richtige Weg, der (Haus)Arzt wird dir beratend zur Seite stehen, dich ggf. an einen Facharzt überweisen oder dir weitere Anlaufstellen benennen, mit derer Hilfe du dann zb. eine Therapie abstimmen kannst, ob vollstationär, teilstationär oder ambulant, kannst du mit ihm dann besprechen falls dies empfohlen wird. Wichtig ist nur, das du dies für dich zulassen kannst und du den Wunsch auf positive Veränderungen hast.    

Liebe Grüße, FlyingDog

Kommentar von freshmann ,

OK aber ich weiß nicht wie die etwas gegen die angst machen wollen die ich habe

Kommentar von FlyingDog ,

Ich verstehe deine Frage bzw. Bedenken und finde es gut, das du dies hinterfragst.     

Für Ängste gibt es durchaus individuell angepasste und abgestimmte Therapieformen, wie diese nun genau aussieht, kann ich dir nicht sagen denn, das muss und wird mit einem Therapeuten mit dir abgestimmt. Das sind alles Punkte, die du dann mit dem Therapeuten oder dem Facharzt absprechen kannst um für dich einen adäquaten, hilfreichen Therapieplan aufzustellen.     

Liebe Grüße, FlyingDog

Kommentar von freshmann ,

ok naja ich Rede mal mit mein Kinderarzt über alles und bedanke mich recht herzlich bei ihnen für ihre Zeit und wünsche ihn noch ein schön abend

Kommentar von FlyingDog ,

Das wünsche ich dir auch und danke, das du offen geschrieben hast. Gerne kannst du dich hier nochmal rückmelden oder mit weiteren Fragen, dich an uns wenden.     

Alles Gute und liebe Grüße, FlyingDog

Kommentar von freshmann ,

werde ich machen :)

Antwort
von federkiel44, 17

Depressionen haben viele Ursachen, körperlicher oder psychischer Art. Wer davon betroffen ist muss zu sich selbst wirklich ehrlich sein und sich fragen: Warum bin ich so niedergeschlagen und unglücklich?

Ist es ein Mangel an Liebe, Zuwendung und Verständnis? Habe ich das Gefühl die Menschen lehnen mich ab? Drückt mich ein Versagen, leide ich an Schuldgefühlen oder lehne ich mich gar selber ab?  Dann brauche ich dringend einen Psychologen oder guten Seelsorger, sonst wird der Zustand immer schlimmer.

Findet man wirklich keine psychische Ursache, kann es am Stoffwechsel liegen, dem etwas fehlt. Hier kann ich besonders Gelee Royal (Weichselfuttersaft der Bienenkönigin) als Trinkampullen für 3-4 Wochen empfehlen. Die gibt es in Drogerien + Apotheken und enthalten ein großes Spectrum an lebenswichtigen Inhaltsstoffen, die unser Körper so notwendig braucht. Ist übrigens auch bei allen Erschöpfungsarten heilsam.

Antwort
von Sareyla, 38

freshmann

Ja Depressionen sind so zusagen die eigene Unzifriedenheit in den meisten Fällen. Natürlich gibt es auch andere Depressionen. Es beste ist sich damit auseinander zu setzen und mit Familienmitglieder oder einer Vertrauens Person darüber zu sprechen. Man kann auch sich um ab zu lenken an die frische Luft sich aus Powern, in den man Sport treibt und man fühlt sich etwas erholter. Sollte alles nichts nützen gibt es die Möglichkeit von einem Arzt ein Medikament dafür zu bekommen.

By Sareyla

Kommentar von freshmann ,

OK danke :(

Kommentar von Wonnepoppen ,

hattest du schon mal eine?

Kommentar von Sareyla ,

ich nicht aber jemand dn ich kenne

Kommentar von freshmann ,

Therapie ja aber wegen anderen gründen

Kommentar von freshmann ,

also weil ich mich zu sehr in schlimme Sachen reinsteiger

Antwort
von nowka20, 11

der psychologe, dein freund und helfer

Antwort
von Abuterfas, 42

Hilfe suchen. Freunde, Psychologe.
ODER: Arschbacken zusammen, aufhören in Selbstmitleid zu baden, Augen geradeaus, einmal schütteln und was erreichen (was auch immer).

Kommentar von freshmann ,

ich bin 15 und meine Familie ist generell ziemlich jung aber ich hab angst vorm tod

Kommentar von Abuterfas ,

Das dürfte so ziemlich jeder haben. Ändert aber nichts an Deinem aktuell lebenden Sein. Also: Auf, red mit Freunden, geh raus etc.

Kommentar von freshmann ,

stimmt :(

Antwort
von DentroGirl, 52

rede auf jeden Fall mit jemandem darüber...

Kommentar von freshmann ,

kann ich nicht weil ich angst hab vor jmnd zu weinen oder Trauer zu zeigen

Kommentar von DentroGirl ,

du brauchst keine angst haben.. es ist auch überhaupt nicht ein Anzeichen von Schwäche oder so wenn du jemandem deine Trauer zeigst oder zu weinen. Wenn du das nicht kannst kannst du dir auch Professionelle Hilfe holen

Kommentar von freshmann ,

ja na mein Problem ist ich bin 15 ja und meine Familie ist auch sehr jung aber ich hab angst vorm Tod weil ich ne weis was danach ist ob ich danach je wieder meine Familie seh oder mit meinen freunden Zeit verbringe usw oder ob das große nix ist was ich mir weniger vorstellen kann als das was kommt

Antwort
von Maleachen, 36

Mit Freunden raus gehen. Morgen ist Silvester. passt doch alles :)

Kommentar von freshmann ,

ja stimmt ich Versuch mal mich abzulenken

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community